Zahlreiche Aktionen und Impulse „pro Ausbildung“

Vom 27. bis 31. März 2017 ruft die Agentur für Arbeit Hagen gemeinsam mit ihren Partnern inzwischen zum vierten Mal in Folge zur „Woche der Ausbildung“ auf. Das Motto der Aktionswoche in diesem Jahr ist: „Ausbildung klarmachen!“.

Damit steht wieder eine aktivitätenreiche Woche mit zahlreichen Aktionen und Impulsen „pro Ausbildung“ unmittelbar bevor. Ziel ist dabei, Arbeitgebern und jungen Menschen den Stellenwert, die Chancen und Vorteile der dualen Berufsausbildung vor Augen zu führen.

Eigene Ausbildungsbemühungen sind ein wichtiger Baustein zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Betriebes. Wer selbst ausbildet, bleibt wettbewerbsfähig und bindet geeignetes Personal langfristig an sich“, so Marcus Weichert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit. „Trotz der stabilen Konjunkturlage, des hohen Fachkräftebedarfs und vieler guter Bewerber ist die Ausbildungsbereitschaft der heimischen Unternehmen im letzten Jahr leider spürbar gesunken. Gleichzeitig ist es schwierig, junge Leute für bestimmte Berufe zu begeistern. Wir möchten ihnen die Vorteile einer dualen Ausbildung nahe bringen und ihre beruf-lichen Chancen darstellen.“

Die zentrale Aktion der „Woche der Ausbildung“ findet in diesem Jahr beim ARCADEON Haus der Wissenschaft und Weiterbildung in Hagen statt, zusammen mit den Ausbildungsmarktpartnern von Kammern, Verbänden, Gewerkschaften und Institutionen. Am Dienstag, 28. März, gibt es dort einen Berufsparcours für Jugendliche. Hier können sie sich an unterschiedlichen Stationen testen und bewähren. Vom Cocktailmixen über Housekeeping bis hin zu Aufgaben in Service, Verwaltung und Empfang/Rezeption sind einige interessante Aufgaben zur Selbsterkundung dabei. Die Partner werden vor Ort ihre Einschätzungen zur Lage am Ausbildungsmarkt abgeben.

Erneut geht es in der Woche der Ausbildung auch um die Ansprache der Betriebe. Zahlreiche Vermittlungs- und Beratungsfachkräfte vom Arbeitgeber-Service und der Berufsberatung gehen in die Unternehmen, um sich ein Bild zu machen und alle wichtigen Fragen rund um das Thema Ausbildung zu erörtern, und – wo es möglich ist – auch zusätzliche Ausbildungsstellen gewinnen“. Sie werden auch konkret passende Bewerberprofile vorschlagen.

Traditionell werden in der Woche der Ausbildung zwei in ihrer Ausbildungsleistung beispielhafte Unternehmen mit dem offiziellen Zertifikat für Ausbildungsförderung der Bundesagentur für Arbeit geehrt. Das Zertifikat vergibt die Agentur für Arbeit in Hagen und im Ennepe-Ruhr-Kreis nur an jeweils ein Unternehmen im Jahr. Der Landrat und die beteiligten Bürgermeister unterstützen diese Aktionen.

Jugendliche, die eine Lehrstelle suchen, können sich immer bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Hagen informieren. Termine für eine ausführliche Beratung können unter der kostenlosen Hotline 0800 4 5555 00 vereinbart werden.

Unternehmen, die eine freie Ausbildungsstelle melden möchten, erreichen den
Arbeitgeber-Service kostenlos unter der Rufnummer 0800 4 5555 20.

Advertisements
Kategorien:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s