Taschendieb „kassiert“ Schläge

   Dortmund – Kalkar – Hagen – Bramsche. Am frühen
Sonntagmorgen (05. Februar) versuchte ein marokkanischer Taschendieb
einem schlafenden Reisenden zu bestehlen. Dieser wurde auf den
Diebstahl aufmerksam und setzte sich mit den Fäusten zur Wehr.

Gegen 00:15 Uhr nutzte ein 21-jähriger aus Kalkar, zusammen mit
seiner Begleiterin (22 aus Hagen), einen Zug von Hagen nach Dortmund.
Im Zug wurde ein 21-Jähriger marokkanischer Taschendieb auf das
schlafende Pärchen aufmerksam und versuchte das Smartphone des
21-Jährigen zu entwenden. Dies bemerkte jedoch die Begleiterin des
Reisenden und weckte den 21-jährigen Reisenden.

Daraufhin entwickelte sich erst eine verbale Auseinandersetzung
zwischen dem Mann aus Kalkar und dem Dieb, die in einer Schlägerei
endete. Nachdem der Zug im Dortmunder Hauptbahnhof ankam, nahmen
Bundespolizisten den polizeibekannten Asylbewerber in Empfang und
brachten ihn zur Wache.

Gegen den Taschendieb der in Bramsche wohnhaft ist, wurde ein
Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und Körperverletzung
eingeleitet. Auf Grund fehlender Haftgründe durfte er später die
Bundespolizeiwache wieder verlassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s