Der Polizeibericht

 

Polizist verletzt – Versuchter Raddiebstahl endet mit
Widerstand und Gewahrsam

Hagen (ots) – Am 05.02.2017 versuchte ein 26-Jähriger ein Fahrrad
zu stehlen und leistete Widerstand gegen die Polizisten. Gegen 06.00
Uhr beobachteten zwei Frauen (18 und 20) am Hagener Hauptbahnhof ein
verdächtiges Geschehen. Ein offenbar betrunkener Mann zerrte an einem
angeketteten Fahrrad und versuchte dieses zu stehlen. Daraufhin
riefen die Zeuginnen die Polizei. Die Beamten konnten den Betrunkenen
von dem Fahrrad wegziehen. Dabei wehrte sich der Hagener erheblich.
Bei der anschließenden Fahrt ins Polizeigewahrsam spuckte und trat er
unter wortreichen Beleidigungen nach den Polizisten. Dabei verletzte
sich ein Beamter leicht. Eine Ärztin entnahm dem Randalierer zwei
Blutproben. Er verbachte die nächsten Stunden im Polizeigewahrsam.
Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Randalierer belästigen Gäste – Widerstand gegen Polizisten

Hagen (ots) – Am 05.02.2017 randalierten zwei Männer (22, 35) und
eine Frau (40) in der Hagener Innenstadt. Die Gruppe pöbelte gegen
00.45 Uhr in einem Lokal der Hagener Innenstadt mehrere Gäste an.
Erst nach mehrfacher Aufforderung der Inhaberin verließen die
Randalierer die Gaststätte. Vor der Tür belästigten sie weiterhin
Gäste. Die von Zeugen gerufenen Polizisten erteilten einen
Platzverweis. Nur die 40-jährige Hagenerin entfernte sich. Die Männer
mussten in das Gewahrsam gebracht werden. Dabei trat der 35-Jährige
nach den Beamten und sprach zahlreiche Beleidigungen aus. Die
Polizisten blieben unverletzt. Allen Randalierern droht jetzt eine
Strafanzeige.

Überfall auf dem Heimweg

Hagen (ots) – In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein
73-Jähriger Opfer eines Überfalls. Der Mann befand sich gegen 01.20
Uhr auf dem Heimweg in Richtung Hestert. Als er sich auf dem Fußweg
zwischen Eugen-Richter und Hördenstraße (oberhalb des
Konrad-Adenauer-Rings) befand, hörte er mehrere Stimmen hinter sich,
wurde im nächsten Augenblick zu Boden gerissen und festgehalten.
Anschließend griffen Unbekannte in seine Gesäßtasche und entwendeten
sein Portemonnaie mit etwa 100 Euro Bargeld und einer EC-Karte. Die
Täter flüchteten, ohne dass der Geschädigte weiterführende Angaben zu
genauer Anzahl, Aussehen oder Fluchtrichtung machen konnte. Hinweise
im Zusammenhang mit dem Überfall bitte an die 986 2066.

Rollstuhlfahrer bestohlen – Polizei sucht Zeugen

Hagen (ots) – Am Freitagmittag gegen 12.40 Uhr wollte ein 67 Jahre
alter Rollstuhlfahrer an der Bahnhofstraße /Karl-Marx-Straße auf den
Beifahrersitz seines Autos wechseln. Als er sich aus dem Rollstuhl
drückte, rutschte er allerdings ab, sodass er sich zwischen Auto und
Stuhl in hilfloser Lage befand. Ein Unbekannter kam dem 67-Jährigen
zu Hilfe. Während die Ehefrau des Geschädigten aus dem Auto heraus
half, umfasste ihn der Passant von hinten. Unvermittelt wendete der
sich dann ab und entfernte sich in Richtung Fußgängerzone. Nachdem
Mitarbeiter der Hagener Entsorgungsbetriebe dem Mann auf den
Beifahrersitz gesetzt hatten, stellte dieser fest, dass ein
Geldbündel aus der Innentasche seiner Jacke verschwunden war. Es
handelte sich 40000 Euro, ausschließlich bestehend aus
500-Euroscheinen. Nach Angaben des 67-Jährigen hatte der erste Helfer
beim Versuch ihn hochzuheben unter seine Jacke gefasst und dabei
seine hilflose Lage ausgenutzt. Die alarmierten Polizeibeamten
fahndeten nach dem mutmaßlichen Täter, allerdings ohne Erfolg. Das
geschädigte Ehepaar beschreibt den Verdächtigen als etwa 40 Jahre
alten Mann von schlanker Statur, der einen blau-grüngestreiften Schal
trug. Den hohen Geldbetrag hatte der Mann wegen einer größeren
Anschaffung mitgeführt. Zeugen, die weiterführende Hinweise geben
können, melden sich bitte unter der 986 2066.

Von Allem etwas

Letmathe/Iserlohn (ots) – Letmathe

24 jähriger flüchtete bei Kontrolle

Am Freitag, 03.02.2017, gegen 23:17 Uhr, sollte ein Fahrzeugführer
im Bereich der Hagener Straße im Rahmen einer allgemeinen
Verkehrskontrolle angehalten werden. Der Fahrzeugführer missachtete
die Anhaltezeichen und flüchtete. Er erkannte jedoch die
Aussichtslosigkeit seiner Flucht und hielt im Bereich der Bachstraße
an. Hier sicherte er beim Verlasen des Fahrzeugs diese nicht
vorschriftsmäßig, so dass dieses gegen einen Zaun und eine Hauswand
rollte. Grund der Flucht des 24 jährigen Schwerters: Fahrzeug nicht
zugelassen, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und führte das
Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Einbrecher in Bäckereifiliale

Hagener Straße In der Nacht vom Freitag zum Samstag
(03.02./03.02.2017) beschädigten Unbekannte die Zugangstür einer
Bäckereifiliale an der Hagener Straße und betraten diese. Hier
machten sich die Einbrecher an dem Tresor zu schaffen, hebelten
diesen auf und entnahmen den Inhalt. Es entstand erheblicher
Sachschaden. Hinweise zu verdächtigen Personen und/oder Fahrzeugen im
Bereich des Tatortes nimmt die Polizei in Letmathe oder Iserlohn
entgegen.

Iserlohn Gertrudisstraße In der Nacht vom Samstag zum Sonntag
(04.02./05.02.2017) verschafften sich ein oder mehrere Täter Zugang
zur dortigen Schule. Die Täter durchsuchten diverse Räume und
Behältnisse. Über Art und Umfang der Beute lassen sich bisher keine
Angaben machen. Es entstand Sachschaden.

Hansaallee In der Nacht vom Freitag zum Samstag
(03.02./04.02.2017) hebelten Unbekannte einen Staubsauger an einer
dortigen Tankstelle auf und entwendeten das darin befindliche
Bargeld.

Sachdienliche Hinweise zu den Tätern in der Schule und den
Staubsaugeraufbrechern nimmt die Polizei in Iserlohn entgegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s