Viel Arbeit für die Feuerwehr Wetter

ringstr1

Wetter. Der Löschzug Alt-Wetter wurde am Freitag, 27.01.2017 um 14:57 Uhr
zu einer Brandnachschau in der Stuckenholzstrasse alarmiert. Hier war
es im Badezimmer zu einer Verpuffung mit einem kleinen Brand
gekommen. Das Feuer konnte allerdings vor Eintreffen der Feuerwehr
abgelöscht werden, sodass der Bereich nur noch mit der
Wärmebildkamera kontrolliert werden musste. Hier wurden in einem
Bereich erhöhte Temperaturen festgestellt, sodass Teile der Decken-
und Wandverkleidung durch die Einsatzkräfte entfernt worden sind.
Weiterhin wurde festgestellt, dass sich aufgrund der Explosion Risse
im Badezimmerbereich gebildet hatten und dass sich teilweise
Dachpfannen gelöst hatten. Zur weiteren Beurteilung der Einsatzstelle
wurde der Baufachberater vom Technischen Hilfswerk (THW)
hinzugezogen. Durch diesen wurden der betroffene Bereich und das Dach
begutachtet und es konnte eine weitere Gefahr für die Eigentümer
ausgeschlossen werden, sodass diese wieder in das Haus konnten.
Weitere Maßnahmen waren für die ausgerückten ehrenamtlichen Kräfte
nicht mehr erforderlich, sodass der Einsatz um 17:15 Uhr beendet
werden konnte.

Die Löschgruppe Volmarstein und die Drehleiter wurden am Samstag,
28.01.2017 um 15:15 Uhr auf die Hagener Straße alarmiert. Dort war
aus ungeklärter Ursache ein Baum in einem Hang umgestürzt und Teile
davon hingen nun über der Fahrbahn. Die Fahrbahn wurde umgehend durch
die Feuerwehr und der Polizei voll gesperrt und die Drehleiter wurde
in Stellung gebracht, worüber anschließend mehrere Gefahrenäste
beseitigt worden sind. Das Versorgungsunternehmen, AVU, wurde
ebenfalls zur Einsatzstelle alarmiert, da Teile einer Stromleitung
betroffen waren. Nach den Aufräumarbeiten konnten die ausgerückten 13
ehrenamtlichen Kräfte den Einsatz nach guten zwei Stunden für beendet
erklären.

Leider hatte ein Radfahrer kein Verständnis für die Maßnahmen.
Dieser wollte unbedingt die gesperrte Hagener Straße passieren und
schubste dazu sogar einige Einsatzkräfte zur Seite. Als die Polizei
hinzugerufen worden war, zur Feststellung der Personalien, setzte
sich der Radfahrer auf sein Rad und flüchtete von der Einsatzstelle.
Wenn die Personalien noch bekannt werden, wird eine Anzeige wegen
Gewalt gegen Einsatzkräfte erstattet. Zeugen dürfen sich gerne an das
Ordnungsamt der Stadt Wetter (Ruhr) unter 02335/840221 wenden.

Eine weitere Verpuffung im Ortsteil Alt-Wetter beschäftigte den
Löschzug Alt-Wetter am Samstag, 28.01.2017 um 20:43 Uhr. In der
Ringstrasse war es in einer Gartenlaube, aus ungeklärter Ursache, zu
einer Verpuffung aus einem Katalytofen gekommen. Durch den
Einsatzleiter, welcher im selben Haus wohnte und deshalb eine Minute
nach der Alarmierung an der Einsatzstelle war, wurde umgehend eine
Erkundung und Befragung der betroffenen Personen durchgeführt. Alle
Personen waren augenscheinlich unverletzt und konnten sich
rechtzeitig ins Freie retten. Durch den Eigentümer wurde im Vorfeld
das entstandene Feuer mit einem Pulverlöscher abgelöscht. Durch die
Einsatzkräfte wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und es wurde der
betroffene Bereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Da die
Temperaturen aber schnell abnahmen, waren keine weiteren Maßnahmen
erforderlich. Durch die Einsatzkräfte, wurde das weitere betreiben
des Ofens untersagt und die Einsatzstelle wurde an den Eigentümer
übergeben. Alle ausgerückten Kräfte von Feuerwehr und Polizei konnten
den Einsatz nach einer guten Stunde für beendet erklären. Der
Eigentümer der Gartenlaube begab sich am Abend noch selbstständig,
zur Kontrolle, in ein Krankenhaus. Dieser wurde dort allerdings nach
einer ambulanten Behandlung wieder nach Hause entlassen.

Advertisements
Kategorien:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s