Kirchen und Kino: Mein Herz tanzt

 

In der Reihe „Kirchen und Kino“ läuft am Sonntag, 15. Januar, um 17.30 Uhr im Kino Babylon an der Pelmkestraße in Hagen der Film „Mein Herz tanzt“. Zum Inhalt: Der hochbegabte Eyad wird als erster Palästinenser an einer Elite-Schule in Jerusalem angenommen. Durch ein Sozialprojekt kommt er mit dem schwerkranken Israeli Yonatan in Kontakt, der Eyad die Freundschaft anbietet und ihn für die unbekannte (Pop-)Kultur begeistert …

Kurz gesagt: Hochaktuelles Kino mit emotionalem wie politischem Tiefgang, das von dem konfliktbeladenen Mit- und Nebeneinander von Juden und Arabern in Israel handelt. Im Anschluss können die Kinobesucher mit dem Medienpädagogen Michael Kleinschmidt über den Film diskutieren. Und im Detail: Ein israelischer Palästinenser wird als erster Araber an einer Eliteschule in Jerusalem akzeptiert, wo er sich gegen Vorurteile und Schikanen behaupten muss. Die Freundschaft zu einem todkranken Israeli weitet seinen Blick und stärkt gar sein israelisch-palästinensisches  Selbstbewusstsein. Als er sich in eine jüdische Mitschülerin verliebt, nimmt seine hoffnungsvolle Schulkarriere eine entscheidende Wende. Die berührende, mitunter auch humorvolle Parabel nutzt das Erzählmuster der Selbstfindung eines jugendlichen Helden, um mit viel Feingefühl von der vertrackten Koexistenz der verfeindeten Völker zu erzählen. Regisseur Riklis vermeidet dabei  sonst übliche Stereotype und hält meisterhaft die Balance zwischen Leichtigkeit und Drama.

Israel/D/Frankreich 2014. Regie: Eran Riklis. Mit Tawfeek Barhom, Razi Gabareen, Ali Suliman, Yaël Abecassis, Marlene Bajali. 104 Min. Sehenswert ab 12.

Der Polizeibericht

Radfahrer stürzt nach Ausweichmanöver

Hagen (ots) – Am Mittwoch befuhr ein 59-jähriger Fahrradfahrer den
als Radweg gekennzeichneten Gehweg der Herdecker Straße in Richtung
Herdecke. Gegen 11.00 Uhr bog ein 18-jähriger Autofahrer mit seinem
VW Polo, der ebenfalls auf der Herdecker Straße in Richtung Herdecke
unterwegs war, nach rechts auf ein Tankstellengelände ab. Der
Fahrradfahrer musste ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.
Hierbei stürzte er zu Boden und verletzte sich leicht am linken Bein.
Der 59-Jährige wurde vorsorglich einem Krankenhaus zur ambulanten
Behandlung zugeführt. Die Polizei bittet Unfallzeugen, sich unter der
Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

Einbruch in Gemeindebüros

Hagen (ots) – Am Mittwoch begab sich ein 55-jähriger Hagener um
07.45 Uhr ins Erdgeschoss eines Gemeindegebäudes auf der Berliner
Straße. Dort befinden sich die Büroräume der Gemeinde. Der 55-jährige
stellte fest, dass ein Fenster zu den Räumlichkeiten aufgehebelt war.
Bislang unbekannte Einbrecher hatten sich im Verlaufe der Nacht auf
diesem Wege Zugang in die Büros verschafft. Sie durchwühlten alle
Schränke und Schubladen. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme stand
noch nicht fest, was die Einbrecher mitgehen ließen. Die Polizei
bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

Hochwertige Werkzeuge aus Fahrzeug entwendet

Hagen (ots) – Am Mittwoch kehrte ein 56-jähriger Hagener gegen
07.00 Uhr zu seinem Firmenfahrzeug in der Bachstraße zurück. Dort
erlebte er eine böse Überraschung. Bislang unbekannte Auto-Aufbrecher
hatten im Verlaufe der Nacht beide Heckscheiben und eine
Seitenscheibe des VW Caddy eingeschlagen. Die Diebe entwendeten dann
eine Bosch-Bohrmaschine, einen Makita-Bohrschrauber und einen
Werkzeugkoffer der Marke Cimko. Die Höhe des Sach- und der
Beuteschadens stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht
fest. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer
02331/986-2066 zu melden.

Großeinsatz der Polizei gegen Wohnungseinbrüche

Hattingen (ots) – Am Mittwoch, den 11.01.2017, hat die Polizei
erneut mehrere Großkontrollen in Hattingen durchgeführt. Anlässlich
der Einbrüche im Bereich Hattingen Niederwenigern und Niederbonsfeld,
waren am Mittwoch vermehrt Polizeibeamte im Stadtgebiet unterwegs.
Die Beamten wurden auch an dortigen Häusern vorstellig und führten
beratende Gespräche mit den Anwohnern. Uniformierte und zivile
Beamtinnen und Beamte kontrollierten zahlreiche Personen und
Fahrzeuge. Ziel war es, noch mehr Informationen zu bekommen. Durch
die Aktion konnten weitere Erkenntnisse gewonnen werden. Anwohner
gaben zu den polizeilichen Maßnahmen positive Rückmeldungen. Trotz
des großen Polizeiaufgebotes kam es dennoch zu einem Einbruchsdelikt
in der Straße Im Tal. Nach einer Alarmauslösung wurde die Polizei
leider erst mit zeitlicher Verzögerung verständigt. Grund hierfür war
die Angst, dass bei einem Fehlalarm der Polizeieinsatz in Rechnung
gestellt werden könnte. Aufgrund des großen Zeitverzuges konnten
Täter, trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen und Einsatz eines
Polizeihubschraubers, nicht mehr festgestellt werden.

Die Polizei bittet daher erneut:

„Rufen sie an, wenn sie verdächtige Feststellungen wahrnehmen!“
„Scheuen sie sich nicht davor sofort die 110 anzurufen!“ „Jeder
Hinweis ist wichtig!“

Seit 2016 sind Alarmauslösungen, bei denen die Polizei ausrücken
muss, grundsätzlich nicht mehr kostenpflichtig. Kostenpflichtig sind
nur Einsätze die strafbares Verhalten mit sich führen. Hierunter
fallen zum Beispiel vorgetäuschte, oder als Scherz geltende
Einsatzauslösungen.

Das gibt’s im Theater an der Volme:

 

Do, 12.01., 19:30 Trinkhalle am Eck (Schauspiel)

Fr, 13.01., 19:30 Seitensprung mit Zusatzzahl (Schauspiel)

Sa, 14.01., 19:30 Stutenbissig. Oder Hanno bittet zum Erbe (Schauspiel)

So, 15.01., 18:00 Frank Sinatra. Sein Leben – Seine Musik (Revue)

Fr, 20.01., 19:30 Das Gasthaus an der Volme (Schauspiel) AUSVERKAUFT!

Sa, 21.01., 19:30 Agatha Christie – Zehn kleine Negerlein (Schauspiel)

So, 22.01., 18:00 Trinkhalle am Eck (Schauspiel)

Fr, 27.01., 19:30 PREMIERE Hühnchen, ich hab einen Liebling zu rupfen (Schauspiel) AUSVERKAUFT!

So, 29.01., 18:00 Heißer Flirt und Fette Beute (Schauspiel)

Do, 02.02., 19:30 Der Henker von Haspe (Schauspiel)

Fr, 03.02., 19:30 Ich will Spaß! Ich will Spaß! (80er Jahre Revue)

Sa, 04.02., 19:30 Von der Pampelmuse geküsst – Eine Hommage an Heinz Erhardt (Schauspiel)

So, 05.02., 18:00 Trinkhalle am Eck (Schauspiel)

Fr, 10.02., 19:30 Stutenbissig oder Hanno bittet zum Erbe (Schauspiel)

Sa, 11.02., 19:30 Hühnchen, ich hab einen Liebling zu rupfen (Schauspiel)

So, 12.02., 18:00 Hühnchen, ich hab einen Liebling zu rupfen (Schauspiel)

Tickets und Infos: http://www.theaterandervolme.de