Couragierte Zeugen helfen jungen Mädchen

Dortmund. Gegen 22.30 Uhr am Samstagabend (7.11) randalierte eine 31-jährige
Frau in der U-Bahn Linie 42. Nachdem sie mehrere Fahrgäste angepöbelt
hatte, ging sie gezielt und unvermittelt auf zwei junge Mädchen (16
und 17 Jahre aus Dortmund) zu und beleidigte sie massiv. An der
Haltestelle Eisenstraße verließen die Mädchen die U-Bahn, um der Frau
aus dem Weg zu gehen. Diese jedoch folgte den beiden auf den
Bahnsteig. Drei aufmerksame Zeugen erkannten dies und stiegen
ebenfalls aus. Als die U-Bahn weitergefahren war, schlug die offenbar
geistig verwirrte Frau auf dem Bahnstein dem 16-jährigen Mädchen
direkt mit der Handtasche auf den Kopf. Die drei männlichen Zeugen,
die der Frau gefolgt waren, gingen direkt dazwischen und verhinderten
Schlimmeres. Ein vorbeifahrender Streifenwagen nahm sich der
aggressiven Randaliererin an und übergab die offensichtlich geistig
verwirrte Frau in ärztliche Behandlung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s