Anmeldestart für „Deutschland spielt Tennis!“

3…,2…,1…und los! Ab sofort können sich Tennisvereine aus dem gesamten Bundesgebiet wieder für „Deutschland spielt Tennis!“ anmelden. Bei der elften Auflage der Saisoneröffnung wartet eine spannende Neuerung auf die teilnehmenden Clubs: Denn anstelle eines festgelegten Termins Ende April hat der Deutsche Tennis Bund nun erstmals einen einmonatigen Aktionszeitraum – vom 22. April bis zum 21. Mai 2017 -geschaffen. Die Anmeldung ist bis zum 7. April 2017 möglich und läuft über das Onlineportal www.deutschlandspielttennis.de.

Durch diese Anpassung soll den Vereinen die Chance eröffnet werden, ihren Saisonauftakt deutlich flexibler und nach den eigenen Bedürfnissen zu gestalten. „Termine für Mannschaftsspiele oder die Furcht vor den bekannten Wetterkapriolen im April sind nun kein Teilnahmehindernis mehr“, erklärt der für das Ressort Sportentwicklung zuständige DTB-Vizepräsident Reiner Beushausen. „Wir glauben, durch die Ausweitung von einem Aktionswochenende auf einen Aktionszeitraum künftig noch mehr Vereine zu einer Anmeldung bei ‚Deutschland spielt Tennis!‘ zu motivieren.“ Auftakt und Höhepunkt des Aktionszeitraums bildet das Wochenende am 22. und 23. April 2017.

Alle teilnehmenden Vereine erhalten wie gewohnt umfangreiche Materialien und Tipps zur Organisation und Bewerbung ihrer Saisoneröffnung – und können dazu noch tolle Preise gewinnen! Wie es funktioniert? Wer sich erfolgreich für „Deutschland spielt Tennis!“ registriert hat, nimmt automatisch an der großen Vereinsverlosung presented by Tennis-Point teil. Bei diesem nationalen Gewinnspiel, das vom 1. Januar bis zum 7. April 2017 läuft, werden sage und schreibe 200 Preispakete mit Artikeln von Tennis-Point, Wilson, Erima, talentinos, der Nürnberger Versicherungsgruppe, Tennisgate und #LebeDeinTennis vergeben.

Den Hauptpreis bildet die Verlosung von 4×1 Ausstattungen für einen gelungenen Aktionstag – presented by Tennis-Point. Der neue Projektpartner von „Deutschland spielt Tennis!“ schickt sein brandneues Roadshow-Mobil auf die Reise zu den vier glücklichen Gewinnervereinen. Neben exklusiven Tennisartikeln hält es unzählige Überraschungen wie Besaitungsworkshops und Gewinnspiele bereit. Dazu beinhaltet jedes der vier Aktionspakete weitere tolle Preise wie Gutscheine für den DTB Online-Campus, kostenfreie talentino-Premiummitgliedschaften oder Tennisplatzblenden. Um eine Gewinnchance zu haben, ist eine gesonderte Registrierung notwendig. Diese ist in den Anmeldevorgang zu „Deutschland spielt Tennis!“ integriert und bei einer Anmeldung bis zum 28. Februar möglich.

Damit auch die „Deutschland spielt Tennis!“-Besucher profitieren können, wird in diesem Jahr das sogenannte Besuchermodul eingeführt, ein nationales Gewinnspiel für die Gäste der Saisoneröffnung in allen teilnehmenden Vereinen. Hier werden über das „Deutschland spielt Tennis!“-Vereinspaket jeweils 200 Gewinnspielkarten an die Clubs verteilt. Diese können dann am Aktionstag an die Besucher ausgegeben werden. Im Lostopf sind neben je einem 7-tägigen Aufenthalt im Robinson Club Agadir in Marokko und im Hotel Tannenhof im Allgäu unter anderem auch 60×2 Eintrittskarten für eine Begegnung der 1. Tennis-Point Bundesliga der Herren sowie Sachpreise von Wilson.

Weitere Informationen zu „Deutschland spielt Tennis!“, der offiziellen Eröffnung der Freiluftsaison 2017, gibt es unter www.deutschlandspielttennis.de.

TANZTEE IN BOELERHEIDER AWO

Beste Unterhaltung vom beliebten Alleinunterhalter Wolfgang Kraus ist
garantiert, wenn der Boelerheider Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt (AWO) zum
ersten Mal im neuen Jahr am kommenden Dienstag, 10. Januar 2017 zum Tanztee
bittet. Ab 14:30 h sorgt Kraus für stimmungsvolle Musik und das AWO-Team für
hausgemachten Kuchen und frischen Kaffee.
Tanzbegeisterte Hagenerinnen und Hagener sind herzlich eingeladen – bei der
AWO in Boelerheide ist jeder Gast herzlich willkommen. „Dabei steht die
Geselligkeit und die Freude an der schönen Musik selbstverständlich im
Vordergrund“, ist sich Dieter Löffler, der Vorsitzende der Boelerheider AWO,
sicher.

Dienstag, 10.01.2017, 14:30 h – ca. 18:30 h
Unterhaltungsmusik mit Wolfgang Kraus
Kaffee & Kuchen

AWO-Begegnungsstätte Boelerheide
Overbergstr. 125
58099 Hagen

Eintritt: frei

Vorlesestunde in der Hasper Bücherei

Zu einer Vorlesestunde für Kinder ab drei Jahren mit dem Bilderbuch „Es klopft bei Wanja in der Nacht“ von Tilde Michels lädt die Bücherei im Hasper Torhaus am Dienstag, 10. Januar, um 16 Uhr ein. In einer eisigen Winternacht bittet ein frierender Hase um Zuflucht an Wanjas Haustür. Wenig später pochen ein Fuchs und dann auch noch ein Bär an seine Tür. Und weil der Schneesturm gar so fürchterlich tobt, sind sie nun zu viert in Wanjas warmer Stube. Bibbernd stehen sie da und versprechen sich gegenseitig, Frieden zu halten und einander nichts zuleide zu tun. Ob das wohl gut geht? Wie diese spannende Geschichte ausgeht, erfahren alle teilnehmenden Kinder an diesem Nachmittag. Die Vorlesestunde dauert circa 30 Minuten, ist kostenlos und kann ohne Anmeldung wahrgenommen werden. Weitere Infos gibt es unter Telefon 02331/2074297.

„IT’S TEA TIME“

Fünf-Uhr-Tee“ – am Donnerstag, 12. Januar 2017 um 17.00 Uhr im Theater Hagen, Theatercafé

Die erste „Fünf-Uhr-Tee“- Veranstaltung im Neuen Jahr, auch unter dem Titel „It’s tea time“ bekannt, findet am 12. Januar um 17.00 Uhr im Theatercafé des Theater Hagen statt. Wer studiert mit den Sängerinnen und Sängern eigentlich die Partien ein und begleitet die szenischen Proben zu einer Neuinszenierung am Klavier? Das machen vor allem die Solorepetitoren, und als solche sind Andrey Doynikov und Andreas Vogelsberger am Hagener Theater tätig. Mit diesen beiden vielseitigen Musikerpersönlichkeiten unterhalten sich Edeltraud Kwiatkowski und Jürgen Pottebaum. Was machen die beiden jungen Herren sonst noch so? Das und vieles mehr kann man beim Besuch dieser Tee-Veranstaltung erfahren.

Der Eintritt beträgt 5 Euro inklusive eines Getränkes.

Karten unter 02331 207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

Lebensgefährliche Hundeköder – Leberwurst mit Rasierklingen präpariert!

Herne. In den Nachmittagsstunden des gestrigen 5. Januars wurde die
Polizei zum Königsgruber Park in Wanne gerufen.

hundekoeder2

Dort hatten Tierhalter gegen 15.30 Uhr gefährliche Köder entdeckt.
Nur mit Mühe konnte ein Hundebesitzer seinen Vierbeiner davon
abhalten, die mit Rasierklingen präparierten Leberwurststücke zu
verzehren.

Das ermittelnde Herner Kriminalkommissariat 35 bittet unter den
Rufnummern 02323 / 950-8510 oder -4441 (Kriminalwache) um
Zeugenhinweise.