Rücknahmepflicht für ausgediente Elektrogeräte

Weihnachten naht und Elektrogeräte verschiedenster Art stehen auf dem Wunschzettel, ob das neue Smartphone, die Küchenmaschine oder der neue Rasierapparat. Doch wohin mit dem alten Gerät? Seit 26.07.2016 sind Händler mit einer Verkaufsfläche von mehr als 400 m² verpflichtet, ausgediente Geräte beim Kauf eines gleichwertigen neuen Gerätes zurückzunehmen.

Die Rücknahmepflicht gilt nicht nur bei einem Neukauf. Kleinere Altgeräte mit einer Kantenlänge bis 25 cm wie zum Beispiel Heißwasserkocher, Haartrockner, Mixer, Ladegeräte müssen auch ohne Neukauf und ohne Kassenzettel von den Geschäften zurückgenommen werden. Viele kleinere Elektrogeschäfte, die nicht der Verpflichtung unterliegen, bieten ihren Kunden aber trotzdem den Rücknahmeservice an.

Auch der Online-Handel ist in der Verpflichtung, die alten Geräte zurückzunehmen. Wird das Gerät zugestellt, muss der Händler eine Rücknahmestelle in zumutbarer Entfernung angeben. Kostenlos abgegeben kann man die alten Elektrogeräte natürlich auch auf dem Wertstoffhof an der Müllverbrennungsanlage, Am Pfannofen 39, in Hagen oder am Werkhof in Hohenlimburg, Obernahmerstraße 10.

In den Hausmüll gehören die Altgeräte auf keinen Fall. Mit der Rückgabe tun Verbraucher gleich zweifach etwas für die Umwelt: Wertvolle Metalle wie Kupfer und Aluminium aus den Altgeräten können wiederverwendet werden und Schadstoffe gelangen nicht in die Umwelt, sondern werden ordnungsgemäß entsorgt. Nähere Informationen zum Thema erteilt das Umweltamt der Stadt Hagen unter Telefon 02331/2072722.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s