Boxer feiern erfolgreiches Jahr

fullsizerender-1

Boxen: Der Box-Sport-Club Hagen Haspe 1949/97 eV feierte am Freitag mit knapp 100 Mitgliedern, Sponsoren, Gönnern und Freunden seine diesjährige Weihnachtsfeier im Restaurant Kota Radja. Neben einem reichhaltigen Buffet beschenkte der Weihnachtsmann die Besucher mit Kaputzenpullovern. Verdienstvolle Funktionäre und erfolgreiche Sportler wurden geehrt. Lobend wurden die in diesem Jahr durchgeführten zwei großen und aufwendigen Boxveranstaltungen vor dem heimischen Publikum in der Rundturnhalle Haspe hervorgehoben, woran mehr als 500 Zuschauer teilnahmen. Auch an die Jugendfahrt in die Sportschule Hinsbeck mit 50 Kindern und Jugendlichen wurde zurück gedacht. Im nächsten Jahr möchte der Verein an dieser Stelle weiter machen und an die Erfolge anknüpfen. „Wir sind ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil vom Stadtteil Haspe und leisten neben sportlichen Erfolgen auch eine herausragende Jugend- und Integrationsarbeit, die ihres gleichen sucht. Hasper Boxlegenden wie Hansi Kalbfell, Ferdi Hoog oder Walter Möbus dürften stolz auf euch sein“ so der Geschäftsführer Fatih Kurukafa in seiner Ansprache an die Mitglieder. Auch mit den durchgeführten Projekten wie „Integration durch Sport“, „Sport statt Gewalt“ und „Boxen statt schlechte Noten“ trägt der Verein eine große soziale Verantwortung in Hagen und gilt als hoffnungsvoller Leuchtturm.

Der BSC Haspe trainiert Montags und Freitags von 18:00-20:00 Uhr in der Rundturnhalle Haspe, Mittwochs von 19:00-21:00 Uhr in der Sporthalle der Gesamtschule Haspe. Kinder und Jugendtraining findet jeweils 1 Stunde vorher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s