Stadt Hagen legt Kulturentwicklungsplan vor

Der Kulturentwicklungsplan der Stadt Hagen ist fertiggestellt und geht mit der Sitzung des Kultur- und Weiterbildungsausschusses am Donnerstag, 8. Dezember, in die politische Beratung. Er trägt den Titel „HagenKultur 20.25“ und zeigt Schwerpunkte und Entwicklungslinien der städtischen Kulturinstitutionen auf.

Bereits in den Jahren 2013 und 2014 hatten sich Hagener Kulturschaffende mit Unterstützung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe in fünf groß angelegten Veranstaltungen mit der Zukunft der Hagener Kulturlandschaft beschäftigt. Es folgten zwei weitere Kulturkonferenzen. In diesen Veranstaltungen stand vornehmlich der gesamte Hagener Kultursektor mit all seinen Facetten im Mittelpunkt. Die formulierten Anregungen und Wünsche in Bezug auf die Stadt Hagen hat diese nun aufgegriffen und zur Grundlage ihres Kulturentwicklungsplanes „HagenKultur 20.25“ gemacht. Darin bezieht sich die Stadt auf ihre Kulturinstitutionen wie Museen, Theater und Kulturbüro. Einbezogen sind aber auch die Bildungseinrichtungen, wie Volkshochschule, Stadtbücherei und Musikschule, die nicht nur ihren Bildungsauftrag erfüllen, sondern auch noch kulturelle Angebote schaffen. Damit existiert erstmalig eine gemeinsame perspektivische Planung für alle städtischen Kulturinstitute.

Nach einer umfassenden Analyse und Darstellung der Voraussetzungen und Rahmenbedingungen städtischer Kulturpolitik formuliert „HagenKultur 20.25“ dann zehn Grundsätze des städtischen Kulturangebots. Diese berücksichtigen auch die in den Bürgerveranstaltungen der Jahre 2013 und 2014 formulierten Ergebnisse und Wünsche der dort versammelten Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die genannten Punkte sind zukünftige Richtwerte bei der Planung des städtischen Kulturprogramms.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s