Wetter – Zwei Einsätze für die Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Wetter (Ruhr). Die Löschgruppe Wengern wurde am Mittwoch,
30.11.2016 um 00:07 Uhr zu einem Wasserrohrbruch in der
Max-Gruhl-Strasse, Ecke Osterfeldstrasse alarmiert. Durch die
ehrenamtlichen Kräfte wurde zunächst der Rinnstein gereinigt, damit
das Wasser ungehindert ablaufen konnte. Durch den Stadtbetrieb wurde
die glatte Fahrbahn abgestreut. Nachdem das zuständige
Versorgungsunternehmen, AVU, an der Einsatzstelle eingetroffen war,
wurde durch diese das Wasser abgestellt. Weitere Maßnahmen waren für
die ausgerückten Kräfte der Feuerwehr nicht erforderlich, sodass der
Einsatz nach guten zwei Stunden für beendet erklärt werden konnte.

Die Nachtruhe hielt nicht lange an. Die Kräfte der Löschgruppen
Wengern, Esborn und des Löschzuges Alt-Wetter wurden um 04:13 Uhr zu
einem Brandmeldealarm in einen Industriebetrieb an der Oberwengerner
Strasse alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war das Gebäude
bereits geräumt und es wurde von einer Rauchentwicklung in der Halle,
an einer Filteranlage, berichtet. Unter Atemschutz ging ein Trupp ins
Gebäude vor und löschte die in der Anlage brennenden Filter ab.
Danach wurde die gesamte Anlage mit einer Wärmebildkamera auf weitere
Glutnester kontrolliert. Parallel wurden erste Maßnahmen ergriffen,
um die Halle wieder rauchfrei zu bekommen. Hierzu wurde am Eingang
ein Elektrolüfter aufgestellt, welcher auch nach relativ kurzer Zeit
Wirkung zeigte. Nachdem der betroffene Betriebsbereich rauchfrei war,
konnten die ausgerückten Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und
Polizei den Einsatz um 06:30 Uhr für beendet erklären.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s