Giousouf: Merkels Forderung nach Stopp der EU-Türkei-Beitrittsverhandlungen richtig

Die Integrationsbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, die Hagener
Bundestagsabgeordnete Cemile Giousouf, äußert sich zur Forderung von
Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Beitrittsverhandlungen zwischen der EU
und der Türkei auf Eis zu legen:

Giousouf

Foto: Deutscher Bundestag / Achim Melde

„Ich begrüße es, dass die Kanzlerin Klartext gesprochen hat. Wir können
nicht ein neues Beitrittskapitel aufmachen, wenn die Türkei sich hartnäckig
weigert, die hierfür erforderlichen Voraussetzungen zu erfüllen. Wichtig
ist, dass wir diejenigen unterstützen, die sich für Demokratie für alle
Menschen in der Türkei einsetzen und mithelfen, die Konflikte im Land zu
befrieden. Hierzu müssen wir viele Gespräche führen. Die Drohgebärden aus
der Türkei, das Flüchtlingsabkommen aufzukündigen, halte ich aus Respekt vor
den Flüchtlingen für völlig daneben. Politische Konflikte auf dem Rücken der
Flüchtlinge auszutragen ist eindeutig der falsche Weg.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s