Chapeau! „Kalif Storch“ hat das Zeug zum Publikumsmagnet

kalif-storch-11Hagen. (HL.) So, dann ist sie auch kulturell richtig gestartet, die offizielle Hagener Vorweihnachtszeit. In der vergangenen Woche gab es ja schon die Eröffnung des Hagener Weihnachtsmarktes. An diesem Samstag Nachmittag dann endlich die für lange ersehnte Premiere des diesjährigen Märchens zur Weihnachtszeit am Theater Hagen; “Kalif Storch”. Nach der bekannten “Vorlage” von Wilhelm Hauff hat sich in diesem Jahr Werner Hahn wieder in die Phantasie und die Gedankenwelt der Kinder versetzt und dem Märchen seine unvergleichliche Theater Hagen-Note eingehaucht. Weit entfernt von einer Märchenaufführung ist es dank der Musik von Andres Reukauf auch in diesem Jahr eher ein Musical. Dazu ein richtig gutes! 90 Minuten (incl. einer Pause) vergehen wie im Flug, keine langweiligen Abhandlungen. Ein Ensemble, das auf dem Punkt ist und das in jeder Minute dem Publikum das rüber bringt, um das es in dem Märchen geht: das Lachen. Zusammen mit den Rhythmen der “Reukaufschen Kalif-Storch-Musik” schaffen es die Akteure auf der Bühne bereits in den ersten Minuten das Publikum zum jubelnden Applaus zu bringen. Respekt! Die mitreißende Stimmung zieht sich wie ein roter Faden durch die 90 Minuten. Mir tut es gut, mit so viel Frohsinn, Lachen, Begeisterung und nicht zuletzt mit der Faszination über die Talente des Ensembles mit auf die Reise genommen zu werden und vom vorweihnachtlichen Alltag abschalten zu können. Die leuchtenden und gebannten Augen um mich herum geben mir das Gefühl, dass es nicht nur mir so geht. Die leuchtenden Augen kann ich auch unter den Musikern um Andres Reukauf beobachten. “Ja, wir liegen richtig” vermute ich in den Augen zu lesen, wenn sie sich in den nicht zu knapp bemessenen Applaus-Phasen gegenseitig ansehen. Es fällt mir schwer, und ich fühle mich fast unfair, aus diesem tollen Ensemble, das in seiner Gesamtheit punktet, nur einige hervorzuheben. Trotzdem: Freuen kann man sich auf Tillmann Schnieders als “Chasid, Kalif zu Bagdad”. Es ist toll zu erleben, wie er sich innerhalb der vergangenen Jahre am Theater Hagen entwickelt hat. Kristina Günther-Vieweg beweist wieder einmal als “Kaschur, der Zauberer” ihre schauspielerische und gesangliche Vielfalt. Annika Firley als Eule und “Prinzessin Lusa” ist vielen Besucherinnen und Besuchern des Hagener Märchens zur Weihnachtszeit sicherlich bekannt. Auch in “Kalif Storch” überzeugt die Musicaldarstellerin durch ihre schauspielerische Leistung, ihre Bewegung und erst recht durch ihre Stimme. Gratulation auch an den Choreographen Ricardo Viviani, der die Märchen zur Weihnachtszeit am Theater Hagen seit vielen Jahren begleitet und dem es offensichtlich leicht fällt, sich in Kinder hinein zu versetzen. Zum langen jubelnden Applaus nach dem Finale sind aber auch zwei Menschen auf der Bühne, die diese Premiere mit einem weinenden und einem Lachenden Auge erleben: Werner Hahn, der über viele Jahre hinweg bereits im Sommer begonnen hat, das Hagener Märchen zur Weihnachtszeit zu schreiben. Der diese Stücke mit ganz besonderer Frechheit, Wortwitz und Phantasie zu DEN ganz besonderen Stücken gemacht hat, die jährlich über 30.000 Menschen in das Theater Hagen lock(t)en. Werner Hahn verlässt im kommenden Jahr das Theater Hagen. Auch für Norbert Hilchenbach, der während seiner Zeit der Intendanz die Inszenierung der vorweihnachtlichen Hagener Märchen führte. Was mögen beide vor diesem großen, jubelnden Publikum gefühlt haben? Tiefe Verneigung und DANKE an Werner Hahn und Norbert Hilchenbach! Großen Respekt und ein Toi Toi Toi an das gesamte Ensemble, das ab jetzt bis Heilig Abend den “Kalif Storch” zum Teil mehrmals am Tag vor einem ausverkauften Haus spielt. Nicht vergessen sind aber auch alle die, die nicht im Rampenlicht stehen. Die für den hervorragenden Ton, die tollen Effekte und das beeindruckende Bühnenbild sorgen. Und natürlich an die vielen guten Geister ohne die diese 90 Minuten Märchenwelt nicht entstehen würde. Und wenn ich sie jetzt neugierig gemacht habe: Tickets gibt es noch unter www.theaterhagen.de !

Hans Leicher.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s