Fanbus Bayern-München geriet auf der Autobahn aufgrund technischen Defekts in Flammen

Auf der Rückreise nach der Fußballbundesliga-Begegnung BVB –
Bayern München am 19.11.2016 geriet ein Reisebus mit über 50
Fußballfans aus Bayern im Westhofener Kreuz in Flammen – der
Sachschaden wird auf rund 200.000.- Euro geschätzt.

Gegen 22.54 Uhr befand sich der Bus mit 53 Fans des FC Bayern auf
der A45 auf dem Rückweg aus Dortmund. Der 55-jährige Fahrer des
Reisebusses bemerkte im Autobahnkreuz Westhofener Kreuz zunächst
Qualm aus dem Motorraum und kurz darauf auch Flammen. Er hielt das
Fahrzeug auf der Richtungsfahrbahn Frankfurt an und forderte
geistesgegenwärtig alle Insassen auf, den Bus sofort zu verlassen.

Gut so! Denn kurz darauf brannte der Reisebus in voller
Ausdehnung, die Polizei musste bis rund 03.00 Uhr die
Richtungsfahrbahn Frankfurt teilweise sperren. Der Bus brannte völlig
aus und erlitt einen Totalschaden. Die Fans aus Bayern traten später
mit einem Ersatzbus die Heimreise an.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s