BESCHLEUNIGUNGEN DIE PARISER JAHRE VON KAREL APPEL

Vortrag von Dr. Emmanuel Mir, Kunstwissenschaftler, Düsseldorf
17. November 2016, 18 Uhr, Auditorium
Ganz am Anfang seiner Karriere entschied sich der junge Karel Appel, Amsterdam zu verlassen: In Paris erlebten seine Kunst und Karriere danach eine dreifache Beschleunigung. Die Emanzipation von COBRA, die internatio­nale Vernetzung sowie entscheidende Impulse von Art Brut und französischen Informellen bahnten Appel den Weg in die Anerkennung. Der Vor­trag schildert die intellektuelle und künstlerische Atmosphäre im Paris der Nachkriegszeit mit ihren verrauchten Bebop­-Kellern in Montmartre und feinen Cocktail-­Partys in den Galerien.
 
Der Referent Dr. Emmanuel Mir (geb. 1972 in Toulon) studierte  freie Kunst in Paris, Nizza sowie an der Kunstakademie Düsseldorf und wurde 2000 Meisterschüler von David Rabinowitch. Von 2001 bis 2006 studierte er die Fächer Kunstgeschichte, Geschichte und französische Literaturwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität, wo er schließlich promoviert wurdee. Emmanuel Mir ist als freier Autor, Kurator und Dozent tätig.

Die Vortragsreihe des Fördervereins Emil Schu­macher Museum e.V. ermöglicht einen vertiefenden Einstieg in das zeitgenössische Umfeld Karel Appels sowie die künstlerische Tradition, der der junge Maler sich zunächst entgegenstellte, um schließlich mit seinem eigenen Werk einen prägenden Beitrag zu ihrer Weiterentwicklung in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu leisten. Aus ganz unterschiedlichen Standpunkten wird das Werk Appels betrachtet. Die Vortragsreihe zur Ausstellung Karel Appel – Der abstrakte Blick richtet sich bei freiem Eintritt an alle interessierten Besucherinnen und Besucher des Kunstquartiers.

Wer: Dr. Emmanuel Mir, Kunstwissenschaftler, Düsseldorf
Was: Vortrag: „Beschleunigungen – Die Pariser Jahre von Karel Appel“
Wann: Donnerstag, 17. November 2016, 18 Uhr
Wo: Auditorium des Emil-Schumacher-Museums
Eintritt: frei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s