Cemile Giousouf: Bremst Rot-Grün die Automobilzulieferer in Südwestfalen aus?

am

Zum aktuellen Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“, dass sich der grüne Umweltminister aus NRW, Johannes Remmel, mit seinem niedersächsischen Amtskollegen Wenzel (Bündnis 90/Die Grünen) im Bundesrat für eine Empfehlung ausgesprochen haben, dass Verbrennungsmotoren nach 2030 nicht mehr zugelassen werden sollten, nimmt die Hagener CDU-Bundestagsabgeordnete Cemile Giousouf Stellung:

Giousouf
Foto: Deutscher Bundestag / Achim Melde

„Ein Verbot für Verbrennungsmotoren ab 2030 wäre für die Automobilzulieferindustrie in Südwestfalen verheerend. Fast 500 Betriebe mit mehr als 31.000 Beschäftigten sind in Südwestfalen direkt vom Automotive-Sektor abhängig. Allein in Hagen und im EN-Kreis erwirtschaften diese Unternehmen jährlich mehr als 500 Mio. Euro.

Dieses Pfund setzen die Umweltminister aus NRW und Niedersachsen leichtfertig aufs Spiel. Ministerpräsidentin Kraft lässt die grünen Irrläufer gewähren. Damit setzt sie die wirtschaftliche Zukunft unserer Region aufs Spiel. Mit einem CDU-Ministerpräsidenten gäbe es so etwas nicht!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s