50-jährige findet Geldbörse und gibt sie bei der Polizei ab

am

Nicht immer mit ehrlichen Leuten hat die Polizei ja von Berufs
wegen zu tun. Heute war es einmal anders. Am Vormittag erschien eine
50-jährige Ennepetalerin mit ihrem Sohn auf der Polizeiwache und gab
eine Geldbörse ab, die sie zuvor auf dem Parkplatz eines Discounters
im Heilenbecke Center gefunden hatte. In der Geldbörse befand sich
das ganze Leben seines Besitzers in Form von Ausweis, Papieren und
diverser Karten. Ferner auch ein nicht ganz unbedeutender
dreistelliger Geldbetrag in Euro. Für die Finderin bestand zu keiner
Zeit ein Zweifel diese Fundsache an offizieller Stelle abzugeben.
„Das hätte ja auch mir passieren können,“ gab die Dame zu Protokoll,
„da wäre ich auch froh, wenn jemand die Börse bei der Polizei
abgibt.“ Umgehend benachrichtigten die Beamten den Inhaber der
Geldbörse, der den Verlust noch gar nicht bemerkt hatte. „Ehrlich
währt am längsten,“ ein  Sprichwort, dass heutzutage nicht immer
gelebt wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s