Das Gymnasium Garenfeld lädt zum Tag der offenen Tür

Am Samstag den 05. November 2016 lädt die Hagener Stiftungsschule zu ihrem
alljährlich stattfindenden Tag der offenen Tür ein.
In der Zeit von 09:30 bis 13:00 Uhr können sich interessierte Eltern und Kinder vor
Ort informieren und auch an Unterrichtseinheiten der verschiedenen Jahrgangsstufen
teilnehmen. Ebenso kann man sich über die zusätzlich angebotenen Leistungen wie
z. B. das Garenfelder Lernbüro informieren und über die Möglichkeiten der
individuellen und persönlichen Förderung jeder einzelnen Schülerin, jedes einzelnen
Schülers beraten lassen. Eine Schulpräsentation mit den wichtigsten Informationen
über das Gymnasium Garenfeld und zu einem möglichen Schulwechsel für das
kommende Halbjahr findet um 10:30 und 11:30 Uhr statt.
Natürlich sorgt die schuleigene Küche auch an diesem Tag für das leibliche Wohl der
Besucher.
Die Anschrift lautet: Gymnasium Garenfeld, Dorfstraße 1; 58099 Hagen-Garenfeld Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.gymnasium-garenfeld.de

Nächste Sammelaktion für Flüchtlinge in Wetter am kommenden Samstag

Die nächste Sammelaktion für Flüchtlinge findet statt am kommenden Samstag, 5. November, von 10 bis 12 Uhr am Sammellager an der Wasserstraße 15 (gegenüber der Feuerwache). Mitarbeiter der Verwaltung und Ehrenamtliche nehmen dort die Spenden entgegen.

Besonders benötigt werden aktuell: Fahrräder in allen Größen, Töpfe und Pfannen, Radios und kleine Stereoanlagen, Kinderbett, Kinderbettzeug, Kissen und Decken für Kinderbetten, DVBT Receiver und Antennen,kleine Fernseher, Werkzeug aller Art, Einzelbetten, Kühl – und Gefrierschränke, Waschmaschinen und Trockner, Kinderspielzeug wie Lego, Playmobil oder ähnliches, Leuchtmittel, Fahrradzubehör wie z.B. Helme, Kleinmöbel,jegliches Küchenzubehör.
Große Möbel wie Couchgarnituren und Anrichten können nicht mehr angenommen werden.

Die Stadt Wetter (Ruhr) freut sich sehr über die große Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger. Welche Spenden benötigt werden, wird auf der städtischen Homepage (http://www.stadt-wetter.de/lebenin-wetter/asylsuchende/) laufend aktualisiert.

Wer das „Sammel-Team“ in der Halle an der Wasserstraße mit seinem Einsatz unterstützen möchte, kann sich melden bei Peter Krause unter Tel.: 0151 22656180.

Tageswohnungseinbruch

Hagen. Am Mittwoch kam es in der Frankfurter Straße während
der Mittagszeit zu einem Wohnungseinbruch. Der Geschädigte ist Mieter
einer Wohnung in der dritten Etage und als er gegen 15.00 Uhr nach
Hause kam, stellte er fest, dass die Tür in den zurückliegenden drei
Stunden gewaltsam aufgedrückt wurde. Der oder die Unbekannten hatten
sich so Zutritt verschafft und einen 42-Zoll-Fernseher entwendet.
Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Vorfall
gemacht haben, melden sich bitte unter der 986 2066

Fahrradfahrer leicht verletzt

Hagen. Ein 35 Jahre alter Mann zog sich am
Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall leichte Verletzungen zu.
Gegen 16.40 Uhr befuhr er mit seinem Fahrrad die Altenhagener Straße.
Vor ihm befand sich ein Autofahrer, der aufgrund einer Person am
Fahrbahnrand anhalten musste. Daraufhin betätigte der 35-Jährige die
Bremsen zu fest, dass er die Kontrolle über sein Rad verlor und er zu
Fall kam. Zur Versorgung einer Platzwunde musste ein Rettungswagen
hinzugezogen werden, der den Radfahrer zur ambulanten Behandlung in
ein Krankenhaus brachte.

Schläger will Anzeige erstatten – Haftbefehl vollstreckt

Hagen. Am Mittwoch, 02.11.2016, kam es in der Weststraße zu
einer Schlägerei. Gegen 15.30 Uhr verfolgte ein 28-jähriger Mann ein
junges Paar. Nach ersten verbalen Auseinandersetzungen begann der
Mann nach jetzigem Ermittlungsstand auf den 24-jährigen Begleiter der
28-jährigen Frau einzuschlagen. Anschließend flüchtete der Schläger
in Richtung Innenstadt. Dort meldete er sich wenig später auf der
Polizeiwache. Hier wollte er anzeigen, dass man ihn geschlagen habe.
Dabei stellte sich heraus, dass ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft
Dortmund gegen den Schläger bestand. Die Haftstrafe konnte der Mann
vor Ort bezahlen. Die Ermittlungen dauern an.

ABSOLUT ! – Tim Fischer

 

Konzertabend mit Tim Fischer am Freitag, 12. Mai 2017, 19.30 Uhr, Theater Hagen, Großes Haus

Der Vorverkauf hat begonnen

tim-fischer-foto-jim-rakete

Nach „Zarah ohne Kleid“, „Gnadenlose Abrechnung“, „Tim Fischer singt ein Knef-Konzert“ und „Geliebte Lieder“ präsentiert das Theater Hagen am Freitag, 12. Mai 2017 (19.30 Uhr, Großes Haus) zum fünften Mal Tim Fischer – mit einem brandneuen Konzertabend unter dem Titel „Absolut!“

Tim Fischer ist in seinem neuen Programm absolut bei sich angekommen. Er ist schrille Diva und dünnhäutiger Chansonnier par excellence, der mit jedem Lied ein kleines Theaterstück inszeniert und dabei etwas von sich selbst preisgibt.

Gemeinsam mit dem Pianisten und Komponisten Rainer Bielfeldt präsentiert sich der beliebte Chansonnier und Schauspieler Tim Fischer wieder einmal absolut neu. Da stehen zukünftige Klassiker hemmungslos neben alten und ganz alten Liedern. Vollmundig serviert er uns Gehaltvollhochgeistiges und berauscht sich und uns mit Chansons, die es absolut in sich haben, u. a. von Edith Jeske, Pigor, Jacques Brel und Rainer Bielfeldt.

Karten (von 13 bis 29,30 Euro) können ab sofort an der Theaterkasse, unter www.theaterhagen.de sowie unter Tel. 02331/207-3218 erworben werden.

Präsidium des Landtags besucht Hagen

Das Präsidium des Landtags NRW besucht regelmäßig die unterschiedlichen Regionen Nordrhein-Westfalens, um sich vor Ort ein Bild von den jeweiligen Themen und Entwicklungen zu machen. In diesem Rahmen empfing Oberbürgermeister Erik O. Schulz Landtagspräsidentin Carina Gödecke, die Vizepräsidenten Oliver Keymis und Dr. Gerhard Papke sowie Olaf Schade, Landrat im Ennepe-Ruhr-Kreis, heute Vormittag im Rathaus an der Volme, wo sich die Gäste ins Goldene Buch der Stadt eintrugen und mit Vertretern aus Politik und Verwaltung ins Gespräch kamen.

Präsidiumsreise_Foto Clara Berwe_Stadt Hagen.jpg

Nach dem Empfang im Hagener Rathaus ging die Präsidiumsreise durch die Region weiter zur Fernuniversität in Hagen. Für den Nachmittag steht ein Besuch der Firma Witt, Metallschleiferei und Poliererei, in Sprockhövel und anschließend die Weiterfahrt zum Märkischen Museum in Witten an, wo die Regionenreise mit einem Empfang des Präsidiums für geladene Gäste endet.

Städtestatistiker in Hagen zu Gast

Mitglieder des Arbeitskreises Statistik und Wahlen konnten heute (3. November) Uwe Schubert, Leiter des Ressorts Statistik, Stadtforschung und Wahlen der Stadt Hagen, sowie seine Stellvertreterin Renate Möckel im Hagener Rathaus begrüßen.

Zweimal im Jahr treffen sich die Städtestatistiker mittelgroßer Städte aus Nordrhein Westfalen, um sich über Probleme der täglichen Arbeit auszutauschen und aktuelle Themen zu diskutieren. Unter der Moderation von Ursula Krüsemann (Stadt Siegen) standen in Hagen unter anderem die Themen Einwohnervorausberechnung, Mitarbeiterumfrage und Wahlsoftware auf der Tagesordnung.

Brand in Dachgeschosswohnung

Hagen. Wegen eines Brandes kam es am Mittwochmittag in
Wehringhausen zum Einsatz von Feuerwehr und Polizei. Anwohner
meldeten gegen 12.00 Uhr die Rauchentwicklung aus einer
Dachgeschosswohnung an der Augustastraße und die Rettungskräfte
rückten aus. Schnell stellte sich heraus, dass in der betreffenden
Zweizimmerwohnung das spärliche Mobiliar gekokelt hatte und die
Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Zum Zeitpunkt der
Maßnahmen befand sich niemand in der Wohnung. Da aktuell zur
Brandursache keine genauen Aussagen gemacht werden können,
beschlagnahmten Kripobeamte den Brandort, die weiteren Ermittlungen
dauern an. Menschen kamen nicht zu Schaden. Das Haus blieb bis auf
die betroffenen Räume weiter bewohnbar. Während der Löscharbeiten kam
es durch die Einsatzfahrzeuge zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Frank Buschmann kommt zu Sky

Frank Buschmann wechselt zu Sky. Ab der Saison 2017/18 ist der
51-Jährige als Kommentator in den Fußball-Übertragungen von Sky im
Einsatz und wird im Sport exklusiv für Sky arbeiten. Darüber hinaus
wird er auf dem neuen Entertainmentsender Sky 1 zu sehen sein und
dort ab Frühjahr 2017 als Moderator durch „A League of Their Own“,
die erste Sport-Comedy-Show im deutschen und österreichischen
Fernsehen, führen.

Elke Walthelm, Programmchefin bei Sky Deutschland: „Wie kaum eine
andere Persönlichkeit im deutschen Fernsehen steht Frank Buschmann
für hohe Sportkompetenz und große Unterhaltung. Sky und Buschi – das
passt einfach! Deshalb freuen wir uns sehr, ihn nicht nur als Stimme
bei Sky Sport, sondern auch als Gesicht unseres neuen
Entertainmentsenders Sky 1 zu begrüßen. Unsere Zuschauer dürfen
gespannt sein.“

Frank Buschmann: „Ich freue mich tierisch über die Zusammenarbeit
mit Sky. Sport ist für mich auch immer Unterhaltung. Vor allem ‚A
League of Their Own‘ ist ein Format, das Sportverrückte und Menschen,
die gerne lachen, ansprechen wird. Wir haben gemeinsam eine Menge
vor!“

Derzeit ist der 51-Jährige für ProSiebenSat.1 und Telekom
Basketball tätig und kommentiert dort neben Live-Sport auch
zahlreiche Unterhaltungsformate, darunter unter anderem „Schlag den
Star“. Darüber hinaus kommentiert er auch die RTL-Sendung „Ninja
Warrior Germany“. Zwischen 1993 und 2013 arbeitete er als Kommentator
und Moderator für SPORT1 bzw. das DSF. Mit „Am Ende kackt die Ente“
schaffte er es 2014 als Buch-Autor in die Spiegel-Bestsellerliste.

Der 51-jährige Diplom-Sportwissenschaftler gilt nicht nur unter
Fans, sondern auch unter den Sportlern als einer der beliebtesten
Sport-Reporter Deutschlands. Unter anderem gewann er 2015 und 2013
den Deutschen Sportjournalistenpreis (vormals Herbert Award) als
bester Kommentator, über dessen Vergabe ca. 20.000 Aktive
entscheiden.

Phoenix Hagen am Freitag in Berlin

Zu einer Partie der 8. Runde der easyCredit Basketball Bundesliga tritt Phoenix Hagen am Freitag bei ALBA BERLIN an. Gespielt wird ab 20.30 Uhr in der Mercedes-Benz-Arena.

Nach einem mäßigen Start in die Saison mit 6:8 Punkten und einem elften Tabellenplatz holten sich die Berliner am Mittwoch ordentlich Selbstvertrauen. Im EuroCup besiegten sie in eigener Halle das litauische Team von Lietuvos Rytas Vilnius nach doppelter Verlängerung mit 124:115. Der überragende Centerspieler Elmedin Kikanovic führte seine Mannschaft mit 33 Punkten zum Sieg.

Kikanovic ist mit durchschnittlich 17,4 Zählern auch der beste Werfer der Berliner in der easyCredit Basketball Bundesliga. Zusammen mit Shooting Guard Dragan Milosavljevic und Forward Dominique Johnson bildet Kikanovic ein Trio, dem Trainer Ahmet Caki besonders viel Einsatzzeit gewährt.

Engin Atsür, Peyton Siva und Ismet Akpinar kümmern sich um den Spielaufbau. Die deutschen Nationalspieler Akeem Vargas, Niels Giffey und Bogdan Radosavljevic gehören ebenfalls zum festen Stamm der Berliner wie Power Forward Paul Carter. Ohne den verletzten Forward Malcolm Miller, der ebenso wie sein Ersatz Tony Gaffney mit einer Handverletzung ausfällt, steigen unter den Körben zudem die Einsatzchancen von Tim Schneider und Jonathan Malu.

„ALBA BERLIN verfügt über eine sehr gute Mannschaft. Elmedin Kikanovic ist die zentrale Figur. Er ist extrem vielseitig und kaum zu stoppen“, sagt Phoenix-Coach Ingo Freyer, der zudem vor Dragan Milosavljevic warnt: „Er ist ein sehr konstanter Spieler mit hoher Qualität.“  Sicher fehlen werden Phoenix Hagen in Berlin Jeremy Dunbar (Sprunggelenksverletzung) und Alex Kortenbreer.

Randalierer im Zug

Am Mittwoch gegen 20.30 Uhr randalierten zwei
Jugendlich im Zug. Sie sprühten einen Feuerlöscher auf einen
Fahrgast. Eine 36-jährige Frau fuhr in der der Regionalbahn 4673 von
Meschede in Richtung Warburg. Im Zugabteil gerieten zwei circa 13 bis
14-jährige Jugendliche in Streit. Während des Streits nahm ein
Jugendlicher einen Feuerlöscher aus dem Zug und sprühte mit diesem
herum. Als er die Frau besprühte, filmte das der andere Jugendliche
mit seinem Handy. Die Frau stieg in Olsberg aus. Die Jugendlich
folgten ihr und blieben erst zurück, als die Frau in einen Bus stieg.
Eine genaue Beschreibung der beiden Jugendlichen liegt nicht vor.
Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Brilon unter 02961 – 90
200 in Verbindung.

A1: Gehölzpflege zwischen Dortmund/Unna und Lichtendorf

(straßen.nrw). Ab heute (3.11.) wird für zwei Wochen stellenweise auf der A1 zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna und der Tank- und Rastanlage Lichtendorf in Fahrtrichtung Köln der rechte Fahrstreifen jeweils in der Zeit von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr gesperrt. Die zuständige Autobahnmeisterei Hagen wird in diesen zwei Wochen Gehölzpflegearbeiten durchführen.

Zum einen werden nicht mehr standsichere sowie zu große Bäume aus dem Bestand entnommen. Zum anderen werden viele Pflanzen „auf den Stock“ gesetzt. Das heißt, die Gehölze werden wenige Zentimeter über dem Boden zurückgeschnitten und können dann im kommenden Jahr wieder neu austreiben. Hierdurch kann das vorhandene Straßenbegleitgrün verjüngt werden. So ein Pflegeschnitt wird in der Regel alle zehn Jahre durchgeführt.

Zwei tote Kleinkinder aufgefunden – Mordkommission ermittelt

Am Mittwoch Abend kam es in den Abendstunden in Lünen zu einem
Tötungsdelikt an zwei Kleinkindern einer syrischen Familie
im Alter von einem und vier Jahren. Nach den bisherigen Ermittlungen
ist die 28 jährige, ebenfalls schwer verletzte Mutter  dringend
tatverdächtig. Sie wurde vorläufig festgenommen. Eine Mordkommission
hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Hintergründe der Tat sind
bislang unklar.