Nächtlicher Hubschraubereinsatz über Hagen-Eilpe

Hagen. In den späten Abendstunden des Donnerstag erkannte
die Geschädigte eines Handydiebstahls an einer Haltestellt vor dem
EKZ in Eilpe zwei Tatverdächtige wieder. Diese flüchteten zunächst
aus dem Bus auf den Parkplatz der versammelten Discounter. Hier wurde
einer der beiden Tatverdächtigen von einem PKW angefahren und kam
zunächst zu Fall. Nachdem sich der mutmaßliche Tatverdächtige wieder
aufgerappelt hatte, flüchtete er weiter Richtung Volme. Nachdem er
eine dortige Böschungsmauern überklettert hatte, verschwand er aus
dem Sichtbereich der Zeugen. Da zu diesem Zeitpunkt davon ausgegangen
werden musste, dass sich die geflüchtete Person erheblich bei dem
Zusammenstoß mit dem PKW verletzt hatte, wurden umfangreiche
Suchmaßnahmen der Polizei eingeleitet. Im Rahmen dieser Maßnahmen kam
neben dem Einsatz zweier Diensthunde auch ein Polizeihubschrauber zum
Einsatz. Dieser löste in der umliegenden Nachbarschaft offensichtlich
einige Nachfragen aus, was sich in der Anzahl der eingehenden Notrufe
auf der Einsatzleitstelle der Polizei widerspiegelte. Trotz der
umfangreichen Suchmaßnahmen konnte die in Rede stehende Person
bislang nicht aufgegriffen werden. Zeugen zu dem Vorfall werden
gebeten sich unter der Rufnummer 02331 986 2066 bei der Polizei Hagen
zu melden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s