Ungewöhnlicher Hilfeleistungseinsatz – Nicht zu lösender Fingerring

Am Freitagmorgen (07.0.2016) um 10:56 Uhr wurde
die Feuerwehr zu einem ungewöhnlichen Hilfeleistungseinsatz in die
Ambulanz des Helios Klinikums in Schwelm alarmiert.

Dort musste einem Patienten von einem stark angeschwollenem Finger
ein Ring entfernt werden. Mit dem Ringschneider des Krankenhauses
ließ sich der Ring nicht schneiden.

Nach einer Erkundung durch den Einsatzleiter und einer Abstimmung
mit dem medizinischen Personal des Krankenhauses wurde der Ring mit
einer Spezialfräse von zwei Seiten angefräst und dann am Ende ein
letzter dünner Steg mit einem Ringschneider geschnitten. Dabei musste
der Ring permanent gekühlt werden um sicherzustellen, dass der
Patient durch die Wärmeentwicklung keine Verbrennungen erlitt. Nach
etwa 30 Minuten hoch konzentrierter Arbeit konnte der Ring
erfolgreich vom Finger des Patienten entfernt werden.

Die Feuerwehr war mit 2 Feuerwehrbeamten der hauptamtlichen
Wachbesatzung und einem Rüstwagen vor Ort. Der Einsatz wurde um 11:45
Uhr beendet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s