Neues VHS-Programm mit Schwerpunkt „Demokratie“

Ihr Programmangebot hat die Volkshochschule für das kommende Studienjahr unter das zentrale Thema „Demokratie“ gestellt, als die Basis für unser gesellschaftliches Zusammenleben, für die Möglichkeit der Auseinandersetzung, für die eigene Selbstbestimmung. Erweitert auf die Aspekte Teilhabe, Transparenz und Toleranz spiegelt sich das Jahresthema in den über 900 Kursangeboten wider.

Bianca Sonnenberg_VHS Programm16
© ESV

Der Studienbereich Politik und Gesellschaft bietet wieder eine Vielzahl von Erkundungen unserer Stadt. Hinzu kommen Themen wie City- und Stadtteilrundgänge, Jugendstilschätze wie Hohenhof und Krematorium, Weltreise Altenhagen, eine Nachtwächter-Tour in Zusammenarbeit mit der Schloss Hohenlimburg gGmbH und insbesondere wegen des Interesses vieler Mitbürger und langer Warteliste wiederum einmal monatlich eine Bunker-Tour durch die Hagener City.
Im Rahmen der bewährten Veranstaltungsreihen, z. B. mit dem Erzählcafé in Wehringhausen oder mit dem AllerWeltHaus, als auch den Kooperationen mit der Deutsch-Griechischen, Deutsch-Französischen und der Deutsch-Finnischen Gesellschaft sind im nächsten Studienjahr wieder viele interessante Themenabende sowie ein Tagesausflug mit Besuch des Lapplandlagers im Tierpark Sababurg im Programm.
Neu dabei sind eine Lernwerkstatt zur HIV-Prävention in Kooperation mit der AIDS-Hilfe Hagen, die als Bildungsurlaub angeboten wird, eine Seminarreihe zum Thema „Wohnen im Quartier“ unter der Moderation von „Uni50plus“, sowie zwei Seminarangebote zu den Themen Demokratie und Zivilcourage in Zusammenarbeit mit Arbeit und Leben Berg/Mark.

Im Fachbereich Kunst und Kultur sind die KunstTouren neu im Angebot, die der Idee folgen, spannende und innovative Ausstellungen und Kunstorte der Region zu erkunden wie den Skulpturenpark von Tony Cragg, das Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna, die Degas&Rodin-Ausstellung des Von der Heydt-Museums und das Museum Folkwang in Essen mit seiner ständigen Ausstellung.
Die Touren werden mit öffentlichen Verkehrsmitteln unternommen, beginnen und enden am Hagener Hauptbahnhof.
In den klassischen Angeboten des Malens und Zeichnens bietet das Seminar „Tanzstudien“  ein neues Format und beinhaltet den Besuch der offenen Proben des Balletts Hagen. Hier können die Tänzer live beobachtet und die Kenntnisse der Teilnehmer angewendet werden. Verschiedene Illustrations- und Comic-Workshops bieten Formate angewandter Kunst in unterschiedlichen Facetten.
Der Schreibworkshop „Morden im Schloss“ zum Thema Krimi führt die Teilnehmer zum Schloss Hohenlimburg, ein sicherlich inspirierender Ort zum Thema. Die entstandenen Texte werden in einer öffentlichen Lesung in der Villa Post präsentiert.

„Lassen Sie sich bewegen“, unter diesem Motto steht das Programm des Studienbereiches Gesundheit und Prävention. Mit ca.150 Kursangeboten ist die VHS einer der größten regionalen Anbieter im Bereich gesundheitlicher Prävention. Ein weiterer Programmschwerpunkt ist die Vermittlung von Gesundheitskompetenz.
Der Bereich Selbstmanagement bietet daher von der Burn-out-Prävention für spezielle, belastete Berufsgruppen über ein Resilienz-Training bis zum Bildungsurlaub zu Achtsamkeit und Meditation ein Angebot zur Erhaltung der psychischen und physischen Gesundheit.
Das neue Seminar „Selbstsicherheitstraining für Frauen“, das auch Selbstverteidigungstechniken beinhaltet, antwortet auf die Verunsicherung vieler Frauen u. a. nach den Kölner Silvesterereignissen. Es fördert Frauen in ihrem Selbstwertgefühl und einem selbstbewussten Auftreten im Alltag.
Bewegungsangebote wie Yoga, Pilates, Qi Gong und Taiji finden sich im Portfolio des Studienbereiches. Ergänzt wird das Bewegungsangebot durch sportliche Formate wie Pilates.
Aktualisiert worden ist der Bereich Ernährung und Genuss mit speziellen ökothrophologischen Angeboten bei Erkrankungen wie Diabetes o.ä.
Kräuterwanderungen zum Erkennen und Verwenden alter, regionaler Heilkräuter in der näheren Umgebung Hagens und Pilzwanderungen vermitteln kulinarische und botanische Kenntnisse in der Natur.
Mit den Earth-Walks, einer Bewegungsform indigener Völker in der Natur, und Jahreszeitenwanderungen in der grünen Umgebung Hagens gelangen Ruhe, Achtsamkeit und Entspannung in den Alltag.

Die Themen Selbstvermarktung und Selbstsicherheit sind im Bereich der beruflichen Bildung in der kommenden Angebotspalette erweitert um Seminare zu Themen der Selbstdarstellung und einem Selbstmanagementkurs. Weitere neue Kursangebote in dem Bereich der Soft Skills sind u.a.: Körpersprache – Kommunizieren ohne Worte und ein Führungskräftetraining. Im Bereich der kaufmännischen Zertifikatsangebote ist das Seminar zur Kosten- und Leistungsrechnung mit entsprechendem Abschluss neu. Die Buchführungskursangebote werden um den Bereich der Anlagenbuchhaltung ergänzt.
Im EDV-Bereich gibt es zukünftig mehr der beliebten „Bildungshäppchen“ -vierstündige lösungsorientierte Kurse zu eingegrenzten Thematiken wie „Umstieg auf Windows 10“, „Sicheres Passwortmanagement“, „Mails richtig verschlüsseln“, „Skypen“ und „Cloudcomputing“.
Neu sind ebenfalls ein Seminar zur Homepageerstellung mit Adobe Muse und ein Kurs zur komfortablen Kundenpflege mit der Datenbank Mysql. Grafikinteressierte finden nun auch Angebote zur CorelDraw Graphics Suite. Wer seine Fotos bzw. Videos bearbeiten will, kann erstmalig an der VHS Hagen mit der Software  Photoshop Elements und Premiere arbeiten. Darüber hinaus wurden die EDV- und Medienangebote für die digitale Teilhabe Älterer und Hochaltriger erweitert z. B. Kombikurse zu Picasa und Fotobucherstellung.

Die Fotokurse der VHS waren im letzten Jahr der große Renner im Bereich Natur, Umwelt und Technik. Im neu eingerichteten Fotoclub können sich Fotografen bzw. Fotografie-Interessierte regelmäßig zum Clubabend treffen. An diesen Abenden wird mit den Dozenten nicht nur über ausgewählte Fotos gesprochen, sondern auch über Aufnahme-Techniken und über Equipment. Auch werden gemeinsame Foto-Exkursionen in die nähere Umgebung geplant mit Themen wie Street-Fotografie, Nacht-Fotografie und ein Rundgang in der Hagener Innenstadt auf den Spuren der Demokratie und Meinungsäußerung im öffentlichen Raum. Zwei weitere Fotoexkursionen führen in die Heinrichshöhle und ins „Automausoleum“ im Neandertal. Weitere neue Fotoseminare zu Spezialthemen sind Film-Noir-Fotografie und Produktfotografie.
Vermehrt zieht es Menschen wieder raus in die Natur. Neu ist bei der VHS daher das Thema Bird-Watching. Hier werden zunächst auf zwei Exkursionen insbesondere Garten- und Wasservögel beobachtet. Zusammen mit der Biologischen Station Hagen spüren die Teilnehmer Fledermäusen nach und gehen mit zu einer Amphibienwanderung.

Im Fremdsprachenbereich arbeitet die VHS seit jeher Grenzen überschreitend. Das vielfältige Angebot zum Erlernen der Sprache wird nun durch Seminare erweitert, die die interkulturelle Begegnung fördern. Ob China, Arabien, Türkei – jedes Land hat seine Eigenheiten.
Neben exotischen Sprachen wie Japanisch, Chinesisch oder auch Finnisch wird Englisch verstärkt angeboten – z. B. mit Spezialkursen wie „Englisch für Flüchtlingshelfer“ oder „Englisch für Behörden“.
Ob fix und in kleiner Gruppe oder in Muße – das eigene Lerntempo kann in den gängigen Sprachen bei der Kursauwahl berücksichtigt werden.

Aufgrund der hohen Nachfrage in den Standardkursen Deutsch als Fremdsprache wird das Angebot im gewohnten Umfang beibehalten. Weiterhin wird in diesem Studienjahr das Integrationskursangebot mit rund 11 Kursen verdoppelt. Zusätzlich werden auf Grund der gestiegenen Nachfrage zwei Intensiv-Integrationskurse am Abend speziell für Berufstätige und Eltern angeboten. Das Angebot an Integrationskursen umfasst im Programmjahr 2016/17 sowohl allgemeine Integrationskurse, als auch Integrationskurse für spezielle Zielgruppen, wie beispielsweise Flüchtlinge, Analphabeten oder Mütter.

Der Studienbereich Grundbildung/Schulabschlüsse bietet wieder zwei Lehrgänge zum Erwerb der Fachoberschulreife und einen zweijährigen Kombilehrgang zum Erwerb der Fachoberschulreife an, in dem im ersten Jahr der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 und bei guten Leistungen in einem weiteren Jahr die Fachoberschulreife erworben werden kann.
Im Bereich Grundbildung bietet die VHS wieder ein vielfältiges Angebot an Kursen zum Erlernen mathematischer und sprachlicher Grundkenntnisse an, das ergänzt wird durch Kurse zum Erlernen der Gebärdensprache. Schüler der gymnasialen Oberstufe haben ebenfalls wieder die Möglichkeit, sich in Abiturvorbereitungskursen intensiv auf die Abiturprüfung 2017 in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch vorzubereiten. Da das Werk „Faust I“ von J. W. von Goethe Teil der Abiturprüfung 2017 ist, bietet die VHS Hagen einen unterrichtsbegleitenden und prüfungsvorbereitenden Kurs an.
Aufgrund der besonderen Nachfrage in Bezug auf das 2015 erstmals angebotene Kompaktseminar „Deutsch für Pflegekräfte“ wird das Angebot erweitert.

Das Musikangebot steht ebenfalls ganz unter dem Motto Völkerverständigung, Toleranz und Demokratievermittlung über die Musik.
Das neue Kursprogramm des Studienbereichs Musik möchte gemäß einem irischen Sprichwort, welches besagt: „Ein Fremder ist ein Freund, den man nur noch nicht kennt!“ dazu beitragen, das Fremde kennenzulernen, zu schätzen und vielleicht sogar als Freund zu gewinnen.
Der rote Faden spinnt sich musikalisch von Lateinamerika zum hohen Norden der irischen Inseln über den Balkan bis hin in den arabischen Raum.
Neben den überaus erfolgreichen „Dauerbrennern“ wie „Singen für die Seele“, „Weltmusikensemble“ und „Klavierspiel als Demenzprophylaxe“ steht das neue Musikangebot der VHS ganz unter dem Zeichen Musik der Kulturen. Konzeptionell sind alle Kurse als Experience Days angelegt, die aber bei entsprechender Resonanz auch als fortlaufende Kurse angeboten werden können.
Wer sich auf die neuen Drum Circles einlässt, erlebt ein Angebot zwischen Eventcharakter, Gemeinschaftserlebnis und purer Energie.

Zu Beginn des Jahres 2017 wird es wieder ein (W)Intermezzo geben, in dem die Teilnehmer kreativ ins neue Jahr starten. Schwerpunktmäßig werden die „Renner“ des letzten Jahres rund um die Fotografie als mehrtägige Kurse angeboten. Am Freitag, 6. Januar 2017, dem letzten Tag der Weihnachtsferien, wird zum Tag der offenen Tür eingeladen, an dem kurzgetaktete Schnupperangebote (Sprachen, Gesang, Werkstätten, Bookdating, Upcycling, Kino etc.) Lust auf mehr machen.

Zur Eröffnung ihres Semesters lädt die VHS am 1. September 2016 um 19 Uhr zu einem Vortrag des Wissenschaftsjournalisten Jo Hecker zum Thema „künstliche Intelligenz“ ein, umrahmt von Projektionen und Sounds von Astromusiker und Elektronikkünstler Stefan Erbe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s