Weniger Salz ist mehr – Mach den Ampelcheck

Zuviel Salz in Lebensmitteln ist ein weltweites Problem, aber Salz ist auch wichtig für den Geschmack und notwendig für bestimmte Körperfunktionen, z. B. die Regulierung des Wasserhaushaltes. Allerdings essen wir deutlich mehr Salz als erforderlich ist.
„Marktchecks der letzten Jahre haben gezeigt, dass es in fast jeder Lebensmittel-Gruppe stark salzige Produkte, aber ebenso salzärmere Alternativen gibt“, erklärt Birgit Olek-Flender von der Verbraucherzentrale in Hagen. Bei Maßnahmen zur Verringerung der Salzaufnahme ist es sinnvoll, bei den Produkten anzusetzen, die in größeren Mengen gegessen werden, z. B. bei Brot und Brötchen, sie liefern ca. ein Viertel der täglichen Salzaufnahme.
Pressefoto
Die Verbraucherzentrale informiert zum Thema in einer kleinen Aktion und gibt den Verbrauchern die Ampelcheckkarte als Hilfestellung an die Hand, um die Salzmengen in den Lebensmitteln bewerten zu können und eventuell zu salzärmeren Alternativen zu greifen.
Es braucht zwar Zeit, aber bereits eine geringe Absenkung des Salzkonsums führt zu mehr Volksgesundheit und reduziert das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen und Schlaganfall.
Öffnungszeiten der Beratungsstelle:
Montag: 10 bis 18 Uhr
Dienstag: 10 bis 17 Uhr
Donnerstag: 10 bis 19 Uhr
Freitag: 10 bis 13 Uhr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s