FREITAGSKONZERT MIT DEM JOHANNIS-VOLALENSEMBLE

Am Freitag, den 17. Juni, findet um 18.00 Uhr das 190. Freitagskonzert in der Johanniskirche Hagen am Markt statt. Im Rahmen der Hagener Konzertreihe zum 100. Todesjahr Max Regers führt das Johannis-Vokalensemble unter der Leitung von Manfred Kamp neben Chorsätzen von Max Reger vier Motetten von Josef Gabriel Rheinberger auf, die von großer harmonischer Farbigkeit leben und mit expressiven gesanglichen Linien Beispiele spätromantischer Vokalpoyphonie sind. Johannes Brahms schuf mit seiner berühmten Motette „Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen“ für vier – bis sechsstimmigen Chor ein unerreichtes Meisterwerk der a-cappella-Literatur, das durch kunstvolle Fugenkontrapunktik, chromatische Farbigkeit und eine schon fast symphonische Wirkung der langsamen Sätze beeindruckt. Orgelwerke von Rheinberger und Reger mit Manfred Kamp an der Orgel werden das Programm ergänzen.

Der Eintritt zum Freitagskonzert ist frei, es wird um eine Spende für die MUSIK AN JOHANNIS gebeten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s