Verkehrsunfall auf der BAB 43 +++ 60-Jährige tödlich verletzt

Schwelm. Am Pfingstsonntag, wurde die Feuerwehr Schwelm um
08:28 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die
BAB 43 in Fahrtrichtung Münster alarmiert.

Vor Ort konnte festgestellt werden, dass die Fahrerin eines PKW
frontal gegen eine am Seitenstreifen abgestellte Hubarbeitsbühne
gefahren war. Die Fahrerin war bereits vor  Eintreffen der Feuerwehr
durch Ersthelfer (darunter auch Rettungsdienstpersonal, welches
privat unterwegs war) aus dem Fahrzeug befreit worden.

2016_05_15_11_23_291

Die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesichert.
Darüber hinaus wurde der Brandschutz sichergestellt und auslaufende
Betriebsmittel des PKW wurden abgestreut.

Trotz der bereits durch die Ersthelfer eingeleiteten
Reanimationsmaßnahmen, die von dem eingesetzten Rettungsdienst
fortgeführt wurden, verstarb die Fahrerin noch an der Einsatzstelle.

Zwei weitere betroffene Personen mussten durch den Rettungsdienst
betreut werden; eine dieser Personen wurde zur weiteren Versorgung in
ein Hattinger Krankenhaus transportiert.

Abschließend wurde die Einsatzstelle dann an die Autobahnpolizei
übergeben. Die Feuerwehr Schwelm und der Rettungsdienst waren mit
insgesamt neun Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort. Eingesetzt
waren Einsatzkräfte des Löschzuges Stadt, sowie die hauptamtliche
Wachbesatzung und der Einsatzleiter vom Dienst. Die Feuer- und
Rettungswache wurde während des Einsatzes von drei weiteren
Einsatzkräften besetzt. Der Einsatz endete um 10:40 Uhr.

Die Polizei berichtet dazu folgendermaßen:

Eine 60-Jährige aus Wuppertal ist heute Morgen (15.5.) bei einem
Unfall auf der A 43 in Richtung Münster tödlich verletzt worden.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr die Wuppertalerin gegen 8.30 Uhr
mit ihrem Audi auf der A 43 in Richtung Münster.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie zwischen der
Anschlussstelle Sprockhövel und der Anschlussstelle Witten-Herbede
nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in einem mit Warnbaken
abgesperrten Baustellenbereich frontal in eine dort abgestellte
Arbeitsmaschine.

Obwohl sich Rettungskräfte umgehend um die Frau bemühten, hatte
sich die 60-Jährige bei dem Zusammenstoß derart schwere Verletzungen
zugezogen, dass sie am Unfallort verstarb.

Während der Unfallaufnahme kam es auf der A 43 in Richtung Münster
für mehrere Stunden zu Verkehrsbehinderungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s