Oeger Feuerwehr-Kameradschaft reicht bis in die Emirate

Hagen-Hohenlimburg (HL.) Am vergangenen Wochenende sind  der Oeger Feuerwehr-Vize Holger Schuerhoff und die Kameraden Gerd Schaarschmidt, Thorsten Mildner und Andreas Sordon von einem besonderen „Einsatz“ zurückgekehrt. 

Die Löschgruppe Oege, unter der Führung von Brandoberinspektor Wolfgang Lenz, ist eine kleine aber schlagkräftige Truppe in Hagen-Hohenlimburg. Nicht nur bei Brandeinsätzen ist sie tätig. Spezialisiert ist sie auch darauf, z.B. Ölsperren über die oft reißende Lenne zu spannen, oder wenn es heißt „Person in der Lenne“ hier Tag und Nacht ihre schnelle Einsatzbereitschaft zu zeigen. Auch in weniger dramatischen Einsätzen ist sie aktiv: Ohne die Feuerwehr-Kameraden aus Oege mit ihren Ölsperren ist das immer wieder beliebte „Entenrennen“ auf der Lenne nicht möglich. So tauchen sie also mit ihrem sozialen Engagement dann und wann wieder in den Medien auf. Geht man mehr in die Tiefe und beschäftigt man sich mehr mit dieser Einheit, dann stößt man auf ein (von außen betrachtet) sehr hohes Maß an Kameradschaft.

Kameradschaft, Zusammenhalt, die Seele der Einheit von Wolfgang Lenz, die über viele Jahre gewachsen ist und die gelebt, praktiziert wird. Kameradschaft und Zusammenhalt – darüber kann man in Ausbildungen viel reden. Aber wirklich umgesetzt kann sie nur werden, wenn das Herz jedes Einzelnen dafür schlägt. Große Worte? Sicherlich. Aber denken Sie einmal intensiv darüber nach!

Von einem der auszog, um in den „Emirates“ Menschen zu retten

Im September 2015 entschied sich einer der Oeger Kameraden, Oberbrandmeister Henning Schönfelder, in den Vereinigten Arabischen Emiraten für die „Ajman Civil Defence“ tätig zu werden. Rund 6.600 Kilometer von der Lennestadt entfernt.

Seine Beweggründe? Darüber könnte Henning Schönfelder bestimmt viel erzählen. Auch darüber, was er in dieser Zeit alles erlebt hat.

Wo ist Henning Schönfelder zur Zeit tätig? Adschman, oder auch Ajman geschrieben, ist das kleinste der sieben Emirate, die zusammen die Vereinigten Arabischen Emirate bilden. In der aufstrebenden Stadt leben mit 225.000 Einwohnern rund 95 Prozent aller Emiratseinwohner. Das Hauptgebiet liegt nur rund 22 Kilometer nordöstlich von Dubai entfernt.

Wie gestaltet sich sein Arbeitsalltag? Wie auch in Deutschland ist die Civil Defence, so heißt hier die Feuerwehr, mit Feuern, Verkehrsunfällen und sonstigen Notfällen beschäftigt. Vor einem erfolgreichen Einsatz steht für den Oeger Feuerwehrmann jedoch die Ausbildung für und mit den arabischen Kameraden.

Von Kameradschaft die keine Entfernung kennt

Kommen wir nun zu dem besonderen „Einsatz“ der Männer aus der Löschgruppe Oege: Außer dem Oeger Vize Holger Schuerhoff flogen nun zum 30. Geburtstag von Henning Schönfelder auch die Kameraden Gerd Schaarschmidt, Thorsten Mildner und Andreas Sordon von Köln aus in die Emirate. Am Sonntag wurde natürlich als Erstes die Feuerwache besichtigt und die Oeger wurden von ihrem Kameraden durch die Räumlichkeiten geführt und selbstverständlich durften die Fahrzeuge dabei nicht fehlen.

Gruppenbild_Tankzug
Bildquelle: Löschgruppe Oege

„Hier gibt es von allem etwas Mehr und Größer“, lächelte Unterbrandmeister Mildner. Der komplette Löschzug führt hier zur Brandbekämpfung schon mal insgesamt 250.000 (!) Liter Wasser mit. In den weiteren Tagen hatten die Kameraden noch einige tolle Besichtigungen auf dem Programm und nicht zu vergessen: die 30igste Geburtstagsfeier von Henning Schönfelder; dem Grund der kameradschaftlichen Fernreise.

Gruppenbild_Offiziere
Bildquelle: Löschgruppe Oege

Die Oeger Feuerwehrleute wurden auch von zwei Offizieren begrüßt und stellten sich für ein Foto vor den Teleskopmast, der eine Rettungshöhe von 44 m hat. Als Dankeschön übergaben die Oeger einen Bilderrahmen mit Fotos aus Oege und Hohenlimburg.

Nun sind sie also wieder in ihrer Heimat gelandet, die Oeger Feuerwehrbotschafter und -Vorbilder für gelebte Kameradschaft. Und uns in der Redaktion bleibt neben dem tiefen Respekt vor dieser Einheit nur noch ein nachträglicher Geburtstagsgruß in die Ferne an Henning Schönfelder mit dem Wunsch, dass er auch in den Emiraten immer wieder gesund aus seinen Einsätzen zurückkehrt. Dem werden sich bestimmt viele Hagener Bürger und Kameraden der Feuerwehr Hagen anschließen.

Bei ihrem Dienstabend, am heutigen Dienstag, werden die Oeger Kameraden im Gerätehaus jedenfalls viel zu erzählen haben…

Hans Leicher.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Oeger Feuerwehr-Kameradschaft reicht bis in die Emirate“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s