Aus dem Polizeibericht Hagen

Ingewahrsamnahme nach Kneipenschlägerei

Hagen (ots) – In der Nacht zu Freitag kam es in einer Kneipe in
Wehringhausen zu einer Schlägerei zwischen zwei Gästen. Nach ersten
Ermittlungen hatte ein 50-jähriger Mann seinem 38 Jahre alten
Kontrahenten mit einem Faustschlag eine blutende Verletzung im
Gesicht zugefügt. Beim Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten tat
sich ein 27-Jähriger dadurch hervor, dass er mit erhobenen Fäusten
alle Anwesenden bedrohte. Während sich die beiden alkoholisierten
Streithähne wieder beruhigt hatten und keine weiteren Angaben machen
wollten, mussten die Beamten den 27-Jährigen mitnehmen. Der stand
erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke und konnte nun
seinen Rausch im Polizeigewahrsam ausschlafen.

Zwei BMW aufgebrochen

Hagen (ots) – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag schlugen
unbekannte Täter in zwei Fällen zu und brachen hochwertige Fahrzeuge
des Herstellers BMW auf. Im ersten Fall schlugen sie in der Straße
„In der Egge“ eine Seitenscheibe des Wagens ein und bauten das
Lenkrad sowie das Navigationsgerät aus und nahmen beides mit. Im
zweiten Fall war ein BMW in der Straße „Zur Heimke“ betroffen. Auch
hier schlugen die Unbekannten eine Scheibe ein und bauten das
Navigationsgerät aus. Auch dieses stahlen die Täter. In beiden Fällen
bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise unter der 02331 – 986
2066.

Kabeldiebstahl

Hagen (ots) – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben sich
Buntmetalldiebe an der Baustelle der neuen Lennetalbrücke zu schaffen
gemacht und etwa 60 Meter Kupferkabel mit einem Durchmesser von etwa
25 bis 30mm abgeschnitten und entwendet. Der Bauleiter informierte am
Donnerstagvormittag die Polizei und erstattete eine Anzeige. Hinweise
im Zusammenhang mit dem Diebstahl bitte an die 02331-986 2066.

Kinderunfall in Wehringhausen

Hagen (ots) – Am Donnerstagabend ereignete sich in Wehringhausen
ein Unfall, bei dem ein siebenjähriger Junge leicht verletzt wurde.
Gegen 15.35 Uhr befuhr ein 20-jähriger VW-Fahrer die Langestraße in
Richtung Wilhelmsplatz. Als er einen Linienbus passierte, der in der
Gegenrichtung unterwegs war und verkehrsbedingt halten musste, kam
hinter diesem Fahrzeug ein kleiner Junge hervor, der die Fahrbahn
queren wollte. Der Siebenjährige wurde von dem Spiegel des Polos
erfasst und stürzte auf die Straße. Er rappelte sich jedoch gleich
wieder auf, lief ein paar Meter weiter und verschwand in einem
Hauseingang. Der Autofahrer eilte hinterher und gemeinsam mit der
alarmierten Polizei konnte er Kontakt zu dem Jungen und seiner
Familie aufnehmen. Die Verletzungen stellten sich glücklicherweise
als leichtere Blessuren dar, die keiner sofortigen medizinischen
Versorgung bedurften. Für den Jungen war es da viel tragischer, dass
seine acht Packungen Wassereis auf der Fahrbahn gelandet waren und
inzwischen von Autos überrollt wurden.

Werbeanzeigen

Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr seit Freitag mit Nebenstelle auch in Herdecke vertreten

Herdecke. Bei strahlenden Sonnenschein haben die Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr am Freitag (1. April) ihr neue Nebenstelle in Herdecke eröffnet. Am Kirchender Dorfweg 34 ist das Team um Pflegedienstleiterin Christa Krug ab sofort mit regelmäßigen Sprechstunden vor Ort präsent.

20160401_Nebenstelle Herdecke

Ihren ersten Arbeitstag hatte am Freitag auch Marion Grund, die für die ambulante Pflege der Diakonie Mark-Ruhr künftig schwerpunktmäßig in Herdecke da ist. „Ich freue mich, dass ich die Möglichkeit habe, in meiner Heimatstadt arbeiten zu können und fortan zum Team der Diakonie Mark-Ruhr gehöre“, sagt Marion Grund. Apropos: wie Pflegedienstleiterin Christa Krug und Geschäftsführerin Regina Mehring berichteten, sucht die Diakoniestation Wetter I Herdecke noch weitere Verstärkung, Interessenten können sich unter 02335/ 62434 bei Christa Krug melden.

Immer dienstags von 10 bis 13 Uhr und donnerstags von 14 bis 16 Uhr bieten die Ev. Pflegedienste nun eine Beratung rund um das Thema Pflege. Dank des breit aufgestellten Angebots der Diakonie Mark-Ruhr können dabei jegliche Bereiche rund um die Pflege besprochen werden, beispielsweise auch, wenn es um das Thema Einspruch bei Pflegekas-sen geht. Telefonisch ist die Diakoniestation in Herdecke unter 02330/ 9278003 zu erreichen.

 

Facebookfahndung in zwei Fällen erfolgreich

Hagen. Am 31.03.2016 hat die Hagener Polizei auf ihrer
Facebookseite zwei Personenfahndungen veröffentlicht und konnte die
Gesuchten schnell identifizieren. In einem Fall wurde mit dem Foto
einer Überwachungskamera ein Mann gesucht, der im Dezember einen
48-jährigen Mann in einem Linienbus so massiv geschlagen hat, dass
dieser eine schwere Gesichtsfraktur davon trug.

Im zweiten Fall suchten die Beamten ebenfalls mit dem Foto einer
Überwachungskamera einen Mann, der Anfang Februar diesen Jahres in
einem Geschäft in der Hagener Innenstadt eine Geldbörse gestohlen
hat. Diese konnte kurze Zeit später ausgeleert in einem Seniorenheim
aufgefunden werden.

Dank der intensiven Hilfe der Facebook-Nutzer gingen kurz nach der
Veröffentlichung zahlreiche Hinweise bei der Hagener Polizei ein, die
letztlich zu einer Identifizierung der gesuchten Männer führten. Der
mutmaßliche Täter aus dem Diebstahl kommt darüber hinaus noch für
einige weitere Straftaten in Frage. Dieser befindet sich bereits seit
dem 22. März 2016 in einer Justizvollzugsanstalt.

Erneut hat das soziale Netzwerk Facebook bewiesen, dass es für
polizeiliche Fahndungen ein schnelles und sehr hilfreiches Instrument
darstellt. Insgesamt gelang der Hagener Polizei in den letzten
zweieinhalb Jahren in über 20 Fällen bei Öffentlichkeitsfahndungen
innerhalb von Facebook die Ermittlung von Mördern, Räubern,
Trickdieben, Betrügern und Vermissten.

(Der TV58.de-Aprilscherz 2016) Sportstätten-Nutzungsgebühr: Bietet die Volme Galerie Alternativen?

OK, OK, wir rudern in Sachen Sportstätten-Nutzungsgebühr in Hagen wieder zur bitteren Wahrheit zurück: Wie es mit der Nutzungsgebühr für Sportstätten und den Vereinen weitergeht, darüber werden wir berichten. Dass aber die Volme Galerie ihre neue, erweiterte Aktionsfläche den Basketballvereinen als Trainingsraum zur Verfügung stellt, das war von uns frei erfunden. Der 1. April gab uns das Recht zur Veröffentlichung. Viel Aufsehen hat es aber gerade über die Sozialen Medien gegeben. Viele Menschen aus der Region, die geschmunzelt haben. Viele User, die unseren Beitrag sofort als Scherz entlarvt haben. Aber auch einige Menschen, die bis in den späten Abend an die Vision geglaubt haben. Naja.. Die Hoffnung stirbt eben zuletzt; auch für die Sportvereine in Hagen.

—-

Die Stadt Hagen will sie bald einführen, die Hagener Sportvereine sind darüber erbost: Die Sportstättennutzungsgebühr, die Hagener Sportvereine an die Stadt Hagen entrichten sollen, wenn Sie die Hagener Sportstätten nutzen. Keiner weiß wie hoch sie ausfallen wird und wie sehr sie die Vereine belasten wird.

Wie unsere Redaktion nun erfahren hat, soll das Management der Volme Galerie nun vorhaben, der Rechnung von Hagens Kämmerer Gerbersmann ein Schnippchen zu schlagen. Sie, die Volme Galerie, soll (so eine Insiderinformation) gerade Basketball-Vereinen die vergrößerte Aktionsfläche in der Mall zu Trainingszwecken anbieten – kostenlos. Die Vereine könnten dann zwischen 19 und 22 Uhr unter geringen Einschränkungen mitten in der Hagener City kostenlos trainieren. Auch die Sportfans kämen auf ihre Kosten. Sie könnten dann von 1. OG der Mall aus die Trainingstunden beobachten.

MSSS1
Volme Galerie-Centermanager Markus Scheer mit SPD-Ratsmitglied Sven Söhnchen vor der neuen, riesigen Aktionsfläche der Mall. Das Bild entstand vor dem Hagener Fummellauf. (Foto: TV58.de)

Die noch unbestätigte Information wird dadurch untermauert, dass sich die Volme Galerie seit Jahren als Sponsor für Phoenix Hagen engagiert und auch diverse Präsentationsveranstaltungen in der Mall durchführt.

Centermanager Markus Scheer war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Werbung

Plakat

Neue Öffnungszeiten der Sternwarte Hagen

  1. April – 30. September:

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von 19 – 21 Uhr

und

jeden 2. und 4. Sonntag im Monat von 14 – 16 Uhr

 

  1. Oktober – 31. März:

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von 19 – 21 Uhr

und

jeden 2. und 4. Samstag im Monat von 19 – 21 Uhr


Diese Veranstaltungen stehen unter dem Motto: „Die Volkssternwarte Hagen – Ihr Fenster zum Kosmos“ – „Bei uns lernen Sie Sonne, Mond und Sterne näher kennen!“

Die Sternwarte ist zu den genannten Zeiten bei jeder Witterung geöffnet. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Während unserer Öffnungszeiten ist der Eugen-Richter-Aussichtsturm ebenfalls für Besucher geöffnet.

Geschwindigkeits-Überwachungen im Hagener Stadtgebiet

Auch in der Zeit vom 1. bis 16. April finden im Hagener Stadtgebiet wieder kommunale Geschwindigkeitsüberwachungen an Gefahrenstellen, Unfallschwerpunkten und in schutzwürdigen Zonen statt. Geschwindigkeitskontrollen sind eine präventive Maßnahme, um mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu erreichen. Die Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit ist weiterhin Unfallursache Nummer Eins. Die regelmäßige Überwachung gilt vor allem dem Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Radfahrer. Jeder Messpunkt wird weiterhin im Benehmen mit der Polizei festgelegt. Die Messstellen der kommenden Tage sind:

01.04.2016
Lahmen Hasen
Ergster Weg
Am Berghang
Stadionstr.
Cunostr.
Lortzingstr.
Alemannenweg
Iserlohner Str.

02.04.2016
Altenhagener Str.
Schälk
Herbecker Weg
Rembergstr.

04.04.2016
Voerder Str.
Kölner Str.
Overbergstr.
Helfer Str.

05.04.2016
Stormstr.
Nöhstr.
Am Karweg
Harkortstr.
Metzerstr.
Jägerstr.
Osthofstr.
Kapellenstr.

06.04.2016
Am Quambusch
Berliner Str.
Heubingstr.
Im Lindental
Buschstr.
In der Welle
Am Karweg
Silscheder Str.

07.04.2016
Berchumer Str.
Gabelsberger Str.
Osthofstr.
Kapellenstr.
Am Bügel
Sonntagstr.
Ribbertstr.
Selbecker Str.

08.04.2016
Dahler Str.
Hüttenbergstr.
Preußer Str.
Grundschötteler Str.
Stormstr.
Schwerter Str.
Ährenstr.
Wiener Str.

09.04.2016
Am Hirsch
Volmeabstieg
Eckeseyer Str.
Altenhagener Str.

11.04.2016
Alexanderstr.
Friedensstr.
Brahmstr.
Haldener Str.

12.04.2016
Hasselbach
Iserlohner Str.
Wiesenstr.
Lahmen Hasen
Minervastr.
Liebigstr.
Letmather Str.
Auf dem Lölfert

13.04.2016
Königsberger
Herbecker Weg
Oststr.
Stadionstr.
Eppenhauser Str.
Feithstr.
Alexanderstr.
Heidestr.

14.04.2016
Kuhlestr.
Berchumer
Letmather Str.
Lenneufer
Im Kley
Elseyer Str.
Lortzingstr.
Hochstr.

15.04.2016
Alleestr.
Hohenlimburger Str.
Eugen-Richter-Str.
Altenhagener Str.
Rembergstr.
Cunostr.
Iserlohner Str.
Oegerstr.

16.04.2016
Zur Hünenpforte
Dümpelstr.
Lützowstr.
Kuhlestr.

Darüber hinaus muss im gesamten Stadtgebiet mit weiteren Kontrollen durch das Ordnungsamt gerechnet werden.
Die stationären Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen, sowie die möglichen mobilen Messplätze sind unter  www.stadtplan.hagen.de/geschwindigkeitsmessung_standorte/html/de/800×600.html einzusehen.