Der Polizeibericht am Montag

+++ HA: Mehrere Einbruchsversuche in Vorhaller Geschäfte +++ HA: Zwei Wohnungseinbrüche im Randweg – Verdächtige beobachtet +++ HA: Beifahrerin in Haspe leicht verletzt +++ HA: Eine Leichtverletze nach Auffahrunfall +++ Vier Unwettereinsätze für die Feuerwehr Herdecke – Einsatzkräfte bis nach 1 Uhr im Einsatz +++ HA: Betrunkene Einbrecher nach Verkehrsunfallflucht geschnappt +++ Ennepetal – Wohnungseinbruch scheitert +++ Wetter – Beim Abbiegen zusammengestoßen +++ Breckerfeld – Terrassentür aufgehebelt +++ Herdecke – Mann verletzt aufgefunden +++ Schwerte – Mehrere Einbrüche am Wochenende – Diebe nehmen Laptops und Schmuck mit +++ Brandmeldealarm an der Oststr. +++ Schwerte – Verursacher flüchtet nach Unfall – Hoher Sachschaden an PKW +++ MK: Zahlreiche Einbrüche, ein PKW-Diebstahl und (k)ein Gesangsstar +++ MK: Parkbank angesteckt und Einbrecher unterwegs +++ MK: Unfallflucht: blauer PKW mit Unfallschaden gesucht +++

 

 

HA: Mehrere Einbruchsversuche in Vorhaller Geschäfte
Hagen (ots) – Vorhalle. Große Aufregung auf der Vorhaller Straße.
Am Montag vernahm ein 37-jähriger Zeuge kurz nach Mitternacht ein
lautes „Knacken“ auf der Vorhaller Straße. Daraufhin fiel ihm ein
Mann auf, der sich in verdächtiger Weise im Eingangsbereich einer
Metzgerei aufhielt. Der Verdächtige bemerkte den Zeugen und
verschwand in unbekannte Richtung. Der Zeuge begab sich zur Metzgerei
und stellte fest, dass die Eingangstür mehrere Hebelspuren aufwies.
Die anschließende Anzeigenaufnahme der Polizei ergab, dass der
bislang unbekannte Einbrecher an insgesamt sechs Geschäften auf der
Vorhaller Straße versucht hatte, die Eingangstüren aufzuhebeln.
Glücklicherweise gelang es ihm in keinem Fall, in die Läden
einzudringen. Nach Angaben des Zeugen kann der Einbrecher wie folgt
beschrieben werden: Er ist ca. 20 bis 23 Jahre alt, ca. 175 bis 180
cm groß und hat eine sportliche Statur. Der Verdächtige trägt einen
Drei-Tage-Bart und an den Seiten kurz geschnittenes Haar, welches
oben länger und hochgegelt ist. Er trug zur Tatzeit eine Jogginghose
und eine hellbraune Jacke. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der
Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

HA: Zwei Wohnungseinbrüche im Randweg – Verdächtige beobachtet
Hagen (ots) – Altenhagen. Am Sonntag kehrte eine 88-jährige
Hagenerin gegen 18.00 Uhr zu ihrer Anschrift im Randweg zurück. Sie
hatte die Wohnung gegen 14.15 Uhr verlassen und musste nun
feststellen, dass alle Räume durchwühlt waren. Bislang unbekannte
Einbrecher hatten ein Fenster aufgehebelt und sich so Zugang in die
Wohnung verschafft. Sie ließen Schmuck und Bargeld mitgehen. Die Höhe
des Schadens ließ sich zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht
beziffern. Doch damit nicht genug. Denn anschließend wandten sich die
Einbrecher ein paar Häuser weiter noch einer Wohnung zu und hebelten
auch hier ein Fenster auf. Der 77-jährige Bewohner hatte seine
Wohnung nachmittags ebenfalls nur für kurze Zeit verlassen. Als er
gegen 18.15 Uhr zurückkehrte, waren auch seine Schränke und
Schubladen durchwühlt. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme war noch
nicht klar, was die Einbrecher mitgehen ließen. Ein 66-jähriger Zeuge
bemerkte gegen 18.00 Uhr zwei Männer, die sich in verdächtiger Weise
im Garten seines Hauses im Randweg aufhielten. Auf die Frage, warum
sie sich dort aufhalten, entgegneten die Männer, ihren Hund zu
suchen. Daraufhin entfernten sich die Personen. Der Zeuge kann die
beiden Verdächtigen wie folgt beschreiben: Beide ca. 35 bis 40 Jahre
alt, ca. 180 cm groß, normale Statur, dunkles Haar, einer der Männer
trug einen roten Pullover, darüber eine dunkle Jacke. Der andere Mann
hielt einen langen Gegenstand in der Hand. Die Polizei bittet Zeugen,
sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.
HA: Beifahrerin in Haspe leicht verletzt
Hagen (ots) – Ein 51 jähriger Citroen-Fahrer befuhr am
Sonntagabend gegen 20.20 Uhr die Enneper Straße und wollte nach
seinen Angaben nach links in die Grundschötteler Straße einbiegen.
Zeitgleich befand sich eine 41 Jahre alte Frau mit einem Skoda auf
der Bundesstraße und wollte bevorrechtigt die Kreuzung in Richtung
Gevelsberg passieren. Der Citroen-Fahrer gab an, die Geschwindigkeit
des entgegenkommenden Pkws falsch eingeschätzt zu Hagen und er
prallte in die Fahrerseite. Durch den Aufprall verletzte sich die
12-jährige Beifahrerin in dem Skoda leicht und ein Rettungswagen
brachte sie vorsorglich ins Krankenhaus. An den Autos entstand
Sachschaden in Höhe von 6000 Euro.

HA: Eine Leichtverletze nach Auffahrunfall
Hagen (ots) – Eine 52-jährige Skoda-Fahrerin stand am
Sonntagnachmittag als zweites Fahrzeug auf der Hagener Straße vor der
roten Ampel in Höhe der Overbergstraße. Als die Lichtzeichenanlage
umsprang, fuhr sie nach eigenen Angaben an und im nächsten Augenblick
gab es einen lauten Knall. Ein 25 Jahre alter VW-Fahrer hatte die
Situation falsch eingeschätzt und war ins Heck des Skodas gefahren.
Bei der Unfallaufnahme gab die leichtverletzte 52-Jährige an, im
Anschluss einen Arzt aufsuchen zu wollen. Der Gesamtschaden an den
beiden Autos liegt bei etwa 2000 Euro.

Vier Unwettereinsätze für die Feuerwehr Herdecke – Einsatzkräfte bis nach 1 Uhr im Einsatz.
Herdecke (ots) – Mehrere Unwettereinsätze am Sonntagabend und in
der Nacht zu Montag für die Feuerwehr Herdecke: Ein Baum drohte um
22:14 Uhr im Kurzen Weg auf die Straße zu fallen. Die ca. 10 Meter
lange Tanne wurde mit einer Motorsäge entfernt und zerkleinert.
Gegen 23:50 Uhr wurde ein umgestürzter Ast von der Ender Talstraße
gemeldet. Weiterhin sollte die Fahrbahn unter Wasser stehen. Bei
Eintreffen der Feuerwehr war der Ast jedoch schon entfernt. Auf der
Ender Talstraße und der Straße Herdecker Bach stand die Fahrbahn
unter Wasser. Da mehrere Abwassereinläufe verstopft waren, wurden die
Einläufe von der Feuerwehr grob gereinigt. So konnte das Wasser
wieder abfließen.
Die gleiche Meldung wurde um 0:49 Uhr aus der Straße „In der
Schlage“ gemeldet. Hier stand die Straße etwa 30 Zentimeter unter
Wasser. Auch hier wurden die Abwassereinläufe von der Feuerwehr
gereinigt.
Im Einsatz waren insgesamt 14 ehrenamtliche Feuerwehrangehörige
die mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz waren. Der letzte Einsatz
konnte um 1:15 Uhr beendet werden.
HA: Betrunkene Einbrecher nach Verkehrsunfallflucht geschnappt
Hagen (ots) – Zwei zunächst unbekannte Täter machten es den
Polizisten am Freitagabend leicht. Gegen 21.10 Uhr bemerkte ein
Anwohner, dass zwei Einbrecher bereits eine Leiter an ein
Mehrfamilienhaus in der Herdecker Straße gelehnt hatten und
versuchten, in die Wohnung des Zeugen einzudringen. Er sprach die
Verdächtigen an und die flüchteten mit einem weißen Kleintransporter.
Bei dem überstürzten Aufbruch kam es zwischen dem Fahrzeug der Täter
und einem parkenden Lieferwagen zur Berührung der Außenspiegel. An
dem parkenden Wagen entstand geringer Sachschaden und zum großen Pech
der verhinderten Einbrecher konnte der Zeuge das Kennzeichen des
„Fluchtwagens“ erkennen und notieren. Im Rahmen der Fahndung konnten
Polizeibeamte den Wagen auf einem Parkplatz in der Schwerter Straße
auffinden. Im Führerhaus saßen die mutmaßlichen Täter, beide
erheblich alkoholisiert und ohne festen Wohnsitz. Ein Arzt entnahm
ihnen jeweils eine Blutprobe und den Rest der Nacht verbrachten sie
in einer Polizeizelle. Erst nach genauer Überprüfung ihrer
Personalien und den Vernehmungen konnten sie ihren Weg fortsetzen. Da
die Eigentumsverhältnisse im Zusammenhang mit dem genutzten
Transporter nicht eindeutig sind, wurde dieser sichergestellt, die
Ermittlungen dauern an.

Ennepetal – Wohnungseinbruch scheitert
Ennepetal (ots) – Balkontür und Fenster halten stand In der Zeit
vom 27.11.2015, 16.30 Uhr bis 29.11.2015, 12.15 Uhr, versuchen
unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster und eine Balkontür  in
ein Einfamilienhaus an der Straße Hagelsiepen einzudringen. Das
Vorhaben scheitert.

Wetter – Beim Abbiegen zusammengestoßen
Wetter (ots) – Fußgänger bleibt unverletzt Am 28.11.2015, gegen
18.15 Uhr, kommt es beim Abbiegen einer 57-jährigen Wetteranerin mit
einem Pkw VW von der Schwachenbergstraße auf die Grundschötteler
Straße zu einem leichten Zusammenstoß mit einem unter Alkoholeinfluss
stehenden Fußgänger. Bei dem Zusammenstoß kommt der 41-jährige
Wetteraner zu Fall und stürzt unverletzt zu Boden.

Breckerfeld – Terrassentür aufgehebelt
Breckerfeld (ots) – Laptop und Schmuck entwendet Am 28.11.2015,
zwischen 13.00 Uhr und 18.50 Uhr, hebeln zwei oder drei unbekannte
Täter an einem Einfamilienhaus an der Straße Am Eiskeller eine
Terrassentür auf. Sie betreten die Wohnräume und durchsuchen mehrere
Schränke. Es werden ein Laptop und Schmuck entwendet. Laut
Zeugenaussage sollen die Täter über eine Hecke und eine angrenzende
Wiese in Richtung der Straße Am Heider Kopf davon gelaufen sein.
Täterbeschreibung: Sie sind etwa 180 cm groß, hellhäutig, tragen
helle bzw. rote Mützen und dunkle Kleidung. Die Polizei bittet um
Hinweise unter der Telefonnummer 02333/9166-4000.

Herdecke – Mann verletzt aufgefunden
Herdecke (ots) – Geschädigter wird in ein Krankenhaus gebracht Am
28.11.2015, gegen 22.10 Uhr, treffen Polizeibeamte auf der
Lessingstraße einen 28-jährigen Hagener leicht verletzt und unter
Alkoholeinfluss stehend an. Der Geschädigte gibt an, dass er
gemeinsam mit drei unbekannten männlichen und drei unbekannten
weiblichen Personen mit einem Taxi von Hagen nach Herdecke gefahren
sei. Beim Aussteigen aus dem Fahrzeug habe ihn einer der männlichen
Personen grundlos ins Gesicht geschlagen und leicht verletzt. Die
Gruppe sei anschließend zu Fuß in Richtung Wetterstraße davon
gelaufen. Mit einem Rettungswagen wird der Geschädigte in ein
Krankenhaus gebracht.

Schwerte – Mehrere Einbrüche am Wochenende – Diebe nehmen Laptops und Schmuck mit
Schwerte (ots) – Unbekannte Täter sind am Wochenende in mehrere
Häuser und Wohnungen eingestiegen. Am Westhellweg verschafften sich
am Sonntag, 29.11.2015, zwischen 14.00 und 18.15 Uhr die Einbrecher
Zugang, indem sie die Terrassentür aufhebelten. Sie durchsuchten die
Räumlichkeiten und entwendeten Laptops und Schmuck. Am Samstag,
28.11.2015, zwischen 16.50 und 19.30 Uhr drangen unbekannte Täter in
ein Einfamilienhaus an der Hagener Straße ein. Durch das
Küchenfenster gelangten sie in das Gebäude. Auch hier durchwühlten
sie Schränke und Schubladen. Entwendet wurden hier Münzen und eine
geringe Summe Bargeld. Am späten Freitagabend, 27.11.2015, zwischen
16.00 Uhr bis kurz nach Mitternacht brachen unbekannte Täter in ein
Haus in der Eichendorffstraße ein. Dazu hebelten sie das Fenster zum
Wohnzimmer auf und durchsuchten danach die Räumlichkeiten. Auch hier
stehlen die Täter Schmuck und Bargeld. Die Abwesenheit des
Wohnungsinhabers nutzen die Täter am Freitag bei einem
Einfamilienhaus im Rembrandtweg aus. Zwischen 18.15 und 21.30 Uhr
gelangten sie durch das Fenster im Esszimmer ins Gebäude. Über die
Beute kann hier noch nichts gesagt werden. In der Nacht von Freitag
auf Samstag versuchten unbekannte Täter in eine Wohnung eines
Mehrfamilienhauses in der Straße Am Weidenbusch zu gelangen. Hier
gelang es ihnen allerdings nicht. Wer hat Verdächtiges bemerkt?
Hinweise nimmt die Polizei in Schwerte unter der Rufnummer
02304/921-3320 oder 921-0 entgegen.

Brandmeldealarm an der Oststr.
Gevelsberg (ots) – Am Montag, den 30. 11.2015 um 07:30 Uhr, wurde
die Feuerwehr Gevelsberg zu einem Industriebetrieb an der Oststr.
gerufen, nachdem die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst hatte.
Hierzu rückte der Löschzug der hauptamtlichen Wache bestehend aus
Einsatzleitwagen, Löschfahrzeug und Drehleiter aus. Vor Ort stellte
sich heraus, dass es sich um einen technischen Defekt handelte. Somit
konnte die Feuerwehr den Einsatz um 07:50 Uhr beenden.

Schwerte – Verursacher flüchtet nach Unfall – Hoher Sachschaden an PKW
Schwerte (ots) – Am Freitagabend, 27.11.2015 kam es zu einem
Verkehrsunfall in der Grünstraße. Der Besitzer eines blauen Hyundai
hatte sein Fahrzeug am Fahrbahnrand abgestellt. Gegen 20.30 Uhr
hörten Anwohner ein Geräusch. Als der Hyundai Besitzer kurz danach zu
seinem Fahrzeug kam, bemerkte er, dass die komplette linke
Fahrzeugseite beschädigt war. Der Fahrer des Unfallfahrzeugs hatte
sich entfernt, ohne sich zu melden. Der Sachschaden wird auf ca. 7500
EUR geschätzt. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei in
Schwerte unter 02304/921-3320 oder 921-0 entgegen.

MK: Zahlreiche Einbrüche, ein PKW-Diebstahl und (k)ein Gesangsstar
Iserlohn (ots) – An der Straße „Op Kerstingskamp“ schlugen
Unbekannte das Fenster eines Einfamilienhauses ein. Zwischen Freitag,
13.30 und 19.40 Uhr, entwendeten sie diversen Schmuck. Die Täter
hinterließen mehrere hundert Euro Sachschaden.
Der Inhaber eines Kiosks „Am Erbsenbach“ betrat am Sonntag, gegen
Mitternacht sein Geschäft. In diesem Augenblick hörte er verdächtige
Geräusche. Als er nachschaute, bemerkte er, dass Unbekannte offenbar
kurz zuvor mehrere Automaten aufgebrochen hatten. Dem Anschein nach
hatte er sie bei ihrer Tat gestört, woraufhin diese die Flucht durch
ein Fenster ergriffen. Die Täter gingen leer aus. Sie hinterließen
etwa 3000 Euro Sachschaden.
Am Nothweg brachen Unbekannte die Terrassentür eines
Einfamilienhauses auf. Die Tat ereignete sich Samstag, zwischen 16.15
und 19.10 Uhr. Die Täter entwendeten zwei Armbanduhren und
hinterließen mehrere hundert Euro Sachschaden.
Nochmal Hennen. Samstag, zwischen 15.30 und 18.40 Uhr. Das Fenster
einer Wohnung an der Kornfeldstraße wird aufgebrochen.
Augenscheinlich wird nichts entwendet. Sachschaden: 100 Euro.
An der Rheinener Straße wurde ebenfalls ein Einfamilienhaus zum
Ziel von Einbrechern. Die Täter brachen ebenfalls die Terrassentür
auf. Sie entwendeten Bargeld sowie eine Digitalkamera. Der
Sachschaden wird mit etwa 300 Euro angegeben.
Und nochmal Rheinen: Eine Wohnung an der Anhalter Straße am
Samstag, zwischen 14.30 und 21.10 Uhr. Auch hier „Hebeln sich“ die
Einbrecher in die Wohnräume. Dieses Mal über ein Fenster. Sie
durchsuchen die Räume und entwenden Schmuck sowie Bargeld.
Sachschaden: mehrere hundert Euro.
Am Nußberg suchen sich die Einbrecher ein weiteres Tatobjekt aus.
An der Hasenkampstraße brechen diese am Freitag, zwischen 17.30 und
20 Uhr, ein Fenster auf. Nach bisherigen Erkenntnissen gingen sie
leer aus. Es entstand Sachschaden.
In Kalthof, „Im Scheidt“, am Freitag zwischen 12 und 18.30 Uhr.
Hier schlagen Einbrecher die Fensterscheibe einer Wohnung ein. Sie
lassen Schmuck mitgehen und flüchten unerkannt.
Am frühen Montagmorgen, gegen 01.05 Uhr, versuchen Unbekannte die
Tür eines Kiosk an der Mendener Straße aufzubrechen. Der Versuch
scheiterte. Zeugen hörten zur genannten Zeit einen lauten Knall und
schauten nach. Ein Zeuge konnte einen Täter wegrennen sehen. Dieser
wurde wie folgt beschrieben: männlich, 20-30 Jahre alt, 170-180 cm
groß, schwarze Jacke, floh zu Fuß in Richtung Karlstraße. Eine
Sofortfahndung der Polizei verlief bisher erfolglos. Es entstanden
mehrere hundert Euro Sachschaden. Beute machten die Täter nicht.
Iserlohn-Hennen, dortige Pregelstraße, zwischen Freitag, 21.30,
und Samstag, 6 Uhr. Der dort abgestellte Toyota Landcruiser V8 in
grau wird von unbekannten Dieben gestohlen. Das Fahrzeug aus dem
Baujahr 2011 war mit einem MK-Kennzeichen ausgestattet.
Na ob das was mit der Gesangskarriere wird? Am Samstag, gegen
02.15 Uhr, war ein angeschickerter 28-jähriger Iserlohner laut
singend auf dem Kurt-Schumacher-Ring unterwegs. Während seines
nächtlichen Spazierganges traf er in Höhe des Taxistandes auf vier
männliche Personen. Diese fühlten sich durch die Gesangseinlage
gestört und forderten ihn auf, das Singen einzustellen. Der
28-Jährige entgegnete, dass er sich das Singen nicht verbieten lasse.
Das nahmen die vier unbekannten Täter zum Anlass, ihren Unmut auch
nonverbal zum Ausdruck zu bringen. Eine der Personen schlug ihm mit
der Faust ins Gesicht. Unser Sänger erlitt eine Platzwunde an seiner
Lippe und fiel zu Boden. Die Täter flüchteten in Richtung
Fußgängerzone. Sie sollen dunkel gekleidet gewesen sein. Alle hätten
Drei-Tage-Bärte getragen. Eine Sofortfahndung nach der nicht
besonders netten Gesangs-Jury verlief bisher erfolglos. Troubadix
lässt grüßen.
Sachdienliche Hinweise zu allen hier genannten Fällen, nimmt die
Polizei Iserlohn wie gewohnt unter 02371/9199-0 entgegen.

MK: Parkbank angesteckt und Einbrecher unterwegs
Hemer (ots) – Am Sonntag ereignete sich noch vor dem großen Regen
eine kleine Brandstiftung der etwas anderen Art. „Am Perick“ steckten
Unbekannte eine Parkbank mit zahlreichen Wunderkerzen an. Es entstand
eine starke Rauchentwicklung, die die Feuerwehr schnell im Griff
hatte. Es entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden. Die Polizei
hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Tat fand gegen kurz vor 11 Uhr
statt.
Einbrecher drangen im Verlauf der vergangenen zwei Wochen in eine
Wohnung an der Dürerstraße ein. Hierfür hebelten sie die Balkontür
auf und entwendeten diverse Sammelmünzen. Die Tat wurde erst am
Sonntagabend entdeckt. Es entstanden etwa 300 Euro Sachschaden.
„Am Tyrol“ am vergangenen Freitag. Zwischen 17 und 21.30 Uhr,
verschaffen sich Einbrecher unbefugten Zutritt zu einem
Einfamilienhaus. Sie hebelten eine Tür auf, durchsuchten die Räume
und entwendeten Schmuck. Die Täter flüchteten unerkannt und
hinterließen etwa 1000 Euro Sachschaden.
„Im Eichholz“ waren ebenfalls unbekannte Täter unterwegs. Sie
hebelten die Terrassentür einer Wohnung auf, durchwühlten Schränke
und Schubladen und flüchteten anschließend vom Tatort. Ob sie etwas
mitnahmen, steht noch nicht fest. Was feststeht ist der Sachschaden:
etwa 500 Euro richteten die Einbrecher an.
An der Hauptstraße drangen Samstagmorgen Unbekannte in eine
dortige Apotheke ein. Gegen 1.50 Uhr, beobachtete ein Zeuge, wie eine
männliche Person durch eine eingeschlagene Scheibe die Apotheke
verließ und zu Fuß in Richtung Hademareplatz flüchtete. Er alarmierte
die Polizei. Eine Sofortfahndung verlief jedoch ergebnislos. Der
Täter wurde wie folgt beschrieben: männlich, ca. 180 cm groß,
schlanke Gestalt, schwarz gekleidet. Der Einbrecher ließ nach
bisherigen Erkenntnissen nichts mitgehen.
Sachdienliche Hinweise zu allen Fällen nimmt die Polizei Hemer
unter 02372/9099-0 entgegen.

MK: Unfallflucht: blauer PKW mit Unfallschaden gesucht
Iserlohn (ots) – Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr am
Samstag, gegen kurz vor 14 Uhr, mit seinem blauen Pkw die
Düsingstraße in Richtung Untergrüner Straße. Oberhalb des Hauses Nr.
54 streifte er einen geparkten silbernen Mercedes C-Klasse und
beschädigte diesen nicht unerheblich. Der Verursacher flüchtete vom
Unfallort. Der entstandene Sachschaden am Mercedes beträgt ca. 2000
Euro.
Wer hat den Unfall beobachtet oder kann Angaben zur Identität des
Flüchtigen machen? Hinweise nimmt die Polizei Iserlohn unter
02371/9199-7104 oder 9199-0 entgegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s