HA: Taschendiebe nutzen Gedränge

Hagen (ots) – Fünf Taschendiebstähle zeigten die Geschädigten am
Mittwoch bei der Polizei an. In drei Fällen befanden sich die Opfer,
Frauen im Alter von 77, 79 und 84 Jahren in dem Zeitraum von 12.00
bis 13.30 Uhr in Linienbussen. Die Portemonnaies befanden sie jeweils
in ihren Handtaschen und den eigentlichen Diebstahl hatten sie nicht
bemerkt. Lediglich in einem Fall kam eine junge Frau der 77-Jährigen
in einer Kurve auffällig nah. Die beiden weiteren Taten ereigneten in
einem Geschäft in der Fußgängerzone und einem Supermarkt auf Emst.
Auch bei diesen Taten hatten die Taschendiebe günstige Gelegenheiten
abgewartet und 54- und 71-jährigen Frauen die Börsen gestohlen.
Besonders im Gedränge haben die Diebe oft leichtes Spiel. Oftmals
wiegt dann der ideelle Verlust schwerer als der materielle. Auf jeden
Fall gilt: Augen auf und Tasche zu! Weitere Informationen erhalten
Sie auch auf unserer Homepage unter www.polizei.nrw.de/hagen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s