Ehrenamtliche von Luthers Waschsalon und Bahnhofsmission durchlaufen Deeskalationstraining

Die Teilnehmer des Deeskalationstrainings, das auf die tägliche (ehrenamtliche) Arbeit in der Bahnhofsmission Hagen sowie in Luthers Waschsalon vorbereiten soll.
Die Teilnehmer des Deeskalationstrainings, das auf die tägliche (ehrenamtliche) Arbeit in der Bahnhofsmission Hagen sowie in Luthers Waschsalon vorbereiten soll.

Hagen. Um die ehrenamtlichen Mitarbeitenden von Luthers Waschsalon und der Bahnhofsmission Hagen auf die verschiedenen Situationen im Rahmen ihres Engagements vorzubereiten, bietet die Diakonie Mark-Ruhr regelmäßig Schulungen an. So fand jetzt ein Deeskalationstraining für Ehrenamtliche statt. Dabei ging es darum, den richtigen Umgang in kritischen Situationen zu wählen. Mimik, Gestik, Körperhaltung und Ansprache standen dabei im Fokus. „In unserer Arbeit kann es immer wieder zu herausfordernden Situationen kommen, da ist es wichtig, richtig vorbereitet zu sein“, betont Ilona Ladwig-Henning, die beide Einrichtungen leitet. Wer Interesse an ehrenamtlichem Engagement in der Bahnhofsmission oder in Luthers Waschsalon hat, kann sich jederzeit gerne unter 02331/ 23340 (Bahnhofsmission) oder 02331/ 3809-702 (Luthers Waschsalon) melden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s