Wie bekomme ich „Gänsehaut“ beim Anhören der Werke von…

Bildquelle: Hildegard Schiller
Bildquelle: Hildegard Schiller

Sonntag, den 22.11.2015 um 17:00 Uhr, findet wieder im Kulturhof Emst der Kultur-Tatort statt mit dem Thema: Wie bekomme ich „Gänsehaut“ beim Anhören der Werke von…

Der Hausherr im Kulturhof Emst und Förderer des „Internationalen Kammermusikfestival Hagen e.V.“  Sven Söhnchen unterstützt Kultur und Musik schon lange Zeit auch selbst aktiv, und so hat sich der „Gänsehaut-Nachmittag“ etabliert als monatlich wiederkehrende Veranstaltung, die das Publikum in den Bann zieht. Da geht schon mal der eine oder andere mit der Gänsehaut nach Hause. Durch den Nachmittag führt Roland Pröll, weltbereister Konzertpianist und künstlerischer Leiter des Mozartwettbewerbs Hagen.
Dieses Mal werden die instrumentalen Suiten von
Johann Sebastian Bach  thematisiert.
Roland Pröll bringt 2 Gäste mit:
Matthias Kreissig aus Iserlohn und
Boris Kosak, Komponist aus Köln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s