„hauskreis-witten.de“ spendet 430,00 Euro zur Unterstützung der Flüchtlingshilfe

Die Mitglieder des „hauskreis-witten.de“ übergeben den Spendenscheck für die Flüchtlingshilfe an Kreisrotkreuzleiterin Tanja Knopp. Foto: Christian Schuh, DRK
Die Mitglieder des „hauskreis-witten.de“ übergeben den Spendenscheck für die Flüchtlingshilfe an Kreisrotkreuzleiterin Tanja Knopp. Foto: Christian Schuh, DRK

Witten. Der junge Arbeits-, Aktions- und Freundeskreis „hauskreiswitten.de“ , der sich aus den verschiedenen evangelischen Kirchengemeinden in Witten heraus gebildet hatte, haben 430,00 Euro gespendet, um Sprachkurse und handlungsorientierten pädagogischen Angebote für Flüchtlinge zu unterstützen. Das Geld, das nach der Ausrichtung einer Arbeits- und Ferienfreizeit des „hauskreis-witten.de“ übrig geblieben ist und „aus der eigenen Tasche“ der Aktiven stammt, soll ganz konkret die Sprachkurse und vielfältigen sportlichen, musischen und kulturellen Angebote unterstützen und zur Anschaffung von Verbrauchsmaterial verwendet werden.

Werbeanzeigen

Schülerinnen der Hardenstein-Gesamtschule übergeben Spenden für Flüchtlinge

Foto: Toni Chahine, DRK
Foto: Toni Chahine, DRK

Witten. Am Samstagnachmittag besuchten insgesamt zehn Schülerinnen der Klasse 8c der Hardenstein Gesamtschule gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Kohn die Notunterkunft an der Jahnstraße, um tolle Spenden zur Unterstützung der Flüchtlingshilfe zu übergeben. „In den vergangenen Wochen haben die engagierten Schülerinnen viele Waffeln gebacken, Kuchen verkauft und so insgesamt 388,00 Euro eingenommen. Fast nebenbei haben sie außerdem gemeinsam in ihrer Schule eine Menge Wasserfarbkästen und weiteres Mal- und Lernzubehör gesammelt, um die Flüchtlingshilfe und die Versorgung unserer Gäste in der Notunterkunft Jahnstraße zu unterstützen“, berichtet DRK-Sprecher Christian Schuh. In einem ausführlichen Rundgang mit Sprachmittler Toni Chahine lernten die engagierten Schülerinnen die Notunterkunft und die Lebensumstände der Gäste kennen und können sich vorstellen, in Zukunft regelmäßig vor Ort mitzuarbeiten: „Wir das Erlebte im Unterricht reflektieren und vielleicht ein kontinuierliches, vielseitiges Angebot für Kinder und Jugendliche anbieten.“, so die begleitende Lehrerin Frau Kohn.

Wittener Rotkreuzler begleiten Intercity aus Passau mit 570 Flüchtlingen an Bord nach Köln

Foto: Toni Chahine, DRK
„Sandra Schefers, Kai Kellner, Sven Röder und Katja Möller (v.l.n.r.) gemeinsam mit den Zugchefs der Deutschen Bahn im Passauer HBf.“. Foto: DRK

Bereits seit gestern sind sie unterwegs, die vier ehrenamtlichen Rotkreuzler aus Witten: Sandra Schefers, Katja Möller, Kai Kellner und Sven Röder haben haben heute morgen um 09:53 Uhr im Intercity der Deutschen Bahn, der 570 Flüchtlinge von Passau nach Köln bringt, die sanitätsdienstliche Betreuung und ganzheitliche Versorgung übernommen.
Die asylsuchenden Menschen waren in den vergangenen Tagen in Passau angekommen und werden heute Abend am Flughafen Köln/Bonn zur weiteren Versorgung in Nordrhein-Westfalen ankommen. „Unser 36-stündiger Einsatz ist bereits die vierte Zugbegleitung von Passau aus NRW, die Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler aus Witten übernehmen. Unsere Aufgaben sind vor allem die sanitätsdienstliche Versorgung der Menschen an Bord, die Erste-Hilfe und zum Beispiel das Vorbereiten von Babynahrung und erste Informationen zum weiteren Verlauf.“, berichtet Kai Kellner direkt aus IC 2940.

Aktiv gegen den „jecken Kater“: Erbsensuppe bei der Vorhaller AWO

Selbst im Hagener Norden soll es Mitmenschen geben, die sich nicht an der fünften Jahreszeit erfreuen können. Wenn im Hagener Rathaus am 11.11.2015 das neue Prinzenpaar inthronisiert wird, können jene Karnevalsverweigerer zu einer sehr schmackhaften Alternative ins Vorhaller Stadtteilhaus einkehren.

Das Team um die ehrenamtliche Mitarbeiterin Monika Homeyer lädt auch an diesem Mittwoch zum 14tägigen Mittagstisch in die Vorhaller Str. 36.

Auf dem Speiseplan steht ab 12:00 h eine selbstgekochte Erbsensuppe. Wie jeder kulinarische Freund weiß, schmeckt ein Eintopf immer am besten, wenn er für eine große Menge an Mitessern hergestellt wird – und so findet man für 4,50 Euro nicht nur eine leckere Suppe, sondern auch einen netten Austausch mit anderen Gästen der Vorhaller AWO. Die Devise lautet also: reinkommen und schmecken lassen.

Aber: selbstverständlich feiert auch die Vorhaller Arbeiterwohlfahrt das heimische Brauchtum. Spätestens am 30. Januar 2016 lädt die AWO-Ortsvereinsvorsitzende Steffi Bastians alle Vorhaller Närrinnen und Narren zum großen Treffen der Tollitäten, mit einem entsprechenden humoristischen Rahmenprogramm, ab 14:30 h in das Stadtteilhaus.

AWO Vorhalle

Mittagstisch

Alle 14 Tage Mittwoch

Nächster Termin: 11.11.2015 /Erbsensuppe

AWO-Begegnungsstätte

im Stadtteilhaus Vorhalle

Vorhaller Str. 36

58089 Hagen

4,50 € / je Essen (inkl. Dessert)

Liebe soll zur Grenze für den Hass werden

Westfälische Eröffnung der Friedensdekade – Meike Friedrich: Es gibt mehr Menschen guten Willens als Hetzer und Gewalttäter

Westfalen/Hagen. Es gibt weit mehr Menschen, die Flüchtlinge in
Deutschland willkommen heißen und ihnen tatkräftig helfen, als
rassistische Hetzer und Gewalttäter. Das hat Superintendentin Meike
Friedrich (Münster) am Sonntag (1.11.) in Hagen zur Eröffnung der
Ökumenischen Friedensdekade betont. Die Liebe stoße aber an die vom
Hass gezogene Grenze: Pegida und AfD seien von solchem Hass getriebene
„Räuber“, die Großzügigkeit und Gastfreundschaft rauben, ebenso
Menschenfreundlichkeit und den Willen zum Teilen.

„Der Hass besetzt öffentliche Räume und Straßen, er raubt uns Werte und
Begriffe, er erpresst unsere Aufmerksamkeit“, sagte die Theologin. Dem
setzte sie die Botschaft des christlichen Glaubens entgegen: „Jesus
selber hat eine Grenze gesetzt. Er akzeptiert es nicht, dass sich eine
ganze Gesellschaft den Bedingungen unterwirft, die der Hass mit sich
bringt.“ Die biblische Geschichte vom barmherzigen Samariter ermutige
dazu, angesichts von Hass und Gewalt stehenzubleiben, hinzuschauen und
Gegenbilder zu schaffen. Der Hass sei die Grenzerfahrung für die Liebe.
Meike Friedrich rief dazu auf, für das Umgekehrte zu arbeiten: „Dass die
Liebe zur Grenzerfahrung für den Hass wird!“
Die Ökumenische Friedensdekade steht in diesem Jahr unter dem Motto
„Grenzerfahrungen“ und findet bundesweit statt vom 8. bis 18.
November. In der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) war die
offizielle Eröffnung am Sonntag mit einem Gottesdienst in der
Johanniskirche in Hagen. Jugendliche von Aktion Sühnezeichen
Friedensdienste (ASF) berichteten von ihren Erfahrungen.

Der Polizeibericht am Sonntag

+++ HA: Zu enge Straßen für einen Sattelschlepper +++ Herdecke – Verkehrsunfall mit Personenschaden in der Mühlenstraße +++ Ennepetal – Verkehrsunfall mit gestürzten Kradfahrer auf der L 414 (Wupperstraße) +++ Schwerte – Brandstiftung – Brand in einer Kleingartenanlage +++ Schwerte – Einbruchsdiebstahl – Einbruch in einBekleidungsgeschäft +++

HA: Zu enge Straßen für einen Sattelschlepper
Hagen (ots) – Eine Zeugin beobachtet am Samstag gegen 19:30 Uhr,
wie ein Lkw in Hagen-Boelerheide beim Einbiegen von der Malmkestraße
in die Adalbert-Stifter-Straße ein Verkehrsschild und eine Laterne
touchierte. Wie sich später herausstellte hatte sich der Fahrer eines
Sattelzuges verfahren und zwei PKW in den engen Straßen beschädigt.
Offensichtlich hatte er auch drei Betonpoller aus der Verankerung
gerissen. Nachdem das Fahrzeug mit Hilfe eines Abschleppdienstes aus
der engen Lage herausgeführt werden konnte, muss jetzt der LKW-Fahrer
eine Sicherheitsleistung hinterlegen, um das eingeleitete
Strafverfahren sicherzustellen. Vermutlich hat ihn sein
Navigationsgerät in diese missliche Lage gebracht. Es entstand
Sachschaden von etwa 5000,–EUR.

Herdecke – Verkehrsunfall mit Personenschaden in der Mühlenstraße
Herdecke (ots) – Am Samstag, den 31.10.2015 gegen 11:45 Uhr querte
ein 74-jähriger Herdecker auf einem Fußgängerüberweg die
Mühlenstraße. Noch bevor er die Fahrbahn komplett überquert hatte,
wurde er von einem Pkw, eines 59-jährihen Wetteraners erfasst und
leicht verletzt. Am Pkw entstand kein Sachschaden.

Ennepetal – Verkehrsunfall mit gestürzten Kradfahrer auf der L 414 (Wupperstraße)
Ennepetal (ots) – Am Samstag, den 31.10.2015 gegen 15:10 Uhr kam
es auf der Landstraße 414 (Wupperstraße)in Höhe der Einmündung
Mühlenfeld zu einem Verkehrsunfall mit einem gestürzten Kradfahrer.
Ein 31-jähriger Wuppertaler Kradfahrer fuhr in Richtung Radevormwald,
als er zu spät erkannte, dass ein vorausfahrender Pkw in die Straße
Mühlenfeld nach links abbog. Der Kradfahrer bremste sein Fahrzeug
stark ab, kam hierdurch zu Fall und verletzte sich bei diesem Sturz
leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 600 Euro.

Schwerte – Brandstiftung – Brand in einer Kleingartenanlage
Schwerte (ots) – Am 31.10. zwischen 18:10 Uhr – 23:55 Uhr
entzündeten unbekannte Täter einen Stapel Holzscheite an einem
Gartenhaus in einer Kleingartenanlage in Schwerte, Ostbergerstraße.
Durch die eingesetzte Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden, es
entstand am Gartenhaus ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000EUR.
Personen waren nicht gefährdet.

Schwerte – Einbruchsdiebstahl – Einbruch in einBekleidungsgeschäft
Schwerte (ots) – Ein oder mehrere unbekannte Täter drangen in der
Zeit vom 30.10., 19:20 Uhr bis 31.10., 08:00 Uhr in Schwerte,
Hüsingstraße in ein Bekleidungsgeschäft ein und entwendeten aus dem
eingebauten Tresor Bargeld. An der Eingangstür wurde das
Zylinderschloss beschädigt, es entstand erheblicher Sachschaden.

Nüchterne Bilanz der Hagener Halloween-Nacht

Hagen. In Hagen zieht die Polizei eine relativ nüchterne
Bilanz der Einsatzlage anlässlich des diesjährigen Halloween. Im
Zeitraum vom Samstag, 06:00 Uhr bis Sonntag, 06:00 Uhr sind
nach vorläufiger Auswertung 25% der Einsatzanlässe den negativen
Auswirkungen des übernommenen Brauchtums zuzuordnen. Streitigkeiten,
Randalierer und Ruhestörungen standen mit 50 Einsätzen an erster
Stelle. In 12 Fällen wurden Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und
Körperverletzung eingeleitet, wobei allerdings niemand ins
Polizeigewahrsam aufgenommen werden musste.

In der Aschenbergstraße stellte die Polizei am 01.11.2015, um
00:19 Uhr, ein Feuer fest, welches sich auf dem Gehweg sowie an einem
dort geparkten PKW ausbreitete. Der Brand eines
Baustellen-Toilettenhäuschens konnte vor Eintreffen der Feuerwehr
durch die Beamten mittels Feuerlöscher vorerst eingedämmt werden
bevor es auf das Fahrzeug übergreifen konnte. Einer ermittelten
Zeugin war eine männliche Person aufgefallen, die sich in Richtung
Innenstadt entfernt habe. Der Mann konnte wie folgt beschrieben
werden:

– ca. 25 – 28 Jahre
– ca. 1,80 m
– dunkelbraune Haare
– Vollbart
– schwarzes T-Shirt mit weißer Aufschrift
– khakifarbener Jacke
– vier leere PET Flaschen in den Jackentaschen

Was ist los in Hagen? Termine – Events – Veranstaltungen

  1. November

Am Sonntag, den 1. November findet um 11.15 Uhr eine öffentliche Führung durch die Ausstellung “Zdeněk Sýkora – System und Kraft der Linie” im Emil Schumacher Museum statt.

Am kommenden Sonntag, 1. November, feiern die katholischen Kirchen Allerheiligen.

In der beliebten Reihe KLASSIK & JAZZ IM ESM, die der Förderverein Emil Schumacher Museum e.V. gemeinsam mit dem Kulturverein Westfalen e.V. veranstaltet, präsentieren wir unserem Publikum am Sonntag, 1.  November 2015, ab 11.30 Uhr, im Auditorium des Emil Schumacher Museums eine Klaviermatinee des in Berlin lebenden Pianisten Markus Schlemmer mit Klavierwerken von Bach, Mozart und Liszt in einem musikalisch wie musikhistorisch spannungsreichen Arrangement des aus Hagen stammenden virtuosen Pianisten. Eintritt:    € 15/€ 5,- (ermäßigt für Schüler und Studierende) Karten sind erhältlich an der Abendkasse oder in der Buchhandlung am Rathaus: T. 02331-32689

2. November

Famiha heißt die junge Dame, die den weiblichen Teil der Boelerheider Bevölkerung in Bewegung bringen möchte – und wen die nächsten Zeilen ansprechen, der darf auch aus dem restlichen Hagen in die Begegnungsstätte an der Overbergstrasse kommen. Am 02. November 2015 bittet Fee in der Boelerheider Overbergstrasse 125 zu einer ersten Kennlernstunde.

Am kommenden Montag 02.11. bietet die Sparkasse Hagen in der neuen Reihe “Kompetenz 50plus im Karree” einen Vortrag zum Thema “Auf Nummer sicher – Vollmachten und Verfügungen” an.

Unter dem Motto „Vorsicht: Das ist ein Kredit!“ lädt die Verbraucherzentrale in Hagen, Hohenzollernstraße 8, am 02. November 2015, zwischen 10:30 und 12:30 Uhr
zu einer Aktionssprechstunde ein. Ohne Terminvereinbarung gibt es dann Beratung bei Fragen und Problemen mit Finanzierungen auf Raten.

Im Rahmen der Geburtsvorbereitungskurse lädt das Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe zu einem Arztvortrag ein, zu dem alle Interessierten herzlich willkommen sind: Am Montag den 2. November, um 19.00 Uhr im Schulungsraum des Krankenhauses Haspe, spricht Dr. Ulf Schimmel, Oberarzt der Kinderklinik im Allgemeinen Krankenhaus Hagen, über die Erstversorgung der Neugeborenen im Kreissaal, die Vorsorgeuntersuchungen U1 und U 2, Kinderernährung, Stillen oder Flaschengabe sowie Impfungen und Stoffwechselerkrankungen. Die Frauenklinik im Hasper Krankenhaus kooperiert mit der Kinderklinik des AKH: An jedem Wochentag steht ein Kinderarzt des AKH in der Frauenklinik am Mops zur Verfügung, führt Vorsorgeuntersuchungen durch und leitet bei Problemen die notwendigen Schritte ein.

Wegen Fahrbahnsanierungen von Montagabend (2.11.) um 19 Uhr bis Dienstagmorgen (3.11.) um 6 Uhr ist dann die Autobahn A45 in Fahrtrichtung Frankfurt im Bereich der Anschlussstelle Meinerzhagen nur einspurig. Außerdem ist dort in der Zeit keine Ausfahrt möglich. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Ausfahrt Drolshagen zu nutzen. Straßen.NRW investiert 40.000 Euro aus Bundesmitteln.

3. November

Eine Führung durch die Bücherei am Dienstag, 3. November, um 11 Uhr gibt einen Überblick in das 170.000 Medien umfassende Angebot. Nach einer anschließenden kleinen Schulung an den Computerkatalogen sind die Teilnehmer in der Lage, selbst nach ihrem Lieblingsbuch zu suchen. Auch die Selbstverbucher werden erklärt. Die kostenlose Veranstaltung dauert circa eine Stunde. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Beste Unterhaltung vom beliebten Alleinunterhalter Wolfgang Kraus ist garantiert, wenn der Boelerheider Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt (AWO) am kommenden Dienstag, 03. November 2015 zum Tanztee bittet. Ab 14:00 h sorgt Kraus für stimmungsvolle Musik und das AWO-Team für hausgemachten Kuchen und frischen Kaffee.
Tanzbegeisterte Hagenerinnen und Hagener sind herzlich eingeladen – bei der AWO in Boelerheide ist jeder Gast herzlich willkommen. „Dabei steht die Geselligkeit und die Freude an der schönen Musik selbstverständlich im Vordergrund“, verrät der Boelerheider AWO-Vorsitzende Norbert Greif. Zum späteren Nachmittag wird auch noch ein kleiner Imbiss angeboten. Dienstag, 03.11.2015, 14:00 h – Ende offen. Unterhaltungsmusik mit Wolfgang Kraus, Kaffee & Kuchen, Eintritt: 1,50 Euro, AWO-Begegnungsstätte Boelerheide, Overbergstr. 125, 58099 Hagen

Der Jugendrat Mitte tage am 03.11.2015 nicht um 16:30 Uhr sondern um 17:00 Uhr im Rathaus an der Volme, Raum A.204.

Am Dienstag, 3. November bleibt das Infobüro Wetter (Ruhr) in der Kaiserstraße 78 geschlossen. Während der Öffnungszeiten des AVU-Treffpunkts MO bis MI und FR 9 – 13 Uhr sowie DO von 14 – 18 Uhr können Besucher weiterhin Informationsmaterial über Veranstaltungen sowie Wander- und Radfahrkarten über Wetter und naher Umgebung erhalten.

Ehrenamtliche rechtliche Betreuer werden oft damit konfrontiert, dass die Versorgung des Betreuten in der Häuslichkeit nicht mehr sichergestellt werden kann. Der Umzug in eine vollstationäre Einrichtung für ist notwendig und wirft viele Fragen auf. Die vollstationären Einrichtungen für Pflegebedürftige und behinderte Menschen bieten unterschiedliche Konzepte in den verschiedenen Stadtteilen an. Sich einen Überblick zu verschaffen, bevor eine Entscheidung hinsichtlich der Anmeldung des/der Betreuten in einer Einrichtung getroffen wird, ist sinnvoll. Helga Bertram-Richter von der Pflege- und Wohnberatung und Silvia Beck von der Heimaufsicht der Stadt Hagen geben am 3. November von 16 bis 17.30 Uhr im Sozialen Rathaus (am Hauptbahnhof), Berliner Platz 22, Raum A. 120, einen Überblick über die vollstationären Einrichtungen und deren Angebote und Preise. Anschließend werden Fragen beantwortet.

Nicht zu einer Vernissage, nicht in eine Ausstellung – im November geht es mit der Yogamatte unterm Arm ins Emil Schumacher Museum. Am Dienstag, 3. November, beginnt von 18 bis 20.30 Uhr ein vierwöchiger Yoga Kurs, der in Kooperation von VHS Hagen und Emil Schumacher Museum stattfinden wird. Weitere Informationen zum Kurs 3287 erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/2073622 oder unter http://www.vhs-hagen.de beziehungsweise unter http://www.esmh.de.

Im Rahmen der Vortragsreihe mit der Deutsch-Griechischen Gesellschaft lädt die Volkshochschule Hagen am Dienstag, 3. November, um 19 Uhr zu einem Vortrag zum Thema „Nikolaus, der Heilige der Ost- und Westkirche – Leben, Wirken, Bräuche und Legenden“ mit Hans-Dieter und Hella Hammel ein, der im Seniorenzentrum am Theater, Humboldstraße 11, stattfindet. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen zur Anmeldung unter der Veranstaltungsnummer 1312 erhalten Interessierte beim Serviceteam der Volkshochschule unter Telefon 02331/207-3622.

Die Seniorennachmittage im Mehrgenerationenhaus “Ein Haus für Kinder” des Kinderschutzbundes dienen der Begegnung zwischen den Generationen. Am Dienstag, den 03. November sind Interessierte jeden Alters herzlich eingeladen, sich über das Thema Senioren und Sport zu informieren.

4. November

Die nächste Sitzung des Jugendrates Haspe findet am Mittwoch, 4. November, um 16.30 Uhr im Kinder- und Jugendpark Haspe statt. Auf der Tagesordnung stehen neben Anträgen und Anregungen auch Infos aus dem Gesamtstädtischen Jugendrat, der Bezirksvertretung und dem Jugendhilfeausschuss. Alle Kinder und Jugendlichen, die Interesse haben, sich dort einzubringen, oder ihre Meinung sagen möchten, sind herzlich zur Sitzung eingeladen.

Die beiden Bezirksbeamten aus Wehringhausen und der
Innenstadt, die Polizeihauptkommissare Roland Tripp und Carsten
Rabenschlag, laden am Mittwoch, 04. Nov. 2015, ab 15.00 Uhr zur
alljährlichen Sicherheitsbesprechung in das Event Café der AWO und
des Wohnungsvereins Hagen “Oller Dreisch”, Eugen-Richter-Str., Ecke
Gutenbergstraße, ein.

Zum traditionellen Herbstbasar mit fair gehandelten Waren laden die VHS und das AllerWeltHaus im Rahmen der Reihe zum Fairen Handel am Mittwoch, 4. November, von 15 bis 17 Uhr ins AllerWeltHaus, Potthofstraße 22, ein. Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder bei Claudia Pempelforth, die das Projekt koordiniert, unter pempelforth.allerwelthaus@gmx.de.

Mi, 04.11., 19:30 Pack die Badehose ein. Auf der Vespa nach Rimini (Revue)

Bei der nächsten Vorlesestunde für Senioren in der Stadtteilbücherei in Hohenlimburg, Stennertstraße 6–8, am Donnerstag, 5. November, um 15.30 Uhr geht es um Sketche und Rollenspiele für zwei Personen.

5. November

Do, 05.11.2015 19:30 Schneewalzer (Autorenlesung)

Stenzel & Kivits, The impossible concert, Musik-Comedy, Donnerstag, 05.November 2015, 20.00 Uhr, Eintritt: 18,- € / erm. 15,- €

Im Rahmen der studienkundlichen Inforeihe der Agentur für Arbeit Hagen steht am Donnerstag, 5. November 2015, das „Duale Studium“ im Mittelpunkt. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Arbeitsagentur, Körnerstraße 98 – 100, in Hagen.

The Irish Folk Festival 2015 – 5.11. Stadthalle Hagen – Beginn: 20 Uhr  /   NO SUPPORT ! Tickets: an allen bekannten VVK- Stellen online unter: www.eventim.de

Fr, 06.11., 19:30 Was Frauen wirklich wollen (Schauspiel)

Ein „CACAO“-Qualifikationsturnier wird am Samstag, 7. November, ab 10.30 Uhr im Rahmen des Spieletreffs in der Stadtbücherei auf der Springe ausgetragen.

Zu einem Tag der offenen Tür unter dem Motto „Musik erleben!“ lädt die Max-Reger-Musikschule am Freitag, 6. November, ab 15 Uhr in Kooperation mit der Musikbibliothek der Stadtbücherei in die Räume der Musikschule, Dödterstraße 10, ein.

7. November

Eine Aktion zum Thema „Aus alt mach Kunst! – Ist das einfach nur Müll, was überall herumliegt?“ führt der Kinder- und Jugendtreff „Eilper Welle“ gemeinsam mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) am Samstag, 7. November, von 9.40 bis 15.30 Uhr durch. Die verbindliche Anmeldung erfolgt unter Telefon 02331/72537 oder per E-Mail unter jz-eilpe@stadt-hagen.de.

Zusammen mit der Familie, mit Freunden oder Nachbarn das Wochenende mit einem köstlichen Frühstück zu begrüßen – hierzu bietet die Boelerheider Arbeiterwohlfahrt (AWO) am kommenden Samstag eine schmackhafte Möglichkeit.Die ehrenamtlichen Mitglieder vom AWO-Ortsverein bitten zum Frühstücksbuffet in die Begegnungsstätte an der Overbergstrasse 125. Dort wird am 07. November 2015 ab 08:30 h alles aufgetischt, was das Herz eines Frühstückers begehrt – und Kaffee und Tee sind bodenlos im Preis von 5,00 Euro selbstverständlich beinhaltet.Norbert Greif, AWO-Vorsitzender in der Boelerheide, heißt alle hungrigen Interessierte, auch ohne AWO-Mitgliedschaft, sehr herzlich willkommen und freut sich auf einen munteren und sättigenden Vormittag mit netten Gästen und schönen Gesprächen.

Am Samstag, dem 07. November, lädt das Gymnasium Garenfeld zum Tag der
offenen Tür ein. In der Zeit von 10.00 bis 13.00 Uhr können sich interessierte
Eltern und Schüler über die private Schule und das pädagogische Konzept an
der Dorfstraße 1 in Hagen informieren. Willkommen sind zudem alle Schüler
und Eltern, die über einen Schulwechsel in eine andere Klasse nachdenken und
auf der Suche nach einer geeigneten Schule sind.

Die Volkshochschule Hagen lädt am Samstag 7. November, von 13 bis 16 Uhr wieder zu einer Bunker-Tour durch die Hagener Innenstadt mit Gästeführer Rouven Recksick ein. Das Serviceteam der VHS bittet um rechtzeitige Anmeldung unter der Kurs-Nr. 1063 (Telefon 02331/2073622).

Sa, 07.11., 19:30 Candlelight und Liebestöter (Schauspiel)

Am Samstag, 7. November, laden Jugendliche der Arbeitsgemeinschaft „Faire Jugendräte” um 11 Uhr zu einer Modenschau in die Stadtbücherei, Springe 1, ein. Sie führen ihre gemeinsam mit Modedesigner Chandra Prakash entwickelten Upcyclingmodelle vor.

8. November

9. November

Am Montag und Dienstag, 9. und 10. November, findet jeweils von 8:30 bis 13:15 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, ein Internetkurs der VHS Hagen für Leute ab 50 Jahren mit der Veranstaltungsnummer 4763 statt. Interessierte können ihr Notebook mitbringen Weitere Informationen beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder im Internet unter http://www.vhs-hagen.de.

Die Frauenklinik des Ev. Krankenhauses Hagen-Haspe startet ihren nächsten Vorbereitungskurs für werdende Eltern am Montag, den 9. November, um 19.00 Uhr. Treffpunkt ist die Information in der Eingangshalle des Krankenhauses, Brusebrinkstraße 20.

    • Rhetorisch fit machen und so ihre Redefähigkeit deutlich steigern können Interessierte in der Woche vom 9. bis 13. November, täglich von 9 bis 16 Uhr, in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, in einem Kurs der VHS Hagen (Nummer 4007). Informationen zur Anmeldung für den Kurs erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder im Internet http://www.vhs-hagen.de.

11. November

    • Mi, 11.11., 19:30 Flower Power, Popopcola (Revue) 

      Am Mittwoch, 11. November, findet von 18 bis 19.30 Uhr in der Pestalozzi-Schule, Oeger Straße 64 in Hohenlimburg, ein Vortrag zum Thema Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung statt. Informationen zur Anmeldung für diesen Vortrag mit der Veranstaltungsnummer 1917 erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622.

12. November

    • Do, 12.11., 19:30 Was Frauen wirklich wollen (Schauspiel)
    • Am Donnerstag, 12. November, findet von 18 bis 21.15 Uhr findet in der Pestalozzi-Schule, Oeger Straße 64 in Hohenlimburg, einen Informationsabend der Volkshochschule Hagen zur Umsatzsteuer-Voranmeldung statt. Weitere Informationen zur Anmeldung unter der Kursnummer 1930 erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/2073622.

13. November

    • Fr, 13.11., 19:30 Die Mausefalle (Schauspiel)

      Lust an der großen Form und Mut zum Bearbeiten des steinigen Materials sind beste Voraussetzungen für ein kreatives Wochenende in der Skulpturenwerkstatt der VHS Hagen. Steine wie Alabaster, Speckstein und Tuff, mit ihren unterschiedlichen Farben und Oberflächen, werden gestaltet und behauen. Der Bildhauerkurs vermittelt künstlerische Erfahrungen mit Hammer und Meißel für Anfänger und erfahrene Bildhauer. Der Kurs beginnt am Freitag, 13. November, von 19 bis 21.30 Uhr in der Villa Post und wird am Samstag, 13. November, von 10 bis 18.00 Uhr sowie am Sonntag, 15. November, von 11 bis 17 Uhr fortgesetzt. Der Stein kann im Kurs für ca. 12 Euro erworben werden, das Werkzeug wird gestellt. Mitzubringen sind Arbeitskleidung, Staubmaske, alte Handtücher, Plastiktüten, Handfeger. Dozentin Helga Henne aus Herdecke ist Bildhauerin.Informationen und Anmeldung zum Kurs 2055 erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder unter http://www.vhs-hagen.de

14. November

    • Samstag, 14.11., 19:30 Schatz, Therapie zwecklos! (Schauspiel)
    • Einweihungsfeier Kita „Helfer Spatzennest“

      Die städtische Kita „Helfer Spatzennest“ feiert unter dem Motto „Jung und Alt“ mit allen Gästen die Einweihung der neuen Kindertageseinrichtung am Samstag, 14. November, ab 11.30 Uhr. Die Einweihung der Kindertageseinrichtung im Helmut-Turck-Zentrum, Friedrich-Oberlin-Straße 11, erfolgt durch Oberbürgermeister Erik O. Schulz. Eltern, Kinder und Interessierte sind herzlich eingeladen, sich die Räumlichkeiten anzusehen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Neben kreativen Aktionen wie Schminken, Basteln werden Eintopf sowie Getränke und Waffeln angeboten. Das ganze Team freut sich mit Clown „Max Fax“ auf einen tollen Tag.

15. November

Sonntag, 15.11., 15:00 Agatha Christie bittet zum Tee (Lesung)

Sonntag, 15.11., 18:00 Engelchen und Teufelchen (Schauspiel)

16. November

Einen Workshop zum Umgang mit Word und Excel bietet die Volkshochschule Hagen von Montag, 16. November, bis Freitag, 20. November, täglich von 8.15 bis 13.15 Uhr, in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, an.

Am Montag, 16. November, startet von 18 bis 21:15 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, für insgesamt viermal ein VHS-Photoshop-Kurs, in dem Interessierte erfahren, wie sie zukünftig ihre digitalen Fotos professionell und selbstständig bearbeiten können. Weitere Informationen beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/2073622 oder im Internet unter http://www.vhs-hagen.de

An Leute ab 75 Jahren, die bereits Computerkenntnisse besitzen, wendet sich der VHS-Kurs 4774 „PC-Grundlagen II“ am Montag, 16. November, und Dienstag, 17. November, nachmittags von 13:15 bis 16:30 Uhr im Haus des DBB, Schwanenstraße 6-10. Weitere Informationen beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/2073622 oder im Internet http://www.vhs-hagen.de

18. November

21. November

    • Ein neues Volkshochschulangebot mit dem Titel „Wut und Ärger – Ade!“ startet am Wochenende von Samstag, 21. November, bis Sonntag, 22. November, jeweils von 9 bis 16 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38. Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder im Internet http://www.vhs-hagen.de
    • Am Wochenende, 21. und 22. November, lernen Interessierte, die demnächst Zeitungen, Broschüren, Flyer oder Plakate gestalten wollen, täglich von 9 bis 16 Uhr in dem VHS-Kurs 4638 mit Adobe InDesign die richtige Software kennen, die ihnen Dozentin Elke Fischer anhand praktischer Beispiele vorstellt. Informationen zur Anmeldung erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder im Internet www.vhs-hagen.de.

23. November

21. Februar

Wer auf der Suche nach handgefertigten Einzelstücken und Köstlichkeiten ist, sollte sich den 21. Februar 2016 im Kalender vormerken: In der Stadthalle Hagen wird es bei Handgemacht, dem Markt für Kreatives und Kulinarisches wieder einiges zum Stöbern und zu entdecken geben.

2. März

Karten für The 12 Tenors, „The Greatest Hits Tour“, am Mittwoch, 2. März 2016, 20 Uhr, in der Siegerlandhalle, sind erhältlich bei der Siegerlandhalle, Koblenzer Straße 151, Tel.-Nr. 0271/2330727; Konzertkasse Siegener Zeitung, Obergraben 39, Tel. 0271/5940-350; EuroTicketStore Weidenau; Musicbox Dillenburg, sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

16. März

Karten für das Musical „HAIR“, am Mittwoch, 16. März, 20 Uhr, in der Siegerlaandhalle sind erhältlich bei der Siegerlandhalle, Koblenzer Straße 151, Tel.-Nr. 0271/2330727; Konzertkasse, Obergraben 39, Tel. 0271/5940-350; Leserservice WP/WR, Mayersche Buchhandlung, Bahnhofstraße 28, Tel. 01802/404076; EuroTicketStore/EuroFanStore in Weidenau, Tel.: 0271-7700261, Musicbox Dillenburg, sowie bei allen bekannten CTS- und Reservix-Vorverkaufsstellen.

18. März

Karten für ABBA GOLD, am 18. März 2016 in Hagen, sind erhältlich bei der Tourist Information Hagen, Rathausstr. 13; beim WAZ Ticketshop, Hohenzollernstr. 3-11, Tel. 0800/6060740; beim Reisebüro im Wochenkurier, Tel. 02331/14026; Westfalenpost/Westfälische Rundschau Leserservice, Kaiserstr. 78; beim ADAC, Körnerstr. 62, 02331/24316; bei der Kirschbox in Iserlohn, sowie bei allen bekannten CTS- und Reservix-Vorverkaufsstellen.

19. März

Für Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg stehen die Zeichen auf Sturm. Die beiden Köpfe der Band GLASPERLENSPIEL kommen mit ihrer Liveband, dem aktuellen Album “Tag X” und vielen Hits der beiden Vorgänger CDs wie “Nie vergessen”, “Ich bin ich” oder “Echt” im Rahmen ihrer “Tag X” – Tournee 2015/2016 am 19.03.2016 nach Dortmund.

  • Alle Termine und Angaben ohne Gewähr.

    Wenn TV58.de auch Ihre Termine und Veranstaltungen veröffentlichen soll, dann senden Sie diese an redaktion@tv58.de .