Truthahn, Mord und Christmas Pudding – Autorin Marlies Ferber begeistert Publikum

© Hans Leicher.
© Hans Leicher.

(TV58.de / HL.) Hagen. Für ein (fast) volles Theater an der Volme sorgte am Dienstag Abend die Hagener Autorin Marlies Ferber. Ihr (leider) letzter Teil der Serie „0070“ ist vor kurzer Zeit im DTV-Verlag erschienen. Nach bereits erfolgten Lesungen in Norddeutschland stand Marlies Ferber nun auch auf einer heimatlichen Bühne. Perfekt inszeniert: Indra Janorschke und Dario Weberg ließen es sich nicht nehmen, eine Anfangsszene des Krimis „Truthahn, Mord und Christmas Pudding“ auf die Bühnenbretter des heimeligen Theaters auf dem Gelände der Hagener Elbershallen zu bringen, so dass Marlies Ferber einen nicht alltäglichen Einstieg für die Lesung ihres jüngsten Krimis fand. Dazu gab es kalorienverdächtige Leckereien fürs Publikum und auch einen auf der Bühne nach englischer Tradition flambierten Christmas Pudding. Das anschließende Treffen mit der Autorin und die Signierstunde ließ das Publikum nicht aus. Und auch hier wurde die Stimmung mit einem original Christmas Pudding gewürzt. Fazit: Lesenswerter Krimi, insbesondere für England-Fans. Eine autentische Autorin, die ihre ganze Seele in ihre Bücher steckt und ein besonderes kulturelles Schmankerl an einem Dienstag Abend in Hagen. Dazu im besonderen Ambiente des Theater an der Volme. Impressionen und Interviews dazu gibt es kurzfristig hier, bei TV58.de.

Hans Leicher.

Zweite Infoveranstaltung zur Flüchtlingsunterkunft in Halden

Eine zweite Bürgerinformationsveranstaltung zur Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen Wilhem-Busch-Schule in Halden bietet die Stadt Hagen am morgigen Mittwoch, 28. Oktober, um 19 Uhr in der Ev.-Luth. Friedenskirche, Berchumer Straße 66, an. Oberbürgermeister Erik O. Schulz sowie weitere Ansprechpartner rund um die Flüchtlingsthematik werden den Besucherinnen und Besuchern für Informationen, Rückfragen und Anregungen zur Verfügung stehen. Anwohnerinnen und Anwohner, die an der letzten Infoveranstaltung aufgrund von Platzmangel nicht teilnehmen konnten, sind herzlich eingeladen, Fragen zur Unterbringung der Flüchtlinge sowie zum Betrieb der Landesnotunterkunft zu stellen.

Taucher bergen Tresore aus Hengsteysee

Bildquelle: Polizei Hagen
Bildquelle: Polizei Hagen

Hagen. Im Verlauf des Montags stieß ein sogenannter Magnetangler auf sechs Tresore und eine Geldkassette im Hengsteysee. Diese wurden durch Taucher der Hagener Berufsfeuerwehr am Dienstagvormittag mit einem Kran geborgen. Alle Tresore und die Geldkassette waren aufgebrochen und ohne Inhalt. Sie stammen vermutlich aus einer Straftat. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und versucht derzeit die Gegenstände entsprechenden Einbrüchen zuzuordnen.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei unter der  02331 – 986 2066.

Freitag: „Nachtcafé“ am Theater Hagen

„Nachtcafé“ am 30. Oktober 2015,
22.30 Uhr im Theater Hagen – Theatercafé

Bildquelle: Theater Hagen
Bildquelle: Theater Hagen

„The winner is.“
Wie jedes Jahr im Oktober lautet der Titel der Nachtcafé-Veranstaltung, am 30. Oktober 2015, 22.30 Uhr im Theatercafé, auch dieses Mal „The winner is…“. Was verbirgt sich dahinter? Die Nominierung der beliebtesten Produktionen der Spielzeit 2014/15 im Theater Hagen. Die Fördervereine des Theaters haben diesbezüglich erneut unter ihren Mitgliedern eine Umfrage durchgeführt, deren Ergebnisse im Rahmen dieses Nachtcafés präsentiert werden. Und natürlich gibt es dazu musikalische Ausschnitte aus den Gewinnerproduktionen, und das Ganze ist bei freiem Eintritt zu genießen.

Bundespolizei nimmt international gesuchten Mörder am Dortmunder Flughafen fest

Dortmund. Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen gestern
Mittag (26. Oktober) einen 52-jährigen Flugreisenden fest, der mit
einem internationalen Haftbefehl gesucht wurde.

Der bosnisch-herzegowinische Staatsangehörige wurde im Rahmen der
grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Tuzla (Bosnien
und Herzegowina) kommend überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass
die italienische Justiz nach dem 52-Jährigen mit einem
internationalen Haftbefehl fahndete.

Dem Mann wird im Wesentlichen vorgeworfen, im Jahre 1993, während
des Bosnienkrieges Waren geraubt zu haben, welche als humanitäre
Hilfsgüter für das bosnische Volk bestimmt waren. Dabei wurden damals
drei italienische Staatsangehörige getötet.

Wegen vorsätzlichen Mordes, versuchten Mordes, schweren Raubes und
bewaffneten schweren Raubes wurde später der internationale
Haftbefehl erlassen.

Bundespolizisten legten dem 52-Jährigen noch an der Kontrollstelle
Handschellen an. Im Polizeigewahrsam wurde er dem zuständigen
Haftrichter vorgeführt, anschließend wurde er in die Dortmunder JVA
verlegt. Das weitere Auslieferungsverfahren wird nun von der
Generalstaatsanwaltschaft Hamm geprüft.

HA: Zwei Verletzte bei Vorfahrtsunfall in Wehringhausen

Hagen. Bei einem Vorfahrtsunfall verletzten sich am
Dienstagmorgen die beiden Fahrer der beteiligten Fahrzeuge, ein
parkender Motorroller wurde zusätzlich umgefahren und so entstand ein
Gesamtschaden über 10000 Euro. Nach ersten Ermittlungen befuhr ein
31-jähriger Opel-Fahrer die Borsigstraße und wollte die
bevorrechtigte Eugen-Richter-Straße in Richtung Henschelstraße
überqueren. Zeitgleich war ein 48 Jahre alter Fiat-Fahrer auf der
Vorfahrtsstraße unterwegs in Richtung Kückelhausen. Er kollidierte
mit großer Wucht mit dem Opel. Der schleuderte gegen einen parkenden
Motorroller und alle drei beteiligten Fahrzeuge waren so schwer
beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt
werden mussten. Rettungswagen brachten die beiden Fahrer ins
Krankenhaus, der 31-Jährige konnte es nach ambulanter Behandlung
wieder verlassen, der 48-Jährige musste vorsorglich stationär
aufgenommen werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der gesamte
Kreuzungsbereich gesperrt.

Forschungsarbeit zeigt: Wir brauchen Klima der Offenheit

Hagen. Eine internationale Forschungsgruppe aus der Sozialpsychologie hat für eine wissenschaftliche Veröffentlichung den internationalen „Gordon Allport Intergroup Relations Prize“ der Society for the Psychological Study of Social Issues erhalten. Erstautor der ausgezeichneten Veröffentlichung ist Prof. Dr. Oliver Christ, Leiter des Lehrgebiets Psychologische Methodenlehre und Evaluation an der FernUniversität in Hagen.

Gemeinsam mit weiteren Forscherinnen und Forschern aus Deutschland, England, Schottland, Südafrika, Kanada und Singapur untersuchte er anhand von international erhobenen Umfragedaten, wie sich Kontakte zwischen Mitgliedern unterschiedlicher ethnischer Gruppen auf die gegenseitigen Einstellungen auswirken.

Aktuelle Debatte über Einwanderung

Prof. Oliver Christ betont die aktuelle Bedeutung der Ergebnisse: „Kontakte helfen, gegenseitige Ablehnung und Diskriminierung zu reduzieren“, sagt Christ angesichts der Debatte über die gegenwärtige Einwanderung von Flüchtlingen. „Aber nicht nur persönliche Begegnungen sind wichtig“, so der Wissenschaftler weiter, „von großer Bedeutung ist auch, dass Bevölkerung, Meinungsführende und Politiker gemeinsam daran arbeiten, ein entsprechendes Klima der Offenheit zu schaffen“. Die Untersuchungsergebnisse zeigten, wie wichtig ein akzeptierendes Meinungsklima für die Entwicklung einer gemeinsamen Zukunft sei.

Die Autorinnen und Autoren finden die Kontakthypothese durchgängig bestätigt: Je mehr Kontakterfahrungen Personen mit Fremden haben, umso weniger Vorurteile äußern sie. Insbesondere weisen die Studien nach, dass nicht nur persönlicher Kontakt diesen Effekt auslöst.

Ein geringeres Maß an Vorurteilen ist bereits nachweisbar, wenn im Wohnumfeld, in dem die Befragten beheimatet sind, Kontakte zwischen ethnischen Gruppen gepflegt werden –  und zwar unabhängig davon, ob die Befragten selbst Kontakt haben.

Nach den Untersuchungsergebnissen führt der alltäglich Kontakt mit Fremden dazu, dass eine soziale Norm etabliert wird, wonach der Umgang miteinander als normal und bereichernd betrachtet wird. Das trägt zum Abbau von gegenseitigen Vorurteilen beiträgt. Die Autorinnen und Autoren folgern: Vorurteile hängen nicht nur davon ab, mit wem wir interagieren. Sie werden auch dadurch bedingt, wo wir leben und welches soziale Klima der Akzeptanz dort herrscht.

Der Polizeibericht am Dienstag

+++ HA: Einbruch in Telefonshop – Täter gestellt +++ HA: Drei hochwertige Navis geklaut +++ HA: Einbruch in Praxis +++ Gevelsberg – Einbruch in Einfamilienhaus scheitert +++ Herdecke – Diebstahl aus Schulgebäude +++ DO: Zivil gekleidete Polizisten erwischen mögliche Fahrraddiebe +++ Schwerte- Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen – Auffahrunfall an roter Ampel +++ MK: Diebe und Einbrecher im Stadtgebiet +++ Dortmund, Haydnstraße Maskierte Räuber überfallen Frauen auf offener Straße – Polizei sucht Zeugen +++

HA: Einbruch in Telefonshop – Täter gestellt
Hagen (ots) – Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass
Polizeibeamte in der Nacht zu Dienstag einen jungen Mann schon wenige
Minuten nach einem Einbruchsversuch festnehmen konnten. Gegen 03.45
Uhr schreckten verdächtige Geräusche den Hinweisgeber aus dem Schlaf
und als er aus dem Fenster schaute, sah er in der Mittelstraße einen
Einbrecher, der mit einem Stein die Schaufensterscheibe eines
Telefonladens zertrümmerte. Noch bevor der Täter durch das Loch in
den Laden greifen konnte, wurde dieser auf den Zeugen aufmerksam und
lief davon. Der Zeuge alarmierte die Polizei und gab dabei eine
Beschreibung des flüchtigen durch. Wenige Minuten später nahmen
Beamte einen erst 17 Jahre alten Verdächtigen fest, der von seinem
Erscheinungsbild her der Beschreibung entsprach und trotz seiner
jungen Jahre schon häufig polizeilich auffällig war. Der junge Mann
verbrachte den Rest der Nacht in einer Gewahrsamszelle, das
Jugendkommissariat übernahm die weitere Bearbeitung. Ein Notverglaser
sicherte die zertrümmerte Scheibe, die Ermittlungen dauern an.

HA: Drei hochwertige Navis geklaut
Hagen (ots) – Garenfeld. Fette Beute machten bislang unbekannte
Autoaufbrecher in der Nacht zum Montag in Garenfeld. Zunächst
bemerkte ein 67-jähriger Autofahrer, dass die hintere rechte
Seitenscheibe seines Mercedes eingeschlagen war. Die Diebe hatten
dann das fest eingebaute Navigationsgerät fachgerecht ausgebaut. Der
Geschädigte hatte sein Fahrzeug am Sonntag gegen 19.00 Uhr im
Quellenweg geparkt. Den Autoaufbruch stellte er am Montag gegen 08.30
Uhr fest. Kurz darauf, gegen 09.00 Uhr, bemerkten zwei Autofahrer in
der Dorfstraße und im Gräweken, dass an ihren Fahrzeugen ebenfalls
die Seitenscheiben eingeschlagen waren. Auch hier hatten die Diebe an
einem BMW X 6 und an einem Mercedes E 350 die Navis ausgebaut. Der
Gesamtschaden dürfte im hohen vierstelligen Bereich liegen. Die
Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu
melden.

HA: Einbruch in Praxis
Hagen (ots) – Lennetal. Beim Betreten ihrer Praxis in der
Buschmühlenstraße bemerkte eine 52-jährige Frau am Montag gegen 07.00
Uhr, dass alle Räume durchwühlt waren. Die hinzugezogene Polizei
stellte im Rahmen der Tatortaufnahme fest, dass bislang unbekannte
Einbrecher eine Fensterscheibe eingeschlagen hatten. Durch das so
entstandene Loch entriegelten sie das Fenster. Hierdurch gelang der
Zutritt in die Praxis. Nach einer ersten Bestandsaufnahme ließen die
Einbrecher eine Kaffeekasse und das Wechselgeld aus einer
Geldkassette mitgehen. Die Polizei bittet Zeuge, sich unter der
Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

Gevelsberg – Einbruch in Einfamilienhaus scheitert
Gevelsberg (ots) – Am 26.10.2015, in der Zeit von 12:15 Uhr bis
19:50 Uhr, versuchen bisher unbekannte Täter über ein Küchenfenster
in ein Einfamilienhaus an der Treppenstraße einzudringen. Dabei
beschädigen die Täter das Fensterglas des Küchenfensters und es
entsteht Sachschaden in Höhe von ca. 200,-Euro. Das Öffnen des
Fensters gelingt nicht. Anschließend flüchten die Täter in unbekannte
Richtung.

Herdecke – Diebstahl aus Schulgebäude
Herdecke (ots) – In der Zeit vom 23.10.2015, 12:00 Uhr, bis zum
26.10.2015, 10:00 Uhr, dringen bisher unbekannte Täter in ein
Schulgebäude an der Straße Am Bleichstein ein. Aus einem Musikraum
und einem Büro entwenden sie mehrere Geldkassetten, einen Tresor,
Bargeld und eine Gesangsanlage der Marke Yamaha.

DO: Zivil gekleidete Polizisten erwischen mögliche Fahrraddiebe
Dortmund (ots)
Polizisten „in Zivil“ haben gestern Abend (26.10.) gegen 18.45 Uhr
zwei mögliche Fahrraddiebe in der Innenstadt erwischt. Die zwei
Fahrräder behielten sie vorsorglich direkt ein – jetzt ermittelt die
Kripo.
Eine 28-Jährige auf einem Kinderfahrrad sowie ihr 42-jähriger
„Spannmann“ auf einem Damenrad weckten den polizeilichen Instinkt der
in zivil gekleideten Beamten an. Auf der Kampstraße/ Ecke Weddepoth
kontrollierten sie die beiden Dortmunder. Einen Eigentumsnachweis
konnten sie für die Fahrräder nicht vorweisen. Der 42-Jährige
gestand, er habe sein Damenrad im Bereich der Amalienstraße
unverschlossen gesehen und kurzerhand mitgenommen.
Bei einer Durchsuchung entdeckten die Polizisten einen versteckten
Seitenschneider bei dem Dortmunder. Die Ermittlungen zu beiden
Fahrrädern dauern an. Sie wurden zur Eigentumssicherung einbehalten.
Vorläufig nahmen sie das Duo fest. Erste Erkenntnisse ergaben,
dass gegen den 42-Jährigen ein Haftbefehl vorliegt – er wurde noch
gestern einer Justizvollzugsanstalt überführt. Seine mutmaßliche
Komplizin musste, nach allen polizeilichen Maßnahmen, entlassen
werden. Aber auch sie wird sich in den nächsten Monaten dem
Strafverfahren stellen.

Schwerte- Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen – Auffahrunfall an roter Ampel
 Schwerte (ots) – Am Montag (26.10.2015) fuhr gegen 21.10 Uhr ein
20 jähriger Dortmunder auf der Bethunestraße in Richtung Dortmund. Da
er einen heruntergefallenen Gegenstand aus dem Beifahrerfußraum
aufheben wollte, war er kurzzeitig abgelenkt und bemerkte den
Rückstau an der roten Ampel an der Kreuzung Wittekindstraße zu spät.
Er fuhr auf den PKW einer 35 jährigen Schwerterin auf. Beide Fahrer
wurden leicht verletzt und die Schwerterin zur Behandlung in ein
Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 15 000
Euro.
Ablenkungen im Straßenverkehr führen immer wieder zu gefährlichen
Situationen und folgenschweren Verkehrsunfällen. Viele
Autofahrerinnen und Autofahrer führen sich gar nicht vor Augen, wie
wenig man in einer solchen Situation von seiner Umgebung wahrnimmt.
Man bedenke:  Wer bei Tempo 50 für eine Sekunde abgelenkt ist, fährt
bereits 14 Meter im Blindflug!

MK: Diebe und Einbrecher im Stadtgebiet
Halver (ots) – Gestern Mittag entwendete ein Dieb eine Geldbörse
aus dem Fahrzeug eines 69-jährigen Halveraners. Der PKW stand an der
Von-Vincke-Straße auf dem Parkplatz des Kaufpark. Die Tat ereignete
sich gegen 12 Uhr. Zeugen beobachteten den Vorfall und gaben folgende
Beschreibung ab: Männlich, circa 170 Zentimeter groß, sehr schlank,
rot/weiße Kappe, helle Jacke, dunkle Jogginghose, Turnschuhe.
An der Schmiedestraße knackten Einbrecher kürzlich eine
Gartenlaube. Hieraus entnahmen sie eine Motorsense. Es entstand
geringer Sachschaden. Die Tat ereignete sich zwischen Samstag, 15 und
Montag, 17.30 Uhr.
Am Herpiner Weg kam es im Verlauf des Wochenendes zu einem
Einbruchdiebstahl. Die unbekannten Täter drangen in den
Aufenthaltsraum der Firma ein und versuchten erfolglos einen
Kaffeeautomaten aufzubrechen. Sie richteten etwa 2000 Euro
Sachschaden an und machten keine Beute.
Wer hat die Taten gesehen oder kann Angaben zur Identität der
Täter machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Halver unter
02353/9199-0 entgegen.

Dortmund, Haydnstraße Maskierte Räuber überfallen Frauen auf offener Straße – Polizei sucht Zeugen
Dortmund.
Ein maskiertes Räubertrio überfiel gestern Abend (26. Oktober),
22.51 Uhr, in Dortmund auf der Haydnstraße vier Frauen und bedrohte
sie mit einer Schusswaffe.
Die 24-jährige Dortmunderin war mit vier Freundinnen unterwegs,
als unvermittelt drei maskierte Täter in Höhe der Hausnummer 52 (von
dem dortigen Spielplatz kommend) an sie herantraten. Einer der Täter
versuchte sofort der 24-Jährigen die Handtasche zu entreißen. Die
Dortmunderin flüchtete zunächst, ließ dann jedoch davon ab, als sie
bei einem der Täter eine Schusswaffe wahrnahm. Durch diese
eingeschüchtert, überließ sie den Tätern die Handtasche, die
daraufhin in Richtung Münsterstraße und im weiteren Verlauf in
Richtung der Haltestelle Lortzingstraße flüchteten.
Die drei Räuber werden von den Zeuginnen wie folgt beschrieben:
Der Haupttäter (griff nach der Handtasche) war circa 165 bis 170
cm klein und von schmächtiger Statur. Die beiden Komplizen hatten
ebenfalls die gleiche Körpergröße, jedoch von normaler Statur.
Alle drei Täter trugen weiße Masken (Anonymus-/bzw.
Guy-Fawkes-Masken).
Die Polizei fragt nun: „Wer hat zum Tatzeitraum verdächtige
Personen beobachtet, oder kann Angaben zum Aufenthaltsort oder
Identität der Täter geben?“ Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst
der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 132 7441.

SPD Hagen ehrt Jubilare

Bildquelle: SPD Hagen
Bildquelle: SPD Hagen

Hagen. In diesem Jahr wurde die über 50 Jubilare der SPD Hagen im Rahmen der Jubiläumsfeier „150 Jahre SPD Hagen“ in der Stadthalle Hagen geehrt. Festredner war der ehemalige Vize-Kanzler und Vorsitzende der SPD Franz Müntefering. Er dankte ihnen für ihre jahrzehntelange Treue zur SPD.

Geehrt wurden:

65 Jahre Mitgliedschaft

Jacob Zöhner                                    OV Emst-Bissingheim

60 Jahre Mitgliedschaft

Christoph Gaul                                  OV Vorhalle-Eckesey

50 Jahre Mitgliedschaft

Ernst-Albert Becker                        OV Hohenlimburg

Heinrich Blome                                 OV Vorhalle-Eckesey

Heinz Bullerjahn                              OV Westerbauer

Dagmar Garnier                               OV Wehringhausen

Grete Sandkühler                            OV Haspe-Nord

Erika Schaedle                                  OV Wehringhausen

Herbert Schindler                            OV Emst-Bissingheim

Elly Wissmann                                  OV Boele-Kabel-Garenfeld

Horst-Dieter Wissmann                 OV Boele-Kabel-Garenfeld

Christian Zmarzly                             OV Remberg-Fleyerviertel

40 Jahre Mitgliedschaft

Angelika Baumann                          OV Westerbauer

Gerda Blasius                                    OV Wehringhausen

Werner Cartus                                  OV Eppenhs.-Halden

Manfred Fingerhut                         OV Mittelstadt/Oberhagen

Günter Gaede                                   OV Eilpe-Delstern-Selbecke

Ernst-Richard Hessen                    OV Wehringhausen

Rita Huvers                                        OV Haspe-Süd

Otto Jeske                                          ÔV Hohenlimburg

Christel Kolk                                      OV Dahl

Marlies Kuhenne                             OV Dahl

Heinz Lossau                                     OV Hohenlimburg

Gangolf Lüttecke                             OV Mittelstadt/Oberhagen

Bärbel Pfeiffer                                  OV Eilpe-Delstern-Selbecke

Peter Schönhoff                              OV Altenhagen

Gerhard Schulz                                 OV Eppenhs.-Halden

Ingold Stein                                       OV Eilpe-Delstern-Selbecke

Ulrich Stein                                        OV Eilpe-Delstern-Selbecke

Rita Tillmann                                     OV Hohenlimburg

Horst Tropitz                                     OV Remberg-Fleyerviertel

Heinz P. von der Wiesche            OV Haspe-Süd

25 Jahre Mitgliedschaft

Volker Bald                                         OV Eppenhs.-Halden

Marion Becker                                  OV Eppenhs.-Halden

Martin Dorn                                       OV Wehringhausen

Karl-Heinz Hemmer                        OV Eilpe-Delstern-Selbecke

Karin Holtemeyer-Stampoulis    OV Emst-Bissingheim

Anke Hufschmidt                             OV Wehringhausen

Angelika Kulla                                    OV Helfe-Fley

Jutta Müller                                       OV Haspe-Süd

Renate Schulz                                   OV Eppenhs.-Halden

Sven Söhnchen                                 OV Vorhalle-Eckesey

10 Jahre Mitgliedschaft              

Alexander Bakhtyar                        OV Haspe-Nord

Sandra Engel                                     OV Mittelstadt/Oberhagen

Katharina Homm                             OV Mittelstadt/Oberhagen

Christoph Piechowski                    OV Hohenlimburg

Benedikt Wetzel                              OV Emst-Bissingheim

Was ist los in Hagen? Termine – Events – Veranstaltungen

27. Oktober

In einem Workshop der Volkshochschule Hagen am Dienstag, 27. Oktober, von 18 bis 19.30 Uhr, gibt Ingrid Klatte, Umweltberaterin der Verbraucherzentrale Hagen, einen Überblick über den aktuellen Energiemarkt und erläutert, wie ein Tarif- oder Anbieterwechsel problemlos möglich ist. Die Veranstaltung mit der Kursnummer 1950 findet in den Räumen der Verbraucherzentrale im Volkspark-Pavillon, Hohenzollernstraße 8, statt. Der Eintritt beträgt 5 Euro, eine Anmeldung ist erforderlich bis spätestens zum 26. Oktober. Informationen hierzu sind beim Serviceteam der VHS erhältlich unter Telefon 02331/207-3622.

Am 27.10.2015 wird Marlies Ferber im Theater an der Volme aus „Truthahn, Mord und Christmas Pudding“ lesen. Im Anschluss an die Lesung gibt es die Gelegenheit, Bücher der Autorin zu kaufen und signieren zu lassen sowie der Autorin Fragen zu stellen.

Am Dienstag 27.10. 2015 findet der Workshop „Bin ich noch im richtigen Tarif ? Strom- und Gasanbieterwechsel“ um 18 Uhr in der Verbraucherzentrale im Volkspark statt.  Wer mit Gas heizt, kann durch einen Tarifwechsel oft viel Geld sparen. Worauf Verbraucher dabei achten sollten und wie sie vertragliche Fallstricke umgehen, erläutert Umweltberaterin Ingrid Klatte von der Verbraucherzentrale NRW. Sie berät zum Tarif- und Anbieterwechsel und bei allen Fragen rund um die Strom- und Gasrechnung.  Anmeldung bitte vorher bis 26.10. bei der VHS-Hagen (Kurs-Nr. 152-1950). Kosten des Workshops 5 Euro pro Person.

Ein Informationsabend der Volkshochschule Hagen zum Thema „Aktuelles aus der Rentenversicherung und Rentenbesteuerung“ findet am Dienstag, 27. Oktober, von 18 bis 20 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, statt. Der Vortrag richtet sich nicht nur an die, die sich mit dem Thema Rente schon befasst haben, sondern ist für alle interessant, die sich über den aktuellen Rechtsstand informieren wollen.

Aufgrund von Renovierungsarbeiten muss das Haupttreppenhaus im Parkhaus am Bahnhof in Wetter (Ruhr) ab Dienstag, 27. Oktober, für etwa drei Wochen gesperrt werden, der Aufzug ist während dieser Zeit auch nicht nutzbar.

Mit einem Beitrag über Faire Kleidung startet am Dienstag, 27. Oktober, die Faire Woche in der Ev.-Luth. Stadtkirchengemeinde.

28. Oktober

Ihre beiden letzten Sitzungen in diesem Jahr hält die Bezirksvertretung Eilpe/Dahl im neuen Gemeindezentrum der Kath. Herz-Jesu-Gemeinde, Eilper Straße 14, ab, um die Bedeutung des neuen Zentrums als wichtige Begegnungsstätte für den Ortsteil Eilpe hervorzuheben. Die Sitzungen finden am Mittwoch, 28. Oktober, und Dienstag, 1. Dezember, statt.

Mittwoch, der 28. Oktober 2015, 19.00 Uhr – Gewerkschaftshaus Hagen, Körnerstr. 43, 1. Etage – Inge Hannemann: „Die Hartz-IV Diktatur: Eine ehemalige Arbeitsvermittlerin klagt an“

Anlässlich des Welt-Poliotags organisieren die Rotary-Clubs und der Roataract-Club Hagen zusammen mit dem Gesundheitsamt der Stadt einen Infostand rund um das Thema Kinderlähmung und Impfung am Mittwoch, 28. Oktober, von 15 bis 19 Uhr in der Rathaus-Galerie.

Das diesjährige Treffen der verdienten „Alters“-Kameraden in der Ehrenabteilung der Feuerwehr Hagen, findet am Mittwoch, den 28. Oktober 2015 ab 15:00 Uhr im Gerätehaus Hohenlimburg, Gasstr. 2- 4, 58119 Hagen statt.

Beim nächsten theaterhagenTag am Mittwoch, 28. Oktober 2015 (19.30 Uhr), kosten alle Plätze der Aufführung von „Fidelio“ im Großen Haus nur 8,00 beziehungsweise ermäßigt 6,00 Euro. Das Angebot gilt ab sofort. „Fidelio“ wird an diesem Abend zum letzten Mal aufgeführt.

Die Dienststellen der Stadtverwaltung in Wetter (Ruhr) sind am kommenden Mittwoch, 28. Oktober, aufgrund einer Personalversammlung bis zum Mittag geschlossen. Die Bücherei hat am Mittwoch geöffnet.

Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema neue Flüchtlingsunterkunft in Halden. Der zweite Termin findet am Mittwoch, 28. Oktober, um 19 Uhr in der Ev.-Luth. Friedenskirche, Berchumer Straße 66, statt.

Aufgrund der Erkrankung eines Referenten fällt die Podiumsdiskussion „Zwischen Wiederaufbau und ‚Wirtschaftswunder‘“ am Mittwoch, 28. Oktober, im Kunstquartier Hagen leider aus. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

29. Oktober

Das Familienzentrum Emst, Cunostraße 106, bietet am Mittwoch, 28. Oktober, und Donnerstag, 29. Oktober, von 18 bis 21.30 Uhr einen Erste-Hilfe -Kurs bei Kindernotfällen an.

Zum Thema  „SICHERHEIT im digitalen Zeitalter“ laden die officeXperts am 29.10.2015 ab 07:45 Uhr in den Räumlichkeiten der Otto Blesel GmbH in Hagen-Hohenlimburg zu einem gesunden Business Frühstück ein. Anschließend erfahren die Teilnehmer in drei spannenden Vorträgen, wie Sie sich in der digitalen Welt den Gefahren im Netz stellen und wie Sie passende Sicherheitsvorkehrungen treffen können. Sie erleben begleitet mit LivePräsentationen wichtige Sicherheitsaspekte aus der Welt des digitalen Arbeitens.
Die Veranstaltung ist kostenlos. Interessierte können sich per Telefon (0 23 74 ) 50 56 7 – 21 oder per mail officeXperts@blesel.de anmelden. Weitere Informationen und das Programm der Wachstumsmesse finden Sie auf der Internetseite der officeXperts http://officexperts.de/ wachstumsmesse/

Nachts, wenn fast alle schlafen, brennt in Lauras Zimmer oft noch Licht. Denn immer, wenn sie nicht schlafen kann, sitzt sie am Fenster und schaut sich die funkelnden Sterne an. Laura sitzt schon eine Weile vor dem Fenster, als plötzlich ein Stern direkt vor ihrem Haus auf den Bürgersteig fällt. Eilig schlüpft sie in ihre Hausschuhe und rennt auf die Straße. Wie das Abenteuer weitergeht erfahren interessierte Kindergarten- und Vorschulkinder am Donnerstag, 29. Oktober, um 16 Uhr im Rahmen der Vorlesestunde auf der Lesetreppe in der Kinderbücherei auf der Springe. Im Anschluss haben die Kinder die Gelegenheit, zu der Geschichte ein Bild zu malen. Das wird dann in der Leseecke der Kinderbücherei aufgehängt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eine Krebserkrankung kann auch das Leben von Familie und Freunden des Erkrankten verändern. Davon ausgehend laden die Krebs-Selbsthilfegruppen und die Krebsberatungsstelle der Diakonie Mark-Ruhr alle Interessierten zu einer Vortragsveranstaltung mit dem Titel „Blick nach vorn“ ein. Referentin ist die Psychoonkologin Sandra Spreen. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 29. Oktober, um 18 Uhr im Veranstaltungsraum der Diakonie Mark-Ruhr (Wichernhaus, Martin-Luther-Str. 9-11, 58095 Hagen) statt.

Erstmalig findet am Donnerstag, 29.10.2015, eine Börse mit allen Integrationsunternehmen aus Hagen und dem Ennepe-Ruhr-Kreis in der Agentur für Arbeit statt.

Die Vorstellung des neuen Buchs „‚Hilflos steht man vor all dem Grauen.’ Tagebücher aus der Kriegs- und Nachkriegszeit 1943–1945“ von Historiker Dr. Ralf Blank am Donnerstag, 29. Oktober, muss leider ausfallen. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

30. Oktober

Am 30. und 31. Oktober 2015 werden sich die Mandatsträger und sachkundigen Bürger von Hagen Aktiv auf einer zweitägigen Fraktionssitzung im Arcadeon Hagen mit aktuellen politischen Themen beschäftigen.

Für Grundschulkinder heißt es am Freitag, 30. Oktober, um 16.30 Uhr in der Stadtbücherei auf der Springe wieder: „Attention, please!“ Denn dann steht die Story Time auf dem Programm. Eingeladen sind alle Kinder, die Lust haben, sich eine Geschichte in englischer Sprache erzählen zu lassen.

31. Oktober

In dem Kleingruppenseminar 4620 der VHS Hagen am Samstag, 31. Oktober, von 9 bis 16 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, verrät Powerseller Igor Adolph Tipps und Tricks rund um die Suchmaschinenoptimierung. Weitere Informationen unter Telefon 02331/2073622 oder im Internet unter http://www.vhs-hagen.de.

Eine interessante Exkursion in den Steinbruch der Hohenlimburger Kalkwerke GmbH bietet das Museum Wasserschloss Werdringen in Kooperation mit Geotouring am Samstag, 31. Oktober, an.

„Goldener Herbsttanz“, so lautet das Motto beim monatlichen Tanztee in der Emster Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Am kommenden Samstag, 31.10.2015, werden die ehrenamtlichen Kräfte des Hauses wieder für einen vergnüglichen Nachmittag sorgen – mit frischem Kaffee und Kuchen und einem herzhaften Abendessen.

  1. November

Am Sonntag, den 1. November findet um 11.15 Uhr eine öffentliche Führung durch die Ausstellung “Zdeněk Sýkora – System und Kraft der Linie” im Emil Schumacher Museum statt.

Am kommenden Sonntag, 1. November, feiern die katholischen Kirchen Allerheiligen.

In der beliebten Reihe KLASSIK & JAZZ IM ESM, die der Förderverein Emil Schumacher Museum e.V. gemeinsam mit dem Kulturverein Westfalen e.V. veranstaltet, präsentieren wir unserem Publikum am Sonntag, 1.  November 2015, ab 11.30 Uhr, im Auditorium des Emil Schumacher Museums eine Klaviermatinee des in Berlin lebenden Pianisten Markus Schlemmer mit Klavierwerken von Bach, Mozart und Liszt in einem musikalisch wie musikhistorisch spannungsreichen Arrangement des aus Hagen stammenden virtuosen Pianisten. Eintritt:    € 15/€ 5,- (ermäßigt für Schüler und Studierende) Karten sind erhältlich an der Abendkasse oder in der Buchhandlung am Rathaus: T. 02331-32689

2. November

Famiha heißt die junge Dame, die den weiblichen Teil der Boelerheider Bevölkerung in Bewegung bringen möchte – und wen die nächsten Zeilen ansprechen, der darf auch aus dem restlichen Hagen in die Begegnungsstätte an der Overbergstrasse kommen. Am 02. November 2015 bittet Fee in der Boelerheider Overbergstrasse 125 zu einer ersten Kennlernstunde.

Unter dem Motto „Vorsicht: Das ist ein Kredit!“ lädt die Verbraucherzentrale in Hagen, Hohenzollernstraße 8, am 02. November 2015, zwischen 10:30 und 12:30 Uhr
zu einer Aktionssprechstunde ein. Ohne Terminvereinbarung gibt es dann Beratung bei Fragen und Problemen mit Finanzierungen auf Raten.

Im Rahmen der Geburtsvorbereitungskurse lädt das Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe zu einem Arztvortrag ein, zu dem alle Interessierten herzlich willkommen sind:

Am Montag den 2. November, um 19.00 Uhr im Schulungsraum des Krankenhauses Haspe, spricht Dr. Ulf Schimmel, Oberarzt der Kinderklinik im Allgemeinen Krankenhaus Hagen, über die Erstversorgung der Neugeborenen im Kreissaal, die Vorsorgeuntersuchungen U1 und U 2, Kinderernährung, Stillen oder Flaschengabe sowie Impfungen und Stoffwechselerkrankungen. Die Frauenklinik im Hasper Krankenhaus kooperiert mit der Kinderklinik des AKH: An jedem Wochentag steht ein Kinderarzt des AKH in der Frauenklinik am Mops zur Verfügung, führt Vorsorgeuntersuchungen durch und leitet bei Problemen die notwendigen Schritte ein.

3. November

Nicht zu einer Vernissage, nicht in eine Ausstellung – im November geht es mit der Yogamatte unterm Arm ins Emil Schumacher Museum. Am Dienstag, 3. November, beginnt von 18 bis 20.30 Uhr ein vierwöchiger Yoga Kurs, der in Kooperation von VHS Hagen und Emil Schumacher Museum stattfinden wird. Weitere Informationen zum Kurs 3287 erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/2073622 oder unter http://www.vhs-hagen.de beziehungsweise unter http://www.esmh.de.

Im Rahmen der Vortragsreihe mit der Deutsch-Griechischen Gesellschaft lädt die Volkshochschule Hagen am Dienstag, 3. November, um 19 Uhr zu einem Vortrag zum Thema „Nikolaus, der Heilige der Ost- und Westkirche – Leben, Wirken, Bräuche und Legenden“ mit Hans-Dieter und Hella Hammel ein, der im Seniorenzentrum am Theater, Humboldstraße 11, stattfindet. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen zur Anmeldung unter der Veranstaltungsnummer 1312 erhalten Interessierte beim Serviceteam der Volkshochschule unter Telefon 02331/207-3622.

4. November

Zum traditionellen Herbstbasar mit fair gehandelten Waren laden die VHS und das AllerWeltHaus im Rahmen der Reihe zum Fairen Handel am Mittwoch, 4. November, von 15 bis 17 Uhr ins AllerWeltHaus, Potthofstraße 22, ein. Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder bei Claudia Pempelforth, die das Projekt koordiniert, unter pempelforth.allerwelthaus@gmx.de.

Mi, 04.11., 19:30 Pack die Badehose ein. Auf der Vespa nach Rimini (Revue)

Bei der nächsten Vorlesestunde für Senioren in der Stadtteilbücherei in Hohenlimburg, Stennertstraße 6–8, am Donnerstag, 5. November, um 15.30 Uhr geht es um Sketche und Rollenspiele für zwei Personen.

5. November

Do, 05.11.2015 19:30 Schneewalzer (Autorenlesung)

The Irish Folk Festival 2015 – 5.11. Stadthalle Hagen – Beginn: 20 Uhr  /   NO SUPPORT ! Tickets: an allen bekannten VVK- Stellen online unter: www.eventim.de

Fr, 06.11., 19:30 Was Frauen wirklich wollen (Schauspiel)

Ein „CACAO“-Qualifikationsturnier wird am Samstag, 7. November, ab 10.30 Uhr im Rahmen des Spieletreffs in der Stadtbücherei auf der Springe ausgetragen.

7. November

Eine Aktion zum Thema „Aus alt mach Kunst! – Ist das einfach nur Müll, was überall herumliegt?“ führt der Kinder- und Jugendtreff „Eilper Welle“ gemeinsam mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) am Samstag, 7. November, von 9.40 bis 15.30 Uhr durch. Die verbindliche Anmeldung erfolgt unter Telefon 02331/72537 oder per E-Mail unter jz-eilpe@stadt-hagen.de.

Sa, 07.11., 19:30 Candlelight und Liebestöter (Schauspiel)

Am Samstag, 7. November, laden Jugendliche der Arbeitsgemeinschaft „Faire Jugendräte” um 11 Uhr zu einer Modenschau in die Stadtbücherei, Springe 1, ein. Sie führen ihre gemeinsam mit Modedesigner Chandra Prakash entwickelten Upcyclingmodelle vor.

8. November

9. November

Am Montag und Dienstag, 9. und 10. November, findet jeweils von 8:30 bis 13:15 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, ein Internetkurs der VHS Hagen für Leute ab 50 Jahren mit der Veranstaltungsnummer 4763 statt. Interessierte können ihr Notebook mitbringen Weitere Informationen beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder im Internet unter http://www.vhs-hagen.de.

    • Rhetorisch fit machen und so ihre Redefähigkeit deutlich steigern können Interessierte in der Woche vom 9. bis 13. November, täglich von 9 bis 16 Uhr, in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, in einem Kurs der VHS Hagen (Nummer 4007). Informationen zur Anmeldung für den Kurs erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder im Internet http://www.vhs-hagen.de.

11. November

12. November

13. November

14. November

15. November

Sonntag, 15.11., 15:00 Agatha Christie bittet zum Tee (Lesung)

Sonntag, 15.11., 18:00 Engelchen und Teufelchen (Schauspiel)

16. November

Einen Workshop zum Umgang mit Word und Excel bietet die Volkshochschule Hagen von Montag, 16. November, bis Freitag, 20. November, täglich von 8.15 bis 13.15 Uhr, in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, an.

An Leute ab 75 Jahren, die bereits Computerkenntnisse besitzen, wendet sich der VHS-Kurs 4774 „PC-Grundlagen II“ am Montag, 16. November, und Dienstag, 17. November, nachmittags von 13:15 bis 16:30 Uhr im Haus des DBB, Schwanenstraße 6-10. Weitere Informationen beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/2073622 oder im Internet http://www.vhs-hagen.de

18. November

21. November

    • Ein neues Volkshochschulangebot mit dem Titel „Wut und Ärger – Ade!“ startet am Wochenende von Samstag, 21. November, bis Sonntag, 22. November, jeweils von 9 bis 16 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38. Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder im Internet http://www.vhs-hagen.de

23. November

21. Februar

Wer auf der Suche nach handgefertigten Einzelstücken und Köstlichkeiten ist, sollte sich den 21. Februar 2016 im Kalender vormerken: In der Stadthalle Hagen wird es bei Handgemacht, dem Markt für Kreatives und Kulinarisches wieder einiges zum Stöbern und zu entdecken geben.

2. März

Karten für The 12 Tenors, „The Greatest Hits Tour“, am Mittwoch, 2. März 2016, 20 Uhr, in der Siegerlandhalle, sind erhältlich bei der Siegerlandhalle, Koblenzer Straße 151, Tel.-Nr. 0271/2330727; Konzertkasse Siegener Zeitung, Obergraben 39, Tel. 0271/5940-350; EuroTicketStore Weidenau; Musicbox Dillenburg, sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

16. März

Karten für das Musical „HAIR“, am Mittwoch, 16. März, 20 Uhr, in der Siegerlaandhalle sind erhältlich bei der Siegerlandhalle, Koblenzer Straße 151, Tel.-Nr. 0271/2330727; Konzertkasse, Obergraben 39, Tel. 0271/5940-350; Leserservice WP/WR, Mayersche Buchhandlung, Bahnhofstraße 28, Tel. 01802/404076; EuroTicketStore/EuroFanStore in Weidenau, Tel.: 0271-7700261, Musicbox Dillenburg, sowie bei allen bekannten CTS- und Reservix-Vorverkaufsstellen.

18. März

Karten für ABBA GOLD, am 18. März 2016 in Hagen, sind erhältlich bei der Tourist Information Hagen, Rathausstr. 13; beim WAZ Ticketshop, Hohenzollernstr. 3-11, Tel. 0800/6060740; beim Reisebüro im Wochenkurier, Tel. 02331/14026; Westfalenpost/Westfälische Rundschau Leserservice, Kaiserstr. 78; beim ADAC, Körnerstr. 62, 02331/24316; bei der Kirschbox in Iserlohn, sowie bei allen bekannten CTS- und Reservix-Vorverkaufsstellen.

19. März

Für Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg stehen die Zeichen auf Sturm. Die beiden Köpfe der Band GLASPERLENSPIEL kommen mit ihrer Liveband, dem aktuellen Album “Tag X” und vielen Hits der beiden Vorgänger CDs wie “Nie vergessen”, “Ich bin ich” oder “Echt” im Rahmen ihrer “Tag X” – Tournee 2015/2016 am 19.03.2016 nach Dortmund.

  • Alle Termine und Angaben ohne Gewähr.

    Wenn TV58.de auch Ihre Termine und Veranstaltungen veröffentlichen soll, dann senden Sie diese an redaktion@tv58.de .