„Mut zum Ungehorsam: Perspektiven der Demokratie“

Dienstag, 20. Oktober, 19.00 Uhr – Villa Post – Prof. Dr. Alex Demirovic:

Bildquelle: DGB Hagen
Bildquelle: DGB Hagen

Die Demokratie ist seit Jahren durch eine eher negative Entwicklung gekennzeichnet. Im Zusammenhang mit der Zurechenbarkeit von Entscheidungen und Verantwortlichkeit von demokratischen Instanzen, Korruption und Rechtsstaatlichkeit, Partizipation, Menschen- und Bürgerrechte oder Freiheit der Medien lassen sich Defizite und Erosionsprozesse feststellen. Proteste wie z.B. gegen Stuttgart 21 oder gegen die Castor-Transporte, auch der neu konstruierte „Wutbürger“, können als Resultate einer Entwicklung gedeutet werden, bei der die formalen Eigenschaften demokratischer Regime ergänzt oder gar abgelöst werden. Für Gewerkschaften und andere demokratische Akteure der Zivilgesellschaft stellen diese Veränderungen eine erhebliche Herausforderung dar.

 

Der Gastprofessor für kritische Gesellschaftstheorie an der Goethe-Universität Frankfurt wird den historischen und aktuellen Zustand unserer Demokratie einschätzen und über die Herausforderungen an die demokratischen Akteure diskutieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s