Foto: TV58.de

Der Polizeibericht am Dienstag

+++ HA: Taschendieb schneidet Hosentasche auf +++ HA: Ohne Führerschein und mit abgelaufenen Kurzzeitkennzeichen unterwegs +++ HA: Auflieger von Speditionsgelände gestohlen +++ HA: Hoher Schaden bei Reifendiebstahl +++ HA: Räuberischer Diebstahl in Autowerkstatt +++ Drei Container aufgebrochen +++ Gevelsberg – Zusammenstoß im Kreuzungsbereich +++ Breckerfeld – Einbruch in Geschäft +++ Wetter – In Vereinsheim und Gartenlaube eingebrochen +++ Gevelsberg – Diebstahl von Baustelle +++ Ennepe-Ruhr-Kreis – Präventionsveranstaltung Ablenkung im Straßenverkehr +++ Schwerte – Wohnungseinbruch – Täter brachen Fenster auf +++ DO: Anbau eines Schützenvereinsheims brannte – Polizei sucht Zeugen +++ DO: Rollerfahrer fährt Anhänger auf und verletzt sich schwer +++DO: Vorsicht! Falscher Spendensammler unterwegs – Polizei sucht Zeugen +++

HA: Taschendieb schneidet Hosentasche auf
Hagen (ots) – Ein unbekannter Taschendieb hat am Montagmorgen,
gegen 08.15 Uhr, auf dem Friedrich-Ebert-Platz die Gesäßtasche an der
Hose eines 26-jährigen Hageners aufgeschnitten und die Geldbörse des
Mannes gestohlen. Anschließend flüchtete der Täter in unbekannte
Richtung. In der Geldbörse befand sich etwas Kleingeld sowie eine
Kontokarte. Täterhinweise an die Polizei bitte unter der 02331 – 986
2066.

HA: Ohne Führerschein und mit abgelaufenen Kurzzeitkennzeichen
unterwegs
Hagen (ots) – Ein 43-jähriger Mann ist am Montagmorgen, gegen
11.00 Uhr, in zweifacher Hinsicht negativ aufgefallen. Der Wittener
war mit seinem Auto auf der Mühlenbergstraße unterwegs und wurde
durch eine Polizeistreife wegen abgelaufener Kurzzeitkennzeichen
angehalten. Den Beamten konnte er keinen Führerschein aushändigen und
sagte selbstsicher, dass dieser zuhause liegen würden. Eine
Überprüfung seiner Person im Polizeicomputer brachte allerdings
schnell die ganze Wahrheit ans Tageslicht. Die Fahrerlaubnis ist dem
43-Jährigen im letzten Jahr wegen Trunkenheit im Verkehr entzogen
worden. Nun kommt ein neuerliches Strafverfahren auf den Mann zu.

HA: Auflieger von Speditionsgelände gestohlen
Hagen (ots) – Im Verlauf des vergangenen Wochenendes stahlen
unbekannte Täter einen LKW-Auflieger vom umzäunten Gelände einer
Spedition in der Revelstraße. Nach ersten Ermittlungen konnten am Tor
und der Umzäunung keine Beschädigungen festgestellt werden. Es ist
daher davon auszugehen, dass die Täter über einen Schlüssel zu dem
Gelände verfügen. Der blaue Auflieger verfügt über eine Plane und hat
einen Wert von rund 9.000 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die
Polizei unter der 02331 – 986 2066.

HA: Hoher Schaden bei Reifendiebstahl
Hagen (ots) – Im Verlauf des vergangenen Wochenendes stahlen
unbekannte Täter von einem umzäunten Abstellplatz für Fahrzeuge in
der Zietenstraße mehrere komplette Reifensätze. Einen Audi A6 bockten
die Unbekannten in der Fahrzeugmitte auf Steine auf und stahlen die
hochwertigen 20-Zoll Alufelgen nebst Winterreifen. Im Anschluss
schlugen sie die Heckscheibe des Fahrzeugs ein und stahlen aus dem
Kofferraum vier weitere hochwertige Kompletträder. Auch ein Audi A4
ist den Tätern zum Opfer gefallen. Das Fahrzeug wurde ebenfalls
mittig auf Steine gebockt. Hier stahlen die Diebe vier
18-Zoll-Kompletträder. Der Gesamtschaden wird auf rund 20.000 Euro
geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei unter der
02331 – 986 2066.

HA: Räuberischer Diebstahl in Autowerkstatt
Hagen (ots) – Bereits am vergangenen Freitag wurde eine
Autowerkstatt in der Rembergstraße Opfer eines räuberischen
Diebstahls. Nachdem zwei unbekannte Täter gegen 13.35 Uhr, den
Verkaufstraum betraten, verwickelte einer von ihnen den 53-jährigen
Geschäftsinhaber und eine Kundin in ein Gespräch. Zeitgleich suchte
der zweite Unbekannte das Büro des Betriebes auf, um dort Bargeld und
Schmuck zu stehlen. Da der Geschäftsinhaber bereits etwas Böses
ahnte, sah er in seinem Büro nach. Hier kam ihm der zweite Täter
entgegen. Es kam zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf der
53-Jährige zu Boden gestoßen wurde und sich verletzte. Beide Täter
flüchteten zu Fuß über die Rembergstraße in Richtung Innenstadt. Die
flüchtigen Männer können wie folgt beschrieben werden: Täter 1:
männlich, 20 bis 25 Jahre alt, ca. 180 – 185 cm groß, schlank, kurze
dunkle Haare, sprach gebrochenes Italienisch oder evtl. rumänisch,
hageres Gesicht, bekleidet mit schwarzer Lederjacke, Täter 2:
männlich, 18 bis 25 Jahre alt, ca. 185 – 190 cm groß, schlank,
schwarze kurze Haare, Haartolle oberhalb der Stirn („Elvis-Tolle),
sehr gepflegtes Äußeres (Haarschnitt, Kleidung), bekleidet mit
schwarzer Lederjacke. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei
unter der 02331 – 986 2066.

Drei Container aufgebrochen
Gevelsberg (ots) – In der Zeit vom 10.10.2015, 14.00 Uhr bis
12.10.2015, 07.30 Uhr, hebeln unbekannte Täter auf einer Baustelle an
der Straße Im Winkel drei Baucontainer auf. Nach bisherigen
Feststellungen werden Werkzeuge, eine Motorflex, ein Staubsauger,
eine Rüttelplatte und ein Stampfer im Werte von mehreren tausend Euro
entwendet.
Gevelsberg – Zusammenstoß im Kreuzungsbereich
Gevelsberg (ots) – Fahrer verletzt sich leicht Am 12.10.2015,
gegen 16.55 Uhr, kommt es im Kreuzungsbereich Sudfeldstraße /
Südstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem von der Südfeldstraße
kommenden Pkw VW eines 27-jährigen Gevelsbergers und einem von der
Südstraße kommenden Pkw Suzuki eines 56-jährigen Schwelmers. Bei dem
Unfall zieht sich der Suzukifahrer leichte Verletzungen zu. Er wird
noch am Unfallort von der Besatzung eines Rettungswagens versorgt und
anschließend entlassen. Der Gesamtschaden beträgt etwa 6.000 Euro.

Breckerfeld – Einbruch in Geschäft
Breckerfeld (ots) – Tresor aufgeflext In der Zeit vom 10.10.2015,
19.45 Uhr bis 12.10.2015, 06.20 Uhr, verschaffen sich unbekannte
Täter über ein Dach Zutritt in ein Geschäft an der Windmühlenstraße.
Sie flexen einen Tresor auf und entwenden Bargeld.
Wetter – In Vereinsheim und Gartenlaube eingebrochen
Wetter (ots) – Schränke aufgehebelt und durchsucht In der Nacht
zum 12.10.2015 kommt es zu einem Einbruch in ein Vereinsheim am
Elbscheweg. Die Täter schlagen eine Fensterscheibe ein und brechen
mehrere verschlossene Schränke auf. Ob etwas entwendet wird, ist
nicht bekannt. Am 12.10.2015, gegen 13.05  Uhr, nimmt die Polizei in
einer Kleingartenanlage an der Straße Auf der Bleiche einen
32-jährigen polnischen Staatsangehörigen vorläufig fest. Kurz zuvor
ist der Beschuldigte in eine Gartenlaube eingebrochen und hat mehrere
Schränke durchsucht. Weitere Ermittlungen dauern an.

Gevelsberg – Diebstahl von Baustelle
Gevelsberg (ots) – Drei Container aufgebrochen In der Zeit vom
10.10.2015, 14.00 Uhr bis 12.10.2015, 07.30 Uhr, hebeln unbekannte
Täter auf einer Baustelle an der Straße Im Winkel drei Baucontainer
auf. Nach bisherigen Feststellungen werden Werkzeuge, eine Motorflex,
ein Staubsauger, eine Rüttelplatte und ein Stampfer im Werte von
mehreren tausend Euro entwendet.

Ennepe-Ruhr-Kreis – Präventionsveranstaltung Ablenkung im
Straßenverkehr
Ennepe-Ruhr-Kreis (ots) – Aufgrund der steigenden Zahlen von
Unfällen, bei denen eine Ablenkung der Verkehrsteilnehmer zu Grunde
liegen und es dabei zu teilweise schweren oder sogar tödlichen
Verletzungen der Unfallbeteiligten kommt, beabsichtigt die Polizei
EN, am 16.10.15, 13.00 h – 16.00 h in Hattingen, Reschop-Carree und
am 17.10.15, 19.00 h – 21.00 h, Herdecke, Parkplatz Mühlencenter (
Café Extrablatt) Info-Veranstaltungen zu diesem Thema durchzuführen.
Dabei wird auch eine neu gestaltete Aktionsfläche „50 Km/h = 14 Meter
Blindflug“, des DVR zum Einsatz kommen. Durch dieses Straßenmodell
wird den angesprochenen Personen eindringlich verdeutlicht, wie weit
sie bei Ablenkung von nur einer Sekunde im PKW unterwegs sind und
welche Folgen ihr Verhalten haben kann. Zur besseren Verdeutlichung
wird vor der Fläche ein Funkstreifenwagen abgestellt, um die Sicht
eines Fahrzeug-Führers besser nachvollziehen zu können. Durch die
Kreisverkehrswacht EN wird ein Reaktionszeitmessgerät zur Verfügung
gestellt. Damit soll den Passanten in Verbindung mit der
Aktionsfläche verdeutlicht werden, welche Auswirkungen ihr
Reaktionsvermögen im Straßenverkehr hat. Weiterhin werden durch eine
Power-Point Präsentation Bilder von realen Unfällen vorgestellt, bei
denen „Ablenkung“ eine entscheidende Rolle spielt, ebenso einige
Videoclips aus dem Crash-Kurs NRW Programm. Um die o.g. Örtlichkeiten
nutzen zu können, wurde mit den verantwortlichen Betreibern
Rücksprache gehalten, wobei die Veranstaltungen ausdrücklich begrüßt
werden. In Hattingen wird die Fläche direkt rechts vor dem Eingang
zum Hauptgebäude des Reschop-Carree (Eingang Saturn) aufgebaut. In
Herdecke wird eine Parkfläche vor dem Cafe´Extrablatt abgesperrt.

Schwerte – Wohnungseinbruch – Täter brachen Fenster auf
Schwerte (ots) – In der Zeit vom Mittwochabend (07.10.2015) bis
Montagnachmittag (12.10.2015) haben unbekannte Täter ein Fenster
eines Einfamilienhauses an der Eichendorffstraße aufgebrochen. So
gelangten sie ins Gebäude und durchsuchten dieses. Ob etwas entwendet
wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht fest.
Hinweise bitte an die Polizei in Schwerte unter der Rufnummer 02304
921 3320 oder 921 0.

DO: Anbau eines Schützenvereinsheims brannte – Polizei sucht Zeugen
Dortmund. In einem Schützenvereinsheim in Dortmund-Mitte hat heute Nacht
(13.10.) der Anbau des Hauptgebäudes gebrannt. Die Polizei sucht nun
Zeugen.
Auf dem Vereinsgelände in der Burgholzstraße brannte gegen 2.05
Uhr der Anbau bereits in voller Ausdehnung. Laut Zeugenaussagen wird
dieser seit längerer Zeit nicht mehr genutzt. Die Feuerwehr konnte
den Brand löschen und eine Ausbreitung auf das Hauptgebäude
verhindern. Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen zur
Brandursache aufgenommen. Eine vorsätzliche Brandstiftung kann
derzeit nicht ausgeschlossen werden.
Deshalb sucht die Polizei nun nach Zeugen! Haben Sie in der Nacht
im Bereich des Vereinsgeländes etwas Verdächtiges beobachtet? Dann
melden Sie sich bitte bei der Kriminalwache unter 0231-132-7441.

DO: Rollerfahrer fährt Anhänger auf und verletzt sich schwer
Dortmund. Ein alkoholisierter Rollerfahrer hat sich am heutigen Morgen
(13.10.)bei einem Zusammenstoß mit einem Anhänger in der Dortmunder
Innenstadt schwer verletzt.
Gegen 7 Uhr fuhr der 64-jährige Rollerfahrer laut Zeugenangaben
die Klönnestraße in südliche Richtung. In Höhe der Hausnummer 16 war
am rechten Fahrbahnrand ein Anhänger abgestellt. Der 64-Jährige fuhr
nach Angaben eines Zeugen ungebremst auf diesen auf und stürzte auf
den Boden. Dabei verletzte er sich schwer.
Die aufnehmenden Polizeibeamten nahmen vor Ort Alkoholgeruch bei
dem Rollerfahrer war. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest
verlief positiv.
Ein Rettungswagen brachte den verletzten Rollerfahrer in ein
Krankenhaus.
Es entstand ein Sachschaden von circa 1000 Euro.

DO: Vorsicht! Falscher Spendensammler unterwegs – Polizei sucht Zeugen
Dortmund. Ein falscher Spendensammler hat gestern (12. Oktober) im
Passmannweg in Dortmund-Oespel gegen 13 Uhr versucht Bargeld zu
erbeuten. Bei einer 48-jährigen Dortmunderin scheiterte sein
Vorhaben.
Laut Zeugenaussagen schellte der Mann gegen 13 Uhr an einer
Wohnungstür eines Hauses auf dem Passmannweg. Der circa 40-Jährige
gab vor, für eine gemeinnützige Organisation zu sammeln. Richtig
ausweisen konnte sich der Mann nicht. Auch forderte er ausnahmslos
Spenden in Form von Bargeld. Die 48-Jährige machte dies stutzig und
sie wies den Sammler ab. Eine Rückfrage bei der angegebenen
Organisation ergab, dass keinerlei Spendensammler in Dortmund
unterwegs waren.
Der Mann wird wie folgt beschrieben: circa 40 Jahre, ungefähr 180
cm groß, ungepflegtes Erscheinungsbild, füllige Statur und rötliche
Haare.
Nun sucht die Polizei weitere Zeugen oder gegebenenfalls Opfer des
Betrügers. Haben Sie den Mann ebenfalls in Tatortnähe gesehen oder
haben Sie sogar bei ihm Bargeld gespendet? Melden sich bitte beim
Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer
0231-132-7441.
Ihre Polizei rät in diesem Zusammenhang noch einmal eindringlich:
Lassen sie keine Fremden in ihre Wohnung! Holen sie sich
Unterstützung bei ihren Nachbarn. Lassen Sie sich einen Ausweis
vorzeigen. Fragen Sie bei der Organisation nach, für welche gesammelt
wird. Rufen sie im Zweifelsfall immer die Polizei unter der
Notrufnummer 110!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s