Foto: TV58.de

Der Polizeibericht am Mittwoch

+++ HA: Einbrecher in Imbiss versuchen, Wand zu daneben liegendem
Tabakgeschäft zu durchstoßen +++ HA: Unbekannter Mann klaut zwei Schmuckkassetten +++ HA: Unfallflucht in Vorhalle – Polizei sucht Zeugen +++ Gewohnheitsdieb im Nachtzug erwischt – Polizist war zufällig im Zug – Bundespolizei leitet Ermittlungen ein +++ MK: Einbruch und Diebstahl angezeigt +++ Ennepetal – Grauer Fiat Panda beschädigt +++ Gevelsberg – Einbruch in Einfamilienhaus +++ Gevelsberg – Unfallflucht auf Parkplatz +++ Wetter – Wohnungseinbruch im Mehrfamilienhaus +++ Wetter – Polizei warnt vor Enkelkindtrick +++ DO: Zusammenstoß mit Gegenverkehr nach Wendemanöver – Ein leicht Verletzter +++ Schwerte – Serie von PKW Aufbrüchen – Unbekannte schlugen Fahrzeugscheiben ein +++ DO: Zeugenaufruf nach Angriff auf eine Zeitungsbotin +++

 

HA: Einbrecher in Imbiss versuchen, Wand zu daneben liegendem
Tabakgeschäft zu durchstoßen
Hagen (ots) – Innenstadt. Am Dienstag stellte der Betreiber eines
Imbisses in der Elberfelder Straße gegen 08.00 Uhr fest, dass der
Schließmechanismus der Eingangstür zerstört war. Bislang unbekannte
Einbrecher verschafften sich so Zugang in den Imbiss und begaben sich
zu einer Wand, die zu einem benachbarten Tabakgeschäft führt.
Zunächst durchstießen die Täter die Wand oberflächlich. Dann
entfernten sie mehrere Deckenplatten. Letztlich ließen die Einbrecher
von ihrem Vorhaben ab und entfernten sich in der ersten Etage durch
ein Fenster in Richtung des Nachbarhauses. Es entstand ein
Sachschaden von rund 300 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter
der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

HA: Unbekannter Mann klaut zwei Schmuckkassetten
Hagen (ots) – Berchum. Am Dienstag fiel einer 87-jährigen Frau
auf, dass zwei Schmuckkassetten mit wertvollem Schmuck und drei Uhren
aus dem Schrank im Schlafzimmer ihres Hauses in der Verbandsstraße
weg waren. Die 87-Jährige brachte den Verlust der Schmuckkassetten in
Verbindung mit einer Beobachtung, die sie bereits am Vortag gegen
16.30 Uhr gemacht hat. Zu diesem Zeitpunkt befand sie sich mit einer
Nachbarin zu einem Gespräch im Garten. Plötzlich lief ein bislang
unbekannter Mann über das Grundstück und sprang über einen Zaun. Da
zunächst alles in Ordnung schien, dachte die 87-Jährige sich nichts
dabei. Nun jedoch war klar, dass der unbekannte Mann die Gelegenheit
genutzt hatte, sich Zugang in das Haus zu verschaffen und die
Geldkassetten zu stehlen. Der Gesamtwert des entwendeten Schmucks war
zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht abzuschätzen. Die
Geschädigte sowie eine Nachbarin können den unbekannten Mann wie
folgt beschreiben: Er ist etwa 20 Jahre alt, ca. 175 cm groß,
schlank, hat dunkle Haare und ein rundes, bleiches Gesicht. Er war
dunkel bekleidet. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer
02331/986-2066 zu melden.

HA: Unfallflucht in Vorhalle – Polizei sucht Zeugen
Hagen (ots) – Zu einer Verkehrsunfallflucht ist es am späten
Dienstagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, in Vorhalle gekommen. Ein
60-jähriger VW-Fahrer befuhr die Weststraße in Richtung Wetter. Bei
der Polizei sagte er aus, dass in Höhe der Einmündung Vossacker eine
BMW-Fahrerin plötzlich von ihrer Linksabbiegerspur nach rechts auf
seinen Fahrstreifen gezogen ist. Es ist daraufhin zum Zusammenstoß
der beiden Fahrzeug gekommen, bei dem ein Sachschaden von rund 4.000
Euro entstanden ist. Im Anschluss gab die BMW-Fahrerin Gas, wendete
und flüchtete in Richtung Autobahn A1. Kurze Zeit später meldete sich
die 31-jährige Frau telefonisch bei der Polizei und stellte den
Unfallhergang etwas anders dar. Da sie in Höhe der Einmündung
Vossacker aus Versehen auf die Linksabbiegerspur gefahren sei,
wechselte sie nach rechts auf den linken von zwei
Geradeausfahrstreifen. Zeitglich habe der 60-jährige VW-Fahrer von
dem rechten auf den linken Geradeausfahrstreifen gewechselt und sei
mit ihr kollidiert. Die 31-Jährige gab an, dass sie wegen des
„Schocks“ geflüchtet sei. Ihr Führerschein wurde wegen einer
Verkehrsunfallflucht beschlagnahmt. Die Polizei sucht Zeugen, die
Angaben zum Unfallhergang machen können. Tel.: 02331 – 986 2066

Gewohnheitsdieb im Nachtzug erwischt – Polizist war zufällig im Zug – Bundespolizei leitet Ermittlungen ein
Dortmund, Osnabrück, Hamburg (ots) – Damit hatte der 26-jährige
Taschendieb nicht gerechnet, als er in den frühen Morgenstunden
(07.Oktober) einer 47-jährigen Hamburgerin im IC 2021 den Laptop
stahl. Ein Polizist aus Osnabrück beobachtete den Mann im Zug,
überwältigte ihn und übergab den überraschten Rechtsbrecher der
Bundespolizei in Dortmund.
Der Zug befand sich auf der Fahrt von Hamburg nach Frankfurt.
Gegen 1.30 Uhr schlich der Dieb durch die Gänge des Nachtzuges.
Hierbei stahl er, zwischen den Städten Hamm und Dortmund, den Laptop
einer Reisenden und beabsichtigte den Zug in Dortmund mit seiner
Beute zu verlassen.
Ein in seiner Freizeit reisender Polizeibeamter aus Osnabrück sah
den Diebstahl und nahm den Mann aus Bad Salzuflen, bis zum Eintreffen
der verständigen Bundespolizei in Dortmund vorläufig fest.
Der gestohlene Laptop konnte dem Opfer noch vor Ort zurückgegeben
werden. Der abgewendete Schaden wird mit 1.000,- Euro beziffert.
Bei der Durchsuchung des Täters fanden Einsatzkräfte Schmuck, drei
Smartphones, ein E-Book-Reader und diverse Chipkarten (Gesamtschaden
geschätzt ca. 1500,- Euro). Unter Vorhaltung gab der 26-Jährige zu,
diese Gegenstände in zurück liegender Zeit bei verschiedenen
Diebstählen im Zug entwendet zu haben. Gegen den Gewohnheitsdieb, der
bereits Haftanstalten in Bielefeld, Detmold und Herford bewohnte,
wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.
In seiner Vernehmung gab der 26-Jährige zu, regelmäßige Diebstähle
in Zügen zu verüben. Seine Begründung: “ 50,- Euro Sozialhilfe sind
zum Leben viel zu wenig, deshalb habe er beschlossen zu klauen.“

MK: Einbruch und Diebstahl angezeigt
Halver (ots) – Einbrecher in Büro Unbekannte Täter zogen in der
Zeit vom 06.10.2015, 15:00 Uhr, bis 07.10.2015, 04:00 Uhr, den
Schließzylinder einer Nebeneingangstür und gelangten ins Gebäude an
der Hagener Straße. Hier hebelten sie den Kaffeeautomaten auf. Im
Büro durchsuchten sie sämtliche Schränke und Behältnisse. Über Art
und Umfang der Beute können bislang noch keine Angaben gemacht
werden. Der hinterlassene Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro.
Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen nimmt die Polizei
in Halver entgegen.
Im Tatzeitraum 05.10.2015, 18:00 Uhr, bis 06.10.2015, 07:45 Uhr,
entwendeten bislang unbekannte Diebe eine Kehrmaschine sowie diversen
Metallschrott von einem Garagenhof neben In der Bräumke. Ob die Diebe
den Metallschrott mit der Kehrmaschine aufkehrten, ist nicht bekannt.
Hinweise zu den Dieben nimmt ebenfalls die Polizei in Halver
entgegen.

Ennepetal – Grauer Fiat Panda beschädigt
Ennepetal (ots) – Unfallverursacher flüchtet Am 06.10.2015,
zwischen 12.00 Uhr und 15.45 Uhr, beschädigt der Fahrer eines
unbekannten Fahrzeugs auf der Fuhrstraße in Höhe des Hauses Nr. 21
den vorderen linken Stoßfänger eines am rechten Fahrbahnrand
abgestellten grauen Pkw Fiat Panda. Der Verursacher flüchtet, ohne
den Schaden von etwa 1.000 Euro reguliert zu haben. Die Polizei
bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02333/9166-4000.

Gevelsberg – Einbruch in Einfamilienhaus
Gevelsberg (ots) – Täter flüchten Am 06.10.2015, gegen 20.40 Uhr,
hebeln zwei männliche Personen an einem Einfamilienhaus an der Straße
Ochsenkamp eine rückwärtige Terrassentür auf. Sie betreten das
Gebäude und durchsuchen alle Schränke. Bei ihrem Vorhaben werden die
Täter von einem aufmerksamen Nachbarn gestört und flüchten, wobei sie
den 75-jährigen Gevelsberger zur Seite stoßen und leicht verletzen.
Ob etwas entwendet wird, ist zurzeit nicht bekannt.
Gevelsberg – Unfallflucht auf Parkplatz
Gevelsberg (ots) – Zeuge notiert Kennzeichen Am 06.10.2015,
zwischen 10.55 Uhr und 12.05 Uhr, streift der Fahrer eines Pkw Opel
auf beim rückwärtigen Rangieren auf einem Parkplatz an der Hochstraße
einen daneben abgestellten Pkw Hyundai. Anschließend setzt der
Verursacher seine Fahrt fort, ohne den Schaden von 800 Euro reguliert
zu haben. Ein Zeuge notiert sich das Kennzeichen, woraufhin die
Polizei einen 78-jährigen Opelfahrer aus Ennepetal als
Unfallverursacher ermitteln kann.

Wetter – Wohnungseinbruch im Mehrfamilienhaus
Wetter (ots) – Wohnräume durchsucht Am 06.10.2015, gegen 21.30
Uhr, dringen unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Fensters in eine
Erdgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße Am Brasberg
ein. In den Wohnräumen durchsuchen die Täter mehrere Schränke. Ein
aufmerksamer Anwohner vernimmt die Geräusche und hält Nachschau. Er
beobachtet, wie zwei tatverdächtige männliche Personen sich zügig in
Richtung Max-Gruhl-Straße entfernen. Eine Fahndung verläuft
erfolglos. Ob etwas entwendet wird, ist zurzeit nicht bekannt.
Täterbeschreibung: Etwa 24 bis 28 Jahre alt, kurze blonde Haare,
tragen Jeanshosen und schwarze Jacken. Die Polizei bittet um Hinweise
unter der Telefonnummer 02335/9166-7000.

Wetter – Polizei warnt vor Enkelkindtrick
Wetter (ots) – Anrufer geben sich als Verwandte aus und bitten um
Bargeld Am 06.10.2015, gegen 12.30 Uhr, erhält eine 74-jährige
Wetteranerin einen Telefonanruf. Eine männliche Stimme gibt an, ihr
Enkelsohn zu sein und bittet sie zum Kauf eines Fahrzeugs um mehrere
tausend Euro. Die Geschädigte fragt in dem vom Anrufer genannten
Autohaus nach und muss feststellen, dass es sich um einen Betrug
handelt. Zur einer Geldübergabe kommt es nicht.

DO: Zusammenstoß mit Gegenverkehr nach Wendemanöver – Ein leicht
Verletzter
Dortmund.  Bei einem Wendemanöver auf der Hannöverschen Straße ist gestern
Abend (6.10.) ein Autofahrer mit dem Gegenverkehr kollidiert. Dabei
verletzte sich ein Insasse leicht.
Der 28-jährige Lüner fuhr gegen 18 Uhr mit seinem VW auf der
Hannöverschen Straße in Richtung Westen. Nach ersten Angaben
versuchte er in Höhe der dortigen Baustelle sein Fahrzeug zu wenden.
Offenbar übersah der Lüner dabei den BMW des 42-jährigen Dortmunders.
Dieser war in der Gegenrichtung auf der Hannöverschen Straße
unterwegs. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Hierbei verletzte sich
der 27-jährige Beifahrer des Dortmunders leicht.
Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000
Euro.

Schwerte – Serie von PKW Aufbrüchen – Unbekannte schlugen
Fahrzeugscheiben ein
Schwerte (ots) – Am Mittwochmorgen (07.10.2015) bemerkte eine
Streifenwagenbesatzung gegen 7 Uhr einen PKW mit eingeschlagener
Seitenscheibe an der Margot-Röttger-Rath-Straße. Weitere drei
Fahrzeuge mit eingeschlagener Scheibe konnten an der Straße
festgestellt werden. Auch an der Liethstraße, Im Reiche des Wassers,
der Ruhrstraße und in zwei Fällen an der Kötterbachstraße wurden
Seitenscheiben an dort abgestellten PKW eingeschlagen. Insgesamt
wurden bislang neun Geschädigte ermittelt. Als Beute ist zum jetzigen
Zeitpunkt lediglich ein mobiles Navigationsgerät bekannt.
Am Mittwochvormittag parkte gegen 10.15 Uhr eine Geschädigte ihren
PKW auf einem Hinterhof an der Poststraße. Als sie gegen 10.30 Uhr zu
ihrem Fahrzeug zurückkehrte, war eine Seitenscheibe eingeschlagen und
ihre Handtasche entwendet worden.
Hinweise in allen Fällen bitte an die Polizei in Schwerte unter
der Rufnummer 02304 921 3320 oder 921 0.

DO: Zeugenaufruf nach Angriff auf eine Zeitungsbotin
Dortmund (ots) Drei unbekannte Männer haben am 26. September in Lütgendortmund
eine Zeitungsbotin angegriffen und leicht verletzt. Anschließend
flohen sie unerkannt in Richtung Bochum-Langendreer.
Die 35-jährige Dortmunderin war gegen 16.10 Uhr zu Fuß auf der
Somborner Straße in Richtung Osten unterwegs. Kurz vor der Einmündung
zur Langendreerstraße standen drei junge Männer. Einer von ihnen
fragte die 35-Jährige nach einer Zigarette. Als sie dies verneinte,
trat ihr plötzlich einer der Drei in den Rücken. Die Frau fiel
daraufhin zu Boden und verletzte sich leicht. Nun warf das Trio die
Zeitungen der Dortmunderin über den Gehweg. Anschließend rannten sie
in Richtung Bochum-Langendreer davon.
Laut Zeugenangaben waren die drei Tatverdächtigen 15 bis 20 Jahre
alt und dunkel gekleidet. Zwei von ihnen waren etwa 165 cm groß. Der
dritte war zwischen 175 cm und 180 cm groß. Letzterer trug eine blaue
Basecap mit grünem Schirm und weißen Händen als Aufdruck. Zudem hatte
er ein großes Muttermal auf der linken Wange. Zeugenaussagen zufolge
hatten die Männer leicht bräunliche Haut und sprachen arabisch.
Die Polizei sucht nun Hinweisgeber! Haben Sie zur Tatzeit an der
Tatörtlichkeit verdächtige Personen wahrgenommen oder kennen Sie den
Aufenthaltsort oder die Identität der Täter? Zeugen melden sich bitte
bei der Kriminalwache unter 0231-132-7441.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s