Belgischer Meister Oostende kommt nach Hagen

Foto: Phoenix Hagen
Foto: Phoenix Hagen

Hagen. Phoenix Hagen eröffnet die heiße Phase der Saisonvorbereitung auf die am 3. Oktober beginnende Beko BBL-Saison. Bevor am Wochenende die Krombacher Challenge in eigener Halle wartet, kommt am Mittwoch um 19 Uhr der belgische Meister BC Telenet Oostende in die Arena am Ischeland.
Oostende ist ein überaus interessanter Gegner, der bereits 16 nationale Meisterschaften und 15 Pokalsiege erringen konnte. Der serbische Trainer Dario Gjergja will mit seiner Mannschaft nicht nur die nationalen Titel verteidigen, sondern auch international im neuen FIBA Europe Cup Akzente setzen.
Zum Gerüst der Mannschaft gehören die drei belgischen Nationalspieler Quentin Serron, Pierre-Antoine Gillet und Jean Salumu, die jüngst an der Europameisterschaft teilgenommen haben. Drei serbische Spieler, darunter der routinierte Point Guard Dusan Djordjevic, bilden ebenso den Stamm wie die US-Amerikaner Dominique Archie und Kyle Gibson, der von Virtus Rom kam.
Die belgisch-serbisch-amerikanische Mischung scheint gut zu harmonieren. Beim BasketsCup in Bonn hielt sich Oostende am letzten Wochenende prima und verlor im Halbfinale nur knapp mit 72:83 gegen den FC Bayern München. Im Spiel um Platz drei fegten die Belgier dann Gastgeber Telekom Baskets Bonn mit 84:60 vom Parkett. „Das ist eine sehr gute Mannschaft, die einfach Qualität hat und ihren Stil deshalb über 40 Minuten durchziehen kann“, sagt Phoenix-Coach Ingo Freyer.
Für seine eigene Mannschaft ist Oostende der wohl stärkste Gegner im bisherigen Verlauf der Vorbereitung. „Das ist normal. Man versucht eigentlich immer, die Gegner dem jeweiligen Trainingsstand anzupassen. Es wird interessant sein zu sehen, wie wir mit unserem Stil gegen eigenen Gegner dieser Qualität klarkommen.“ Verzichten muss Freyer am Mittwoch eventuell auf Aufbauspieler Niklas Geske: „Er ist umgeknickt. Es ist nicht weiter schlimm, aber Niklas muss ein paar Tage mit dem Training aussetzen.“
Eintrittskarten für das Spiel gegen Oostende kosten 5 Euro und sind ab 17.30 Uhr an der Abendkasse erhältlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s