Weltweite Sportereignisse in Altenhagen live erleben

Foto Quelle: SPD Hagen
Foto Quelle: SPD Hagen

Hagen. (SPD Hagen) In der neuen Altenhagener SPORTSBAR STADIO können Sportfreunde ab sofort Sportereignisse in Wohnzimmeratmosphäre genießen. Dazu stehen in der Bar an der Altenhagener Straße sechs Großbildschirme zur Verfügung. Mitglieder des SPD-Ortsvereins Altenhagen waren beim ersten Besuch der SPORTSBAR gemeinsam mit dem Sportausschuss-Vorsitzenden Mark Krippner erstaunt über die tolle Innenarchitektur der Bar und lobten den Unternehmermut von Inhaber Giuseppe Tripi. Der Barinhaber hatte für die Ausstattung unverkennbar Investitionen in nicht unerheblicher Höhe vorgenommen. Denn in der SPORTSBAR STADIO können die Gäste in gemütlicher Runde weltweite Sportereignisse an gleich mehreren Bildschirmen verfolgen. „Für Altenhagen ist die Bar eine Bereicherung. Hier können sich Sportfreunde treffen und austauschen“, freut sich der Ortsvereins-Vorsitzende Muamer Andelija über die Neueröffnung.

Glückwünsche zur Neueröffnung überbrachten dem SPORTSBAR-Inhaber Guiseppe Tripi (Bildmitte) der „Alt“- Vorsitzende und Beisitzer im OV-Vorstand Altenhagen, Horst Dieter Schulte, Vorsitzender und Ratsherr Muamer Andelija, Bildungsobmann OV-Altenhagen Ralf Nickel, der sachkundige Bürger im Sportausschuss Gaetano Manno, Beisitzerin im OV Vorstand Altenhagen, Yura Karadzhova, der Sportausschuss-Vorsitzende Mark Krippner und Giutzel Ali Oglu, Mitglied der BV-Mitte und stellv. Vorsitzender des OV-Altenhagen (v.l.n.r.).

Anmeldeverfahren in den städtischen Kindertages-Einrichtungen für 2016

© TV58.de
© TV58.de

Hagen. Interessierte Eltern, die im nächsten Jahr ab dem 1. August 2016 einen Platz in einer Kindertageseinrichtung für ihr Kind benötigen, können sich ab 1. Oktober bis zum 30. November 2015 in einer Kita ihrer Wahl in einer Vormerkliste eintragen lassen. Die Eltern, die sich bereits im letzten Jahr eingetragen haben und bislang keinen Platz erhalten haben, müssen sich in diesem Jahr erneut in der Liste vormerken lassen.
Anlässlich des Anmeldeverfahrens gestalten die städtischen Kitas auch in diesem Jahr wieder ihren Info-Tag beziehungsweise „Tag der Offenen Tür“. Interessierte Eltern sind herzlich eingeladen, an diesen Tagen die Räumlichkeiten zu besichtigen, pädagogische Fragen zu stellen und sich über das Konzept der Einrichtung Ihrer Wahl zu informieren.
An folgenden Terminen sind die Kitas für Interessierte geöffnet:
Boele, Poststr. 26, 23.10.2015, 9.00 – 12.00 und 14.00 – 16.00 Uhr;
Helfe, Am Bügel 20 , 01.10.2015 9.00 – 12.00 und 14.00 – 16.00 Uhr;
Helfe, Eschenweg 36, 20.10.2015, 9.00 -11.30 und 14.00 – 16.00 Uhr;
Fley, Heigarenweg 9, 21.10.2015, 8.00 – 12.00 und 14.00 – 15.30 Uhr; Eckesey, Droste-Hülshoff-Str. 43, 23.10.2015, 9.00 – 15.00 ;
Stadtmitte, Konkordiastr. 19-21, 24.10.2015, 11.30 – 14.30 Uhr;
Remberg, Elbersstiege 16, 30.09.2015, 14.00 – 16.00 Uhr;
Emst, Haßleyer Str. 35, 02.10.2015, 15.00 – 17.00 Uhr;
Emst, Cunostr. 106, 02.10.2015, 14.00 – 16.30 Uhr;
Boloh, Hovestadtstr. 2, 26.09.2015, 10.00 – 13.00 Uhr;
Tondernsiedlung Tondernstr. 24 01.10.2015, 14.00 – 16.00 Uhr;
Wehringhausen, Gutenbergstr. 13, 06.10.2015, 14.30 – 17.00 Uhr; Wehringhausen, Eugen-Richter-Str. 75, 29.09.2015, 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr;
Haspe, Stephanstr. 8, 27.10.2015, 9.00 – 15.00 Uhr;
Haspe, Am Gosekolk 2, 05.10.2015, 9.00 – 15.00 Uhr;
Haspe, Martinstr. 30, 02.10.2015, 14.30 – 17.30 Uhr;
Haspe/Quambusch, Twittingstr. 19, 09.10.2015, 15.00 – 18.00 Uhr; Hohenlimburg, Sudetenstr. 14, 01.10.2015, 15.00 – 17.00 Uhr;
Hohenlimburg, Wiesenstr. 7a, 23.10.2015, 16.00 – 18.00 Uhr;
Hohenlimburg, Wilhelmstr. 12-14, 31.10.2015, 10.00 – 13.00 Uhr;
Eilpe, Franzstr. 51, 22.10.2015, 14.00 – 17.00 Uhr;
Rummenohl, Oelmühler Str. 11 20.10.2015, 9.30 – 11.30 und 14.00 – 15.30 Uhr
Die Termine der Info-Tage der Kitas der nicht städtischen Träger erfragen Interessierte bei der jeweiligen Einrichtung.

Die Platzzusage oder -absage wird den Eltern Ende Januar 2016 mitgeteilt.

Dortmund Airport: Kein Streik bei Germanwings

Dortmund. Auch für den Mittwoch hat die Piloten-Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) dazu aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Germanwings-Flüge sind von den aktuellen Streikmaßnahmen nicht betroffen!                                                                                         Passagiere, die einen Anschlussflug mit Lufthansa von Dortmund via München gebucht haben, können sich auf der Internetseite der Lufthansa erkundigen, ob ihr Flug stattfindet.

Neues Musik-Netz in Hagen

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

Hagen. Als aktives Hagener Barockorchster ist es für viele selbstverständlich, sich mit anderen Musikerinnen und Musikern zu vernetzen. Aber wie kann man sicherstellen, dass einen alle relevanten Informationen erreichen? Und wer kann aushelfen, wenn für ein Chorkonzert Tenöre fehlen? Kann jemand helfen, wenn ein Solist gesucht wird? Die Stadtbücherei ist bereits jetzt ein Ort der Begegnung mitten in Hagen. Mit dem Projekt „Musik-Netz Hagen“ soll nun ein neues Kommunikations- und Austauschforum geschaffen werden: eine Informationsbörse, die regelmäßig und aktuell über das musikalische Leben in der Stadt und der Umgebung informiert. Die Stadtbücherei Hagen lädt deshalb alle ein, die auf ihre Art das musikalische Leben in Hagen bereichern, am Samstag, 12. September, von 14 bis 16 Uhr in der Musikbücherei der Stadtbücherei Hagen am ersten Forum Musik teilzunehmen. Dabei sollen das neue Konzept der Musikbücherei und die damit verbundenen Pläne und Visionen allen Interessierten vorgestellt werden. Der Generalmusikdirektor des Philharmonischen Orchesters Hagen, Florian Ludwig, konnte als Schirmherr für dieses Projekt gewonnen werden und wird die Interessierten auch persönlich begrüßen.

Bedonderer Besuch aus Smolensk: Bürgermeister überreicht Scheck an Freundeskreis

Foto: Dagmar Funke, Stadt Hagen
Foto: Dagmar Funke, Stadt Hagen

Eines der renommiertesten Theater Russlands, das Puppentheater Smolensk, gastiert mit einer Blacklight-Show in Hagen. Das Theater, welches bereits seit 78 Jahren existiert und das in Smolensk über ein eigenes Haus und zwei große Bühnen verfügt, bietet jedes Jahr mehr als vierhundert Vorstellungen an.  Der Städtepartnerschaftsverein Hagen e.V. unterstützt das Projekt des Freundeskreises Hagen-Smolensk.  Der Freundeskreis hat dafür gesorgt, dass das Puppentheater hier in Hagen und damit erstmals außerhalb Russlands und Weißrusslands auftritt. Herr Bürgermeister Dr. Hans-Dieter  Fischer überreichte im Beisein der Künstlerinnen und Künstler dem Vorsitzenden des Freundeskreises Hagen-Smolensk, Hans-Werner Engel, einen Scheck in Höhe von 400,00 €.

Ferienspaß beim Kinderschutzbund

© TV58.de
© TV58.de

Hagen. Was kann man alles auf einem Bauernhof erleben? Wie leben dort die Tiere? Wie sah früher ein Bauernhof aus und wie lebten die Menschen damals? Für alle Kinder im Alter von 6-12 Jahren, die sich diese und andere Fragen stellen, bietet der Kinderschutzbund in diesem Jahr in den Herbstferien zwei Ausflüge an. Der erste Ausflug fährt am Dienstag, 06.Oktober 2015 mit dem Reisebus ins Freilichtmuseum Detmold. Treffpunkt ist an diesem Tag im „Ein Haus für Kinder“, Potthofstr. 20, 58095 Hagen um 9.00 Uhr. Die Rückkehr ist für ca. 18.00 Uhr geplant. Zum Bauernhof geht es am Dienstag, 13. Oktober 2015 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Treffpunkt ist ebenfalls das „Ein Haus für Kinder. Der Teilnehmerbetrag beträgt je 3,00 € pro Person, für Empfänger von ALG 2 sind die Ausflüge bei Vorlage einer gültigen Bescheinigung kostenlos. „Manege frei“ heißt es in der zweiten Herbstferienwoche!!! Welches Kind von 7 bis 14 Jahren möchte nicht einmal gerne selbst in einer Zirkusmanege stehen? Von Montag, 12. Oktober – Freitag, 16. Oktober 2015 wird fünf Tage lang von 10.00 – 16.00 Uhr jongliert, balanciert, geturnt und gelacht. Am Freitag öffnet dann der Zirkus seinen Vorhang und die große Vorstellung beginnt. Eine gesunde und leckere Mittagsmahlzeit ist selbstverständlich inklusive. Die Ferienwoche kostet 40,00 Euro, auch für diese Aktion wird Eltern mit ALG 2-Bezug eine Preisermäßigung gewährt. Da für alle Aktionen die Plätze begrenzt sind, empfiehlt sich eine schnelle Anmeldung. Diese ist ab sofort im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes unter der Telefonnummer 02331/386089-0 möglich.

PKW gegen LKW – Verkehrsbehinderungen im Hagener Norden

Foto Quelle: Polizei Hagen
Foto Quelle: Polizei Hagen

Hagen. Ein 21-jähriger Autofahrer hat am Dienstagmittag die Geschwindigkeit eines entgegenkommenden Lastwagens falsch eingeschätzt und dadurch einen Unfall verursacht. Gegen 11.45 Uhr wollte der junge Mann mit seinem Polo von der Schwerter Straße nach links in die Feldmühlenstraße abbiegen. Er hatte den Lkw aus Richtung Wandhofener Straße zwar bemerkt, nach eigenen Angaben dessen Geschwindigkeit falsch eingeschätzt. Der 49 Jahre alte Trucker erwischte den Kleinwagen an der Beifahrerseite und schleuderte ihn um 180 Grad herum, beide Frontairbags lösten aus und der 21-Jährige verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn vorsorglich ins Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme war die Schwerter Straße in Richtung Verbandsstraße zunächst gesperrt und später nur einspurig zu befahren. Dadurch staute sich der Verkehr bis zur Dortmunder Straße. Der Gesamtschaden an den beteiligten Autos liegt über 10.000 Euro, der Polo war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

„Film ab“ – Großes Kino im Schaufenster

Alles dreht sich wieder um den großen Auftritt – auch in diesem Jahr steht die Ware im Mittelpunkt, wenn der Hagener Einzelhandel und Dienstleistungsunternehmen ihre Schaufenster auf besondere Weise dekorieren. Vom 17. bis 30. Oktober zeigt sich die Einkaufsstadt Hagen von ihrer kreativen Seite und lädt ein zu einem abwechslungsreichen Einkaufsbummel mit außergewöhnlich gestalteten Geschäften. Als Veranstalter des Schaufenster-Wettbewerbs fördert die HAGENagentur mit diesem besonderen Event eine Hagener Tradition und bietet dem lokalen Einzelhandel ein Forum.

Neues Motto bietet viele Anregungen
„Film ab“ – das Motto schließt die Ikonen der Filmgeschichte ebenso ein wie youtube-clips, ermöglicht klassische Kompositionen im Schaufenster genauso wie wilde cineastische Experimente. Mit diesem Motto können sowohl Kinder wie auch Erwachsene emotional angesprochen werden. Wie der Film argumentiert das Schaufenster visuell, will Gefühle wecken oder auch informieren. Starke Inspirationen und großartige Geschichten bietet das Kino zuhauf – jedes Unternehmen kann sich aus einem schier unendlichen Fundus an Ideen bedienen, und die Kunden lassen sich von filmreif dekorierten Auslagen zum Kauf anregen.

Start auf dem Ebert Platz, Siegerehrung im Cinestar
Die offizielle Eröffnung findet am Samstag, 17. Oktober um 18.30 Uhr im Festzelt auf dem Friedrich Ebert Platz in der Hagener City im Rahmen eines Festes der City Werbegemeinschaft auf dem Ebert Platz statt. Anschließend wird um 20.30 Uhr in der Volmegalerie ein Spielfilm gezeigt. Gleich am nächsten Tag, am verkaufsoffenen Sonntag, 18. Oktober kann das Shopping-Vergnügen sofort beginnen, denn die Geschäfte sind dann von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Rundgang der Fachjury, die mit professionellem Blick die Gewinner in verschiedenen Kategorien kürt, findet ein paar Tage später statt. Überraschend kommt die Abschlussveranstaltung daher: die Gewinner werden zunächst am Donnerstag, 29. Oktober bei der offiziellen Siegerehrung gefeiert und einen Tag später am Freitag, 30. Oktober auf der großen Bühne beim Hagener Kurzfilmfestivals „Eat My Shorts“ erneut offiziell bekannt gegeben und vorgestellt.
Wie in den letzten Jahren bereitet die HAGENagentur als Veranstalter den Wettbewerb digital auf und veröffentlicht den Jurybericht.

Traditionell gut: Schaufensterschau in Hagen
Als der Museumsgründer Karl Ernst Osthaus im Jahr 1910 in Hagen zu einem „künstlerischen Schaufensterwettbewerb“ aufrief, hat er sich nicht träumen lassen, dass seine Idee seit 1999 aus dem städtischen Kalender nicht mehr wegzudenken sein würde. Damals wie heute ist die Idee einfach, aber gut: die Geschäfte zeigen anhand ihres ureigensten Mediums, des Schaufensters, wie ansprechend ihr Angebot ist, und tun damit nicht nur etwas für den eigenen Umsatz, sondern zugleich auch für die Attraktivität der gesamten Stadt. Während bei Osthaus reformpädagogische Bestrebungen und der Wunsch einer „Geschmackserziehung“ des Publikums Pate standen, stehen heute eher die Standortstärkung und die städtische Identität im Fokus. Doch damals wie heute ist es den engagierten Geschäftsleuten und Unternehmern zu danken, dass sich Hagen als „Stadt des Schaufensters“ von seiner anziehendsten Seite zeigen kann.

Link

Volme_Galerie_logo_website_100_85

Polizeibericht am Dienstag

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

+++ Ennepetal: Mehrere Einsätze für die Feuerwehr  +++ Dortmund: „Des Betrügers neue Kleider“ +++ Dortmund: Tiertransporter brennt auf der A2  +++ Dortmund: Polizei nimmt einen Wohnungseinbrecher fest – zwei Tatverdächtige sind auf der Flucht +++ Dortmund: Acht Fenster auf Baustelle in Kirchlinde gestohlen – Polizei sucht Hinweisgeber +++ Hagen: Auffahrunfall – Ein Leichtverletzter +++ Hagen: Tagsüber in Haus eingebrochen +++ Hagen: Haftbefehl gegen mutmaßlichen Dieb vollstreckt +++ Hagen: Sachbeschädigung an mehreren Fahrzeugen +++ Hagen: Erfolgreiche Personenkontrollen in Wehringhausen +++ Ennepetal: Person liegt tot in Wohnung +++ Ennepetal: Einbruch in Verwaltungsgebäude +++ Ennepetal: Schwelm – Linienbus rammt beim Abbiegen BMW +++ MK: Einbruch geglückt, Einbrecher vertrieben +++
Polizeibericht am Dienstag weiterlesen