Phoenix Hagen: Erste Testspiele am Wochenende

Foto Quelle: Phoenix Hagen
Foto Quelle: Phoenix Hagen

Hagen.Die Schritte fallen den Bundesliga-Korbjägern von der Volme derzeit schwer. Anstrengend ist das Trainingslager von Phoenix Hagen, das noch bis Freitag im SportCentrum Kamen-Kaiserau stattfindet. Zwei Testspiele am Samstag bei den Iserlohn Kangaroos und am Sonntag gegen die Wohnbau Baskets Essen schließen einen harten Vorbereitungsblock ab.
„Wir sind jetzt körperlich am Tiefpunkt. Aber das ist der Normalzustand in dieser Phase der Preseason“, erklärt Trainer Ingo Freyer. Mit dem Trainingslager zeigt er sich zufrieden: „Die Einstellung stimmt, die Atmosphäre ist auch gut. Wir können konzentriert arbeiten und liegen im Plan, was die Vorbereitung angeht.“
Die beiden Testspiele am Wochenende sind Segen und Fluch zugleich. „Alle sind froh, dass es mit den Spielen losgeht. Dafür trainieren wir ja“, so Freyer. Die beiden Partien im Anschluss an ein Trainingslager sind aber nicht einfach: „Erfahrungsgemäß wird insbesondere das zweite Spiel schwer für uns, dann sind wir richtig platt.“ Verzichten müssen die Feuervögel am Wochenende wahrscheinlich auf Ivan Elliott und auf Moritz Krume. „Ivan ist leicht umgeknickt und Moritz hat muskuläre Probleme. Wir werden in der Vorbereitung kein Risiko eingehen und den Spielern eher zu viel als zu wenig Zeit für die Genesung geben.“
Die Partie bei Kooperationspartner Iserlohn Kangaroos, der in der 2. Bundesliga ProB spielt, beginnt am Samstag um 19.30 Uhr in der Hemberghalle. Eintrittskarten kosten 5 Euro. Zum Abschluss des HAXA-Cup trifft Phoenix Hagen am Sonntag um 17.30 Uhr auf die Wohnbau Baskets Essen (ProA). Gespielt wird in der Rundsporthalle Haspe. Die Tickets kosten zwischen 2 und 5 Euro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s