Kaufmännische Zertifikatslehrgänge der VHS

(Foto Elke Fischer)
(Foto Elke Fischer)

Hagen. Kaufmännische Zertifikatslehrgänge an der Volkshochschule Hagen sind eine gute mögliche Möglichkeit, die eigenen Chancen am Arbeitsmarkt zu vergrößern. Vor diesem Hintergrund freuten sich Jill Bertram, Kerstin Koch, Michaela Krebs, Gunhild Rickertsen, Susanne Semturis und Christine Strahl nach 189 Unterrichtsstunden unter Leitung von Dozent Michael Tomath erfolgreich den VHS-Lehrgang „Geprüfte Fachkraft Bilanzbuchführung“ absolviert zu haben und aus Händen von Bianca Sonnenberg, der Leiterin der Volkshochschule Hagen, und Studienleiterin Annette Trossehl ihre Zertifikate entgegen zu nehmen.
Und während die Absolventinnen nun neuen beruflichen Herausforderungen entgegen blicken, heißt es bei der VHS: nach dem Lehrgang ist vor dem Lehrgang. Denn schon im Herbst starten wieder neue kaufmännische Zertifikatslehrgänge an der Volkshochschule Hagen. Wer grundlegende Buchführungskenntnisse und damit den ersten Meilenstein zu dem Zertifikat erlangen will, kann an dem Kurs 4122 teilnehmen, der ab Samstag, 24. Oktober, für insgesamt neun Samstage von 9 bis 13:45 beziehungsweise 16 Uhr stattfindet.
Sofort mit zwei von den drei notwendigen Prüfungen für das oben genannte Zertifikat können Interessierte den Kombinationskurs 4133 abschließen, der ebenfalls ab Samstag, 24. Oktober, beginnt und insgesamt 16 Termine umfasst. Das Seminar führt Interessierte sowohl strukturiert in die „doppelte Buchführung ohne und mit PC“ ein. Zunächst lernen sie die „einfache“ Buchführung nach § 4 Abs. 3 EStG für Angehörige „Freier Berufe“, Unternehmensgründer und Kleingewerbetreibende kennen. Als Ergänzung und Aufbau erlernen sie in dem zweiten Kursteil die Finanzbuchführung am PC als auch weiterführende Inhalte in der Buchführung. Nach der Einführung in die Software Lexware Buchhalter, einem Finanzbuchhaltungsprogramm für Klein- und Mittelbetriebe, können die Teilnehmer vorhandene Belege buchen und Auswertungen erstellen: Von der Bilanz über die Gewinn- und Verlustrechnung bis zu selbst erstellten Betriebsübersichten.
Wer bereits über grundlegende Buchführungskenntnisse verfügt, kann in dem Kurs 4134 ab Januar 2016 die beiden letztgenannten Module besuchen und ebenfalls das komplette Zertifikat erwerben. Die Kurse starten in der Pestalozzischule, Oeger Straße 64, in Hohenlimburg und finden im weiteren Verlauf sowohl in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, als auch im Haus des DBB, Schwanenstraße 6-10, statt. Sie dienen nicht nur zur Einführung, sondern auch zur Auffrischung von bereits vorhandenen Kenntnissen, zur Prüfungsvorbereitung, zum beruflichen Wiedereinstieg oder zur Umorientierung im Job.
Für die Seminare 4133 und 4134 kann jeweils ein Bildungsscheck eingelöst werden, so dass sich die Lehrgangsgebühren halbieren. Die persönlichen Voraussetzungen für den Erhalt eines Bildungsschecks müssen vor der verbindlichen Anmeldung geklärt werden. Hierzu beraten Günter Brandau oder Dieter Faßdorf unter Telefon 02331-2073288 oder 02331-2073538.
Der Bildungsscheck ist ein Förderprogramm des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales und des Europäischen Sozialfonds. Informationen zur Anmeldung erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/2073622 oder im Internet unter http://www.vhs-hagen.de.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s