„Moderne Knie- und Hüftprothesen“ – Schnell wieder fit

Foto Quelle: Ev.Stiftung Volmarstein
Foto Quelle: Ev.Stiftung Volmarstein

Volmarstein. Moderne Knie- und Hüftprothesen und das Behandlungsproramm „Rapid Recovery“ sind Thema beim Patientenforum in der Orthopädischen Klinik Volmarstein am kommenden Mittwoch, 19. August. Ab 17.00 Uhr erklärt Helge Bast, Sektionsleiter Endoprothetik, warum die Patienten in der Fachklinik besonders schnell wieder fit sind. Anschließend erklärt Dietmar Heßelmann, Oberarzt der Anästhesie, den Ablauf der sicheren Narkose und der Schmerztherapie. „Durch die Anwendung von gewebeschonenden Operationsverfahren und Zugangstechniken, werden unsere Patienten schon seit langer Zeit früh mobilisiert“, betont Helge Bast. „Zusätzlich haben wir mit Rapid Recovery ein spezielles Managementkonzept entwickelt. Die sehr gute interdisziplinäre Zusammenarbeit und Kommunikation sind wesentliche Bausteine. Ein weiterer wesentlicher Bestandteil des Programms ist die Patientenschule. Etwa zwei Wochen vor der geplanten Operation erfahren die Patienten genau, wie die Behandlung aussehen wird, lernen ihre Mitpatienten kennen, die am gleichen Tag operiert werden, und können sich somit untereinander austauschen. Bereits hier stellen sich Orthopäden, Narkoseärzte, Pflegedienst, Physiotherapie und Sozialdienst vor. „Optimale Aufklärung soll Ängste reduzieren und dazu beitragen, bestmögliche Behandlungsresultate zu erzielen“, erklärt Sr. Ute Merschmeier, die als Patienten-Betreuerin Ansprechpartnerin in allen Belangen ist. Ziel ist, dass die Patienten durch das nötige Wissen und praktische Kompetenzen aktiv zu ihrer Genesung beitragen. Etwa vier Stunden nach der Operation stehen die Patienten mit dem neuen Gelenk zum ersten Mal vor dem Bett. Moderne Narkoseverfahren und das Schmerzkonzept der Fachklinik machen dies möglich. „Schmerzkatheter und eine lokale Betäubung im Operationsgebiet, die in den ersten Stunden wirkt, machen dies möglich“, so Dietmar Heßelmann. Die Entlassung erfolgt in der Regel nach einer Woche. „Jedoch nur dann, wenn die Patienten unsere strengen interdisziplinären Entlassungskriterien erfüllen“, betont Sektionsleiter Helge Bast. Die Orthopädische Klinik Volmarstein ist seit Juli als EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung zertifiziert. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0 23 35 / 639 40 20.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s