Ab Donnerstag sind wieder die I-Dötzchen unterwegs

Hagen. Am Mittwoch beginnt das neue Schuljahr und auf den
Straßen in der Stadt sind die Schüler wieder zu Fuß, mit dem Rad, dem
Bus oder in privaten Fahrzeugen unterwegs. Ab Donnerstag kommen fast
1600 I-Dötzchen hinzu, für die ein neues und spannendes Kapitel
anfängt. Zum Schutz dieser schwächsten Verkehrsteilnehmer sind
natürlich in erster Linie die Eltern gefragt. Die sollen nicht nur
den Schulweg mit den Kindern üben, sondern auch in der Freizeit durch
ihre Vorbildfunktion das richtige Verkehrsverhalten vorleben. Dazu
kommen die Verkehrserzieher und Bezirksbeamten der Polizei, vielen
I-Dötzchen schon aus dem Kindergarten bekannt, und zeigen den
Kleinen, worauf sie nun achten müssen. Aufmerksam sein und Rücksicht
nehmen – das gilt in den kommenden Tagen mehr denn je für alle
übrigen Verkehrsteilnehmer. Um ständig daran zu erinnern, hat die
Verkehrswacht im gesamten Stadtgebiet an den Brücken die Spruchbänder
„Schule hat begonnen“ angebracht. Wer dann doch noch im Bereich rund
um die Schulen mit deinem Auto zu schnell unterwegs ist oder sein
Fahrzeug so abstellt, dass Kinder nicht gefahrlos über den Gehweg
oder die Straße gehen können, wird schnell Bekanntschaft mit den
verstärkt eingesetzten Polizeibeamten machen. Gerade in den ersten
Tagen des neuen Schuljahres sind Polizisten dort unterwegs und werden
sich ganz besonders um die „unverbesserlichen Verkehrsteilnehmer“
kümmern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s