AWO-Kulturhof im zweiten Halbjahr 2015

am
Foto Quelle: AWO Emst
Foto Quelle: AWO Emst

Hagen. EMSTER AWO-KULTURHOF STARTET KULTURELL IN DAS 2. HALBJAHR. Schon zum Jahresauftakt gelang den Kulturtreibenden der Hagener Arbeiterwohlfahrt (AWO) mit dem Besuch vom Ex-TRIO-Trommler Peter Behrens und den Extrabreiten Kai Havaii und Stefan Kleinkrieg eine Überraschung und ein ausverkauftes Haus in  den altehrwürdigen Gemäuern auf Emst. Auch nach der Sommerpause scheint der Kulturhof direkt wieder eine Besonderheit zum Auftakt zu bieten: am Freitag, 28.08.2015 schaut die große Sauerländer Kabarett-Dame „Änne aus Drüpplingsen“ zu einem Gastspiel ab 19:30 h vorbei. Für das Gastspiel „Hauptsache sauber“ der beliebten Alleinunterhalterin gibt es bereits nur noch Restkarten für 12,- Euro an den üblichen Pro-Ticket-Vorverkaufsstellen.

Schon einen Tag später, am 29. August 2015, spielen die Telstars ein Beat-Konzert der Extraklasse. Seit über 50 Jahren sind die Herren in der Region bekannt und musizieren für Junggebliebene. Beste Tanzmusik aus den vergangenen Jahrzehnten wird im Kulturhof aufgespielt.

Im September eröffnen, am Freitag, 25.09.2015,  Jürgen Quass und Chris Clören das Kulturwochenende mit einer musikalischen Lesung. Der in Hagen bekannte Leserbriefschreiber, Autor, Zauberer und Stadtführer Jürgen Quass wird aus seinem Repertoire lesen und sich dabei mit Klaviermusik untermalen lassen. Ein Abend für alle Hagener Heimatfreunde – und solche, die es werden möchten. Am folgenden Samstag (26.09.2015) bringt Björn Nonnweiler seine musikalische Partnerin Petra Liermann zum Gitarrenduo mit nach Emst. Wer die Konzerte von Nonnweiler in den vergangenen Monaten in seiner Heimspielstätte erlebt hat, wird sich schnellstens Karten sichern – lange ist der Mann kein Geheimtipp mehr…

Nach den Herbstferien gibt Hagens Oberbürgermeister mal Persönliches über sich preis. Am 23. Oktober 2015 wird er eine musikalische Lesung aus seinen Lieblingsbüchern geben. „Was liest ein Oberbürgermeister?“, beantwortet Erik O. Schulz und wird dabei von seinem langjährigen Kumpel Dirk Esser an der Gitarre begleitet. Einen Tag später gibt es im Emster Kulturhof „richtig was auf die Ohren“ – noch nie standen mehr Menschen auf der Bühne als beim Gastspiel der TeleBigBand um den Hagener Johannes Bretzing. Klassiker der gesamten Musikliteratur  im Gewand des Bigbandsounds sind ein seltenes Erlebnis geworden – die Emster AWO lässt es wieder aufleben.

Bevor es in die Weihnachtszeit geht, gibt es im November zwei schöne Lesungen im Kulturhof: gemeinsam mit dem Hagener Städtepartnerschaftsverein „Amis de Montlucon“ werden Kulturhof-Hausherr Sven Söhnchen und Silke Strohschein am Freitag, dem 20. November 2015, dem 50. Jubiläum der Partnerschaft zwischen Hagen und Montlucon ein Dankeschön aussprechen. Eine musikalische Lesung von einem französischen Erfolgsbuch der letzten Jahren – und das Fachwerkhaus wird zum schnuckeligen Bistro mit Käseplatte und Rotwein.

Wer es lieber spannender mag, ist am Tag danach richtig im Kulturhof aufgehoben – da wechselt der Rotwein zu Grappa. Die quirlige Journalistin Maria Grappa ist die Romanfigur der bekannten Autorin Gabriella Wollenhaupt, die selber aus ihrem aktuellsten Buch vorlesen wird. Geschichten aus Bierstadt und Umgebung – da gehört Hagen ja auch zu.

Festlich wird es ab dem 11.12.2015, wenn die Hagener Formation „fire+friends“ zum Weihnachtskonzert einladen. Wer die noch junge Hagener Band um den Frontmann Thorsten Dehler kennt, weiß, dass man das ein oder andere Lied im neuen Kostüm hören wird – die Engel werden erfreut sein und der Glühwein ausreichend vorhanden.

Eine Woche später, am 18. Dezember 2014, wird es wirklich besinnlich. Das Akkordeon-Orchester Hagen spielt erstmals ein Weihnachtskonzert im Kulturhof und stimmt somit auf den Klassiker zum Jahresabschluss ein. Am 19.12.2015 gibt der Dortmunder Darsteller Carsten Bülow seine Interpretation von Charles Dickens Weihnachtsgeschichte – ein besonderes Erlebnis und seit Jahren der Ausklang vom Emster Kulturkalender.

Für die Weihnachtsgeschichte ist der Eintritt frei und bis auf Ausnahme von dem Änne-aus-Drüpplingsen-Gastspiel kostet ansonsten der Eintritt für jede Veranstaltung 6,- Euro – bei freier Platzwahl.

Karten gibt es an allen Pro-Ticket-Vorverkaufsstellen. Alle Kulturveranstaltungen beginnen um 19:30 h. Einlass ist jeweils 30 Minuten vorher. Für Restkarten an der Abendkasse gibt es keine Garantie.

Bevor die haupt- und ehrenamtlichen Helfer sich den 11 Kulturterminen widmen, freuen sie sich natürlich erst noch auf den zweiten Nachtflohmarkt „floh + eule“, der am kommenden Samstag (15.08.2015) das zweite Halbjahr im Kulturhof eröffnet…und dann geht es auch schon in die Planung für 2016!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s