Birgit Ebbert – Wer mordet schon im Ruhrgebiet? (Video)

Wir stellen diesmal die Hagener Autorin Birgit Ebbert vor. Gerade ist ihr neuer Krimiband „Wer mordet schon im Ruhrgebiet“ erschienen.

Werbeanzeigen

A1: Weiterhin nächtliche Staugefahr bei Kamen

Logo201506Kamen/Hamm (straßen.nrw). Auch weiterhin müssen die Verkehrsteilnehmer auf der A1 mit Staus in beiden Fahrtrichtungen im Bereich der Anschlussstelle Kamen-Zentrum rechnen. Seit vergangenen Montag (3.8.) stehen nachts in der Zeit von 19 Uhr bis 20 Uhr nur noch zwei, ab 20 Uhr nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung. Diese Verkehrsbehinderungen werden voraussichtlich noch bis Ende August bestehen bleiben.

Zusätzlich kommen in der kommenden Woche in Fahrtrichtung Bremen in zwei Nächten Sperrungen in der Anschlussstelle Kamen-Zentrum hinzu. Von Mittwochabend (12.8.) um 19 Uhr bis Donnerstagmorgen (13.8.) um 6 Uhr wird die Ausfahrt gesperrt, von Donnerstagabend (13.8.) bis Freitagmorgen (14.8.) im gleichen Zeitrahmen die Auffahrt. Umleitungen werden eingerichtet. Weitere notwendige Sperrungen in der Anschlussstelle werden frühzeitig bekannt gegeben.

Ursache hierfür ist eine 1956 gebaute Brücke in der Anschlussstelle Kamen-Zentrum über die B233. Im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus der A1 in den achtziger Jahren wurden neue Brücken seitlich angebaut. Statische Nachberechnungen haben nun ergeben, dass das ältere Bauwerk nicht mehr die erforderliche Tragkraft für den Schwerlastverkehr hat. Um es zu entlasten, wird der LKW-Verkehr jetzt nach außen über die neuen Brücken umgeleitet. Der Standstreifen entfällt in diesem Bereich. Diese Arbeiten müssen kurzfristig durchgeführt werden. Geplant ist hier ein Ersatzneubau. Wann dieses Projekt umgesetzt werden kann, ist noch nicht absehbar.

Weitere Informationen: http://www.strassen.nrw.de/projekte/brueckenertuechtigung.html

Polizei warnt vor Betrugsmasche mit falschem Gold

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

Dortmund. Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei Dortmund vor Betrügereien mit falschem Gold. In Dortmund gab es in letzter Zeit mehrere Fälle.
Die ganze Masche läuft dabei ungefähr so ab: Die Trickbetrüger stehen meist am Straßenrand von Bundestraßen oder Autobahnen. Hier
geben sie vor, in einer Notlage zu sein. Mit wilder Gestik machen sie dabei auf sich aufmerksam. Kommt ihnen ein Verkehrsteilnehmer zur Hilfe, gaukeln sie ihm häufig vor, der Tank sei leer. Die Täter fragen dann nach Bargeld und bieten dem Helfenden gefälschten Goldschmuck als Pfand oder „Dankeschön“ an. Auch eine Kontaktadresse lassen die Betrüger da. Nimmt der Helfer das Angebot an, schnappt die Falle zu: Der Betrüger hat das Geld und er selbst den gefälschten Schmuck. Die
angegebene Kontaktadresse gibt es nicht.
Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang:
–    Notieren Sie sich in einem solchen Fall das Kennzeichen des
Fahrzeugs und Auffälligkeiten zu der Person
–    Nehmen Sie keinen Schmuck an, auch wenn dies sehr lukrativ
erscheint
–    Lassen Sie sich insbesondere am Straßenrand auf keine
Bargeldgeschäfte mit Unbekannten ein
–    Geben Sie keinesfalls persönliche Daten von sich preis
–    Scheuen Sie sich nicht, in Zweifelsfällen über die 110 die
Polizei zu rufen
Bei Fragen helfen Ihnen die im Opferschutz besonders geschulten
Beamtinnen und Beamten der Polizei gerne!

Wer kann das Diebesgut wiedererkennen?

Foto Quelle: Polizei MK
Foto Quelle: Polizei MK

Märkischer Kreis. Nach der Zerschlagung einer international agierenden
Einbrecherbande, konnten Teile des Diebesgutes noch nicht wieder
ihren Eigentümern zugeordnet werden. Betroffen waren im Märkischen
Kreis auch die Städte Altena und Lüdenscheid. Auf der Internetseite
der Polizei des Märkischen Kreises, finden Bürgerinnen und Bürger
insgesamt vier PDF-Dokumente, die Fotos des noch nicht zugeordneten
Diebesgutes enthalten. Der Link lautet:

www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Die Ermittlungen gegen die Bande werden durch das Polizeipräsidium
(PP) Düsseldorf geführt.
Sollten Sie eines der Stücke wiedererkennen, wenden Sie sich bitte
an das PP Düsseldorf unter der Rufnummer 0211/870-5214 oder
0211/870-6700!

Sommerferien – 33 größere Autobahnbaustellen

cropped-logo201506.pngGelsenkirchen (straßen.nrw). Die Sommerferien in NRW sind fast vorbei, die letzten Urlauber steuern wieder die Heimat an. Damit der Verkehr möglichst ungehindert fließen kann, richtet Straßen.NRW am letzten Ferienwochenende so wenige Tagesbaustellen, also Baustellen von kürzerer Dauer, wie möglich ein. Ein kompletter Verzicht auf Tagesbaustellen ist jedoch nicht möglich. Maßnahmen, die der Verkehrssicherheit dienen, etwa Reparaturen an Schutzplanken, müssen zum Beispiel kurzfristig durchgeführt werden.

Urlauber, die ihre Route planen, sollten dennoch 33 größere Baustellen auf den Autobahnen berücksichtigen. Bei diesen Maßnahmen handelt  es sich nicht um Tagesbaustellen, sondern um Brückensanierungen, den Neubau oder die Erneuerung einer Fahrbahn. Die Bauarbeiten erstrecken sich oft über Jahre und können nicht zu Verkehrsspitzenzeiten pausieren. Viele Arbeiten können außerdem nur bei möglichst trockenem Wetter erledigt werden. Sommerzeit ist darum auch Hauptbauzeit.

Autobahnbaustellen müssen aber nicht nur auf den Verkehr und das Wetter achten, sondern auch untereinander so abgestimmt sein, dass die jeweiligen Ausweichstrecken baustellenfrei sind. Dabei berücksichtigt das „Straßen.NRW-Baustellenmanagement“ nicht nur die eigenen Baumaßnahmen, sondern auch die anderer Verkehrsträger. Unter dem Strich stehen den Baustellenmanagern von Straßen.NRW nur begrenzte Zeitfenster zur Verfügung.

Die größten Baustellen im Überblick

.       A1: Kreuz Lotte/Osnabrück bis Ladbergen, Brückenarbeiten
.       A1: Remscheid bis Wermelskirchen, Ausbau
.       A1: Wuppertal-Langerfeld bis Wuppertal-Ronsdorf, Brückenarbeiten, Schutzeinrichtungen
.       A1: Burscheid bis Köln-Niehl, Brückenarbeiten und Fahrbahnverengung wegen Gewichtsbeschränkung
.       A1: Kreuz Köln-Nord bis Köln-Bocklemünd, Ausbau
.       A2: Dortmund-Nordost bis Kamen/Bergkamen, Deckenarbeiten
.       A3: Kreuz Breitscheid bis Kreuz Hilden, Deckenarbeiten, Brückenarbeiten
.       A3: Leverkusen bis Köln-Mülheim, Ausbau
.       A4: Aachen-Zentrum bis Eschweiler-West, Ausbau (nur Fahrtrichtung Aachen)
.       A4: Weisweiler bis Düren, Neubau Anschlussstelle
.       A4: Elsdorf bis Kerpen, Umlegung der Verkehrsführung auf den neuen Streckenabschnitt der A4
.       A31: Heek bis Gescher/Coesfeld, Deckenarbeiten
.       A40: Duisburg-Homberg bis Duisburg-Häfen, Brückenarbeiten
.       A40: Essen-Huttrop bis Essen-Kray, Schallschutz
.       A40: Bochum-Stahlhausen bis Bochum-Zentrum, Schallschutz
.       A42: Duisburg-Baerl bis Kreuz Duisburg-Nord, Brückeninstandsetzung und Fahrbahnverengung wegen Gewichtsbeschränkung
.       A43: Haltern bis Recklinghausen/Herten, Deckenarbeiten
.       A44: Aachen-Brand bis Broichweiden, Ausbau
.       A44: Kreuz Werl bis Soest, Deckenarbeiten
.       A44: Lichtenau bis Diemelstadt, Brückeninstandsetzung
.       A45: Kreuz Castrop-Rauxel-Ost bis Kreuz Dortmund-West, Deckenarbeiten, Schallschutz
.       A45: Schwerte-Ergste bis Kreuz Hagen, Brückeninstandsetzung
.       A45: Hagen-Süd bis Lüdenscheid-Nord, Brückeninstandsetzung
.       A45: Olpe bis Freudenberg, Brückeninstandsetzung
.       A46: Hückelhoven-West bis Erkelenz-Süd, Deckenarbeiten (nur Fahrtrichtung Heinsberg)
.       A46: Grevenbroich bis Kreuz Neuss-West, Schutzeinrichtungen, Schallschutz
.       A46: Sonnborner Kreuz bis Wuppertal-Elberfeld, Deckenarbeiten
.       A46: Kreuz Hagen bis Hagen-Hohenlimburg, Brückenarbeiten
.       A52: Kaarst-Nord bis Büderich, Brückenarbeiten
.       A57: Bovert bis Holzbüttgen, Ausbau
.       A57: Kreuz Neuss-Süd bis Dormagen, Brückenarbeiten (Behelfsbrücke)
.       A59: Kreuz Düsseldorf-Süd bis Düsseldorf-Benrath, Umbau (nur Fahrtrichtung Leverkusen)
.       A61: Nettetal bis Mackenstein, Schutzeinrichtungen

Lkw-Fahrverbot in der Ferienreisezeit
Mit Blick auf den Reiseverkehr ist vom 1. Juli bis zum 31. August der Lkw-Verkehr in der Bundesrepublik Deutschland beschränkt. Weitere Informationen zum Thema gibt es auf der Homepage des Bundesverkehrsministeriums unter www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/LA/lkw-fahrverbot-in-der-ferienreisezeit.html?linkToOverview=js

Ganz schön in der Sicht behindert

Foto Quelle: Polizei Hagen
Foto Quelle: Polizei Hagen

Hagen – Ein Hagener Autofahrer mit deutlicher „Sichtbehinderung“ fiel einer Polizeistreife am Mittwochvormittag, gegen 11.30 Uhr, auf der
Körnerstraße auf. Der junge Mann entsorgte mit seinem Kleinwagen einiges an Hausrat und passte danach selbst kaum noch hinter das
Steuer. Kofferraum, Rückbank und Beifahrersitz waren derart
„zugemüllt“, dass ein polizeiliches Einschreiten dringend
erforderlich war. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt und
kassierten ein Verwarnungsgeld. Wer sich so fahrlässig im
Straßenverkehr verhält, muss sich über die Konsequenzen nicht
wundern.

Neue Sprachkurse an der VHS

IMG-20150423-WA0004Hagen. Im September beginnen bei der Hagener Volkshochschule wieder Anfängerkurse für eine Reihe von Sprachen. Neben den „üblichen Sprachen“ wie Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch sind auch viele seltenere Sprachen im Programm. Man kann Japanisch, Chinesisch, Dänisch, Finnisch, Kroatisch, Niederländisch, Norwegisch, Griechisch, Polnisch oder Türkisch erlernen und seit neuestem sogar Latein. Informationen gibt es unter 02331-2073622 oder im Internet unter http://www.vhs-hagen.de

Energetische Gebäudesanierung – Fördermittel steigen

cropped-logo201506.pngHagen. Energieberater der Verbraucherzentrale NRW geben Tipps zur Förderung. Seit dem 1. August 2015 verbessert die Förderbank des Bundes (KfW) ihre Konditionen für das Förderprogramm „Energieeffizient Sanieren“: Energetische Sanierungen von Wohnhäusern, die zum KfW-Effizienzhaus-Standard führen, werden dann mit einem Förderkreditbetrag von maximal 100.000 Euro pro Wohneinheit gefördert. Das gilt auch für denkmalgeschützte Wohngebäude.

Aber nicht nur die Höhe der Kredite, sondern auch die der Tilgungszuschüsse ändern sich. Gestaffelt nach Effizienzklasse reichen sie ab August von 12,5 bis 27,5 Prozent. Erstmals werden auch Tilgungszuschüsse für Kredite zur Finanzierung von Einzelmaßnahmen in Höhe von 7,5 Prozent gewährt. Und: die Zuschüsse für Effizienzhäuser werden ab August auch erhöht und liegen dann zwischen 15 und 25 Prozent.

Neu ist ebenfalls die Förderung von Gebäuden, deren Bau vor dem
1. Januar 2002 beantragt oder angezeigt wurde.

Bei allen Fragen zu Fördermitteln bei der energetischen Gebäudesanierung privater Haushalte geben die Energieberater der Verbraucherzentrale NRW gerne Auskunft. Die halbstündige Beratung für 5 Euro in der Beratungsstelle Hagen, Hohenzollernstraße 8 ist unter Tel.: 02331-14259 zu vereinbaren. Eine Entgeltbefreiung ist nach Vorlage entsprechender Nachweise möglich. Das Angebot wird gefördert von Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Eine Vor-Ort-Beratung für 60 Euro kann unter 0180 111 5 999 (Festpreis 3,9 Cent/Minute, Mobilfunkpreis max. 42 Cent/Minute) oder im Internet unter http://www.vz-nrw.de/energieberatung vereinbart werden.

Neun Fußballteams kicken beim Inklusions-Turnier

cropped-logo201506.pngVolmarstein. Zum zweiten Mal organisieren das Berufsbildungswerk der Evangelischen Stiftung Volmarstein und der SuS Volmarstein ein Inklusions-Fußballturnier. Los geht’s am kommenden Samstag,
8. August, ab 10 Uhr auf dem Sportplatz des SuS Volmarstein an der Köhlerwaldstraße. Dort kicken neun Teams, die aus Spielern ohne und mit Behinderung bestehen.

Gespielt wird auf dem Kleinfeld, zu jedem Team gehören fünf Feldspieler plus Torwart. Folgende Mannschaften haben zugesagt: Feuerwehr Wetter, Firma Zobel, Firma Abus, Freikirche Volmarstein, RZV Wetter, Lehrer Berufsbildungswerk, Stadtbetrieb Wetter, Lichtburg Wetter, Berufsbildungswerk / SuS Volmarstein. Die Siegerehrung ist gegen 16 Uhr geplant.

Nach dem inklusiven Fußballturnier steht ab 19.30 Uhr auf dem Sportplatz inklusives Feiern auf dem Programm: Alle Sportler sind zur Oldie-Nacht des SuS Volmarstein mit Musik, Tanz und Essen eingeladen (Eintritt: 9 Euro).

Neuer Elternkurs im Kinderschutzbund

© TV58.de
© TV58.de

Hagen. Für alle Mütter und Väter, die mehr Freude, Leichtigkeit und zugleich mehr Sicherheit in der Erziehung ihrer Kinder erreichen möchten, bietet der Kinderschutzbund einen neuen Kompaktkurs „Eltern stärken sich – Eltern stärken ihre Kinder“ an. Der Kurs beginnt am 17. August 2015 und findet fünf Mal jeweils montags in der Zeit von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr im „Ein Haus für Kinder“ statt. Die Kursgebühr beträgt 25,00 € für Einzelpersonen und 35,00 € für Paare. Eine Gebührenermäßigung ist bei

ALG II-Bezug möglich. Anmeldungen sind ab sofort unter der Telefonnummer 02331-386089-0 beim Kinderschutzbund möglich.

 

Tastschreiben an der VHS für Jung und Alt

IMG-20150423-WA0004Hagen. Im September finden in den Räumlichkeiten der VHS Hagen im Stadteilhaus Vorhalle, Vorhaller Straße 36, zwei Tastschreibkurse statt: Am Dienstag und Mittwoch, 15. und 16. September, von 17 bis 20.30 Uhr der Kurs 4400 und für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren am Wochenende, 19. und 20. September, jeweils von 9 bis 12.30 Uhr der Kurs 4800. Während bei der herkömmlichen Lernmethode überwiegend die linke Gehirnhälfte (logisches, analytisches und abstraktes Denken) angesprochen wird, aktiviert dieses Trainingsprogramm zusätzlich die rechte Gehirnhälfte (Kreativität, Bilder, Träume und Gefühle). Dabei werden Sprache und Musik harmonisch miteinander verbunden, mit den Bildern des abstrakten Lehrstoffes verknüpft und vor dem geistigen Auge visualisiert. Dieser Vorgang wird als „Lernen mit Assoziationen“ bezeichnet und ist besonders für Kinder geeignet. In diesen Kursen lernen die Teilnehmer das Zehn-Finger-System mit Spaß und wenig Zeitaufwand. Nach dem Kurs können sie an einem Tastschreibtest online teilnehmen, der oft eine Voraussetzung für eine Ausbildungsstelle ist. Informationen zur Anmeldung erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder im Internet unter http://www.vhs-hagen.de.

AWO: Floh&Eule

Foto Quelle: AWO Hagen
Foto Quelle: AWO Hagen

Hagen. Für alle Nachteulen und Langschläfer. Wer bislang auf Flohmärkte verzichtet hat, weil ihm das frühe Aufstehen nicht liegt, dem bietet die AWO  am 15. August 2015 die Gelegenheiten ausgeschlafen, mit einem kalten Getränk und einer leckeren Bratwurst oder sogar einer selbst gemachten Falafel in der Hand über den zweiten Nachtflohmarkt im Kulturhof auf Emst zu schlendern.
Neben der Jagd nach Schnäppchen erwartet die Besucher gute Musik von Björn Nonnweiler und seine Gitarrenmusikschülern, leckeres Essen und eine Auswahl an Händlern, die den Markt mit ihren liebevollen, selbst gemachten und außergewöhnlichen Produkten bereichern. Der Markt ist eine Kooperation der AWO, AIDS-Hilfe und von tiefschwarz und edelweiß. Der Eintritt beträgt 1 Euro – ein Teil des Erlöses geht an die AIDS HILFE-Hagen.
Auch die Haupt- und Ehrenamtlichen Mitarbeiter der Emster Arbeiterwohlfahrt (AWO) bringen sich bei der zweiten Auflage des Nachtflohmarktes gerne mit ein.
Das Ambiente von Hagens „schönster AWO-Begegnungsstätte“ bietet auch den passenden Rahmen für diese spätsommerliche Veranstaltung.
Das Parken direkt am Kulturhof ist nur bedingt möglich, wer in den umliegenden Straßen keinen Parkplatz findet, kann auf dem Emster Marktplatz parken.
Von hier hat die AWO, mit freundlicher Unterstützung von K&M Automobile,  einen Shuttle Service eingerichtet, der durchgehend von 18-24 Uhr zwischen dem
Kulturhof und dem Emster Marktplatz pendelt.
Wer noch selber trödeln will, sollte sich beeilen: es sind noch Restplätze da! Anmeldung bitte per E-Mail an info@aidshilfe-hagen.de.“

Endlich wieder Sommerfest bei der Feuerwehr Herdecke

fw-en-endlich-wieder-sommerfest-bei-der-freiw-feuerwehr-herdeckeHerdecke – Nach einiger Zeit veranstaltet die Freiw. Feuerwehr Herdecke am
22.August 2015 wieder ein Sommerfest. Hierzu sind alle Bürgerinnen
und Bürger eingeladen.
Ab 11 Uhr startet das Rahmenprogramm. Hier können die
Einsatzfahrzeuge in einer Fahrzeugshow besichtigt werden. Am
Feuerlöschtrainer kann jeder einen simulierten Brand mit bekämpfen.
Da ab 2016 die Rauchmelderpflicht auch in Bestandswohnungen gilt,
wird den Bürgern eine Brandschutzberatung angeboten. Auch die Kinder
kommen nicht zu kurz: Es wird eine Hüpfburg in Form eines
Rettungswagens aufgebaut und es wird das berühmte „Kistenklettern“
angeboten.
Am Abend tritt die Live-Sängerin Xandra Hag mit deutschen
Schlagern am Herdecker Bach auf. DJ Stefan Richly – Der Klangmacher
wird davor und danach für Stimmung sorgen. Der in der Musikszene
bekannte DJ ist selbst Herdecker und heizte das Publikum schon auf
der diesjährigen Maiwoche ein.
Für die Verpflegung wird an dem Tag bestens gesorgt: Nachmittags
gibt es Kaffee und Kuchen sowie Stielwaffeln. Weiterhin werden den
ganzen Tag über Köstlichkeiten vom Grill angeboten. Am Abend versüßen
Cocktails das Fest.
Da aus Platzgründen auf dem Hof der Feuerwache keine Parkplätze
zur Verfügung stehen und sich auch die Baustelle der B 54 vor der Tür
befindet, werden die Gäste gebeten zu Fuß oder mit öffentlichen
Verkehrsmitteln anzureisen. Notfalls kann man auch in den
Nebenstraßen (u.a. am Bahnhof, Walter Freitag Straße) parken.
Die Organisation des Festes stellte für die Feuerwehr ein
aufwändiges Unterfangen dar. Aufgrund der vielen Einsätze (im letzten
Jahr 428 Stück) verzichtete die rein ehrenamtlich organisierte
Herdecker Wehr in der Vergangenheit auf die Durchführung eines
Festes. Es fanden jedoch mehrere Präsentationen in der Fußgängerzone,
am Bleichstein oder an der Wache statt. Hier wurde die Arbeit der
ehrenamtlichen Helfer dargestellt.
Aufgrund der großen Nachfrage aus der Bevölkerung und von anderen
befreundeten Feuerwehren entschlossen sich die Feuerwehrleute jedoch
in diesem Jahr wieder dazu ein Sommerfest zu veranstalten.
Unterstützt werden sie dabei von ehrenamtlichen Helfern des
Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Herdecke e.V.

Polizeibericht am Mittwoch

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

+++  Dortmund: Schutz vor Trickbetrügern – Kriminalpolizei berät  +++ Hagen: Buntmetalldiebe auf frischer Tat festgenommen +++ Hagen: Diebisches Pärchen erwischt +++ Hagen: An drei Fahrzeugen die Spiegel abgetreten +++ Hagen: Überfall auf offener Straße +++ Hagen: Schrottsammler hatten Gully-Deckel dabei +++ MK: Pkw kollidiert mit Hauswand +++ MK: Polizei sucht Zeugen zu Verkehrsunfall +++ Wetter: In Einfamilienhaus eingebrochen +++ Wetter: Drei Fahrzeuge beschädigt +++ Wetter: Tankstelleneinbruch scheitert +++ Ennepetal: Kinder beschädigen Pkw +++ Ennepetal: Rauchmelder alarmierten Feuerwehr +++ MK: Räuberischer Diebstahl +++ MK: Einbruch in Lottoladen +++ MK: Spielautomaten geknackt +++ MK: Einbruch in Blumengeschäft +++ MK: Motorradunfall – Zwei Leichtverletzte +++ Ennepetal: Zwei weitere Feuerwehreinsätze am Nachmittag +++ Polizeibericht am Mittwoch weiterlesen

Phoenix Hagen: Saisonvorbereitung beginnt am 14. August

Drei Turniere und insgesamt elf Testspiele absolviert Phoenix Hagen zur Vorbereitung auf die am 3. Oktober beginnende Saison 2015/2016 in der Beko Basketball Bundesliga. Der Höhepunkt ist die Krombacher Challenge, die am 26. und 27. September 2015 in der ENERVIE Arena ausgetragen wird und eine echte Standortbestimmung vor dem Ligastart beim Mitteldeutschen BC darstellt.

Mit einem medizinischen Check der Spieler beginnt die Vorbereitung am 14. August 2015. Eine Woche später geht es ins Trainingslager ins SportCentrum Kamen-Kaiserau (22.-27. August).Traditionell präsentiert sich das Team am folgenden Wochenende zunächst bei der offiziellen Vorstellung in der Volme Galerie, bevor am Samstagabend die Saisoneröffnung von Kooperationspartner Iserlohn Kangaroos (ProB) wartet. Tag drauf tritt die Mannschaft von Trainer Ingo Freyer im Rahmen des HAXA-Cup gegen die ETB wohnbau Baskets Essen (ProA) in der Rundsporthalle Haspe an.

Beim Hansi-Witsch-Turnier (4.-6. September), das in diesem Jahr in der Sporthalle Karthause in Koblenz ausgetragen wird, treffen die Hagener voraussichtlich auf die Ligakonkurrenten FRAPORT SKYLINERS und GIESSEN 46ers sowie auf die RheinStars Köln (ProA). Am folgenden Wochenende (12./13. September) geht es nach Köln zum RheinStars-Cup in die altehrwürdige ASV-Sporthalle mit Spielen gegen die Bayer GIANTS Leverkusen (ProA) und gegen die RheinStars Köln oder die Hamburg Towers (beide ebenfalls ProA).

Ein weiterer Test in Leverkusen am 16. September läutet die heiße Phase der Vorbereitung ein. In der heimischen ENERVIE Arena trifft Phoenix Hagen am 23. September auf den belgischen Meister BC Telenet Oostende. Die Krombacher Challenge 2015, die am 26. und 27. September ebenfalls in der ENERVIE Arena stattfinden wird, beschließt die Preseason. Weitere Informationen zum Turnier folgen in Kürze.

14.08.2015: Trainingsauftakt/Medical Check
22.08.2015: Trainingslager im Kamen-Kaiserau (SportCentrum)
27.08.2015: Abschluss des Trainingslagers
29.08.2015: Teampräsentation (Volme Galerie)
29.08.2015, 19.30 Uhr: Iserlohn Kangaroos – Phoenix Hagen (Hemberghalle)
30.08.2015, 17.30 Uhr: Phoenix Hagen – ETB SW Essen (Rundsporthalle Haspe)

Hansi-Witsch-Turnier in Koblenz (Sporthalle Karthause):
04.09.2015, 15.30 Uhr: FRAPORT SKYLINERS – Phoenix Hagen
05.09.2015, 15.15 Uhr: Phoenix Hagen – RheinStars Köln
06.09.2015, 15.00 Uhr: GIESSEN 46ers – Phoenix Hagen

RheinStars-Cup in Köln (ASV-Sporthalle):
12.09.2015: Phoenix Hagen – Bayer GIANTS Leverkusen
13.09.2015: Phoenix Hagen – RheinStars Köln/Hamburg Towers

16.09.2015, 19.30 Uhr: Bayer GIANTS Leverkusen – Phoenix Hagen (Smidt-Arena)
23.09.2015: Phoenix Hagen – BC Telenet Oostende (ENERVIE Arena)

Krombacher Challenge 2015 in Hagen (ENERVIE Arena):
26.09.2015: Halbfinale
27.09.2015: Finale/Spiel um Platz drei

Kurzfristige Änderungen sind möglich.

„Springe – unser Hagenfest!“ für die ganze Familie

Hagen. Die Vorbereitungen für das diesjährige Fest auf der Springe in Hagen vom 07. – 09. August 2015 gehen auf die Zielgerade.

XXL-ALLSTAR-BAND
Foto Quelle: HAGENagentur

Offiziell eröffnet wird der Partyspaß am Freitag, 07. August um 19 Uhr mit dem Unplugged Duo Stahlzart. Um 20 Uhr erfolgt der traditionelle Fassanstich und die Eröffnung durch den OB. Weiter geht’s um 20:30 Uhr bis 24 Uhr mit der großen Springe Eröffnungsparty. Die Band Limited Edition Rock-Revue bietet den Besuchern ein Best-of-Konzert mit aufwendigen Kostümen und Masken, die denen der Originalinterpreten nachempfunden sind.
Der Samstag beginnt um 15 Uhr bis 17: 30 Uhr mit Swing und Jazz der Demag Bigband. Um 19 Uhr betritt ein neuer Stern am Hagener Pop-Rockhimmel die Bühne: die Band Lichtzeichen. Die Jam Connection XXL ALLSTAR Band präsentiert um 20:30 Uhr bis 24 Uhr ein Feuerwerk an musikalischen Highlights in einer sensationellen Performance – die bunteste Mischung der besten internationalen und deutschen Hits aus Rock, Pop, Dance & Soul.

Der Sonntag ist natürlich traditionell wieder der Familientag auf der Springe. Ab 11:00 Uhr lädt die Johanniskirche unter dem Motto „Singen im Sommer“ zu einem Open-Air-Gottesdienst ein. Zu Gast ist der Markus-Kinderchor unter der Leitung von Jessica Tonn. Tolle Choreografien und Kinderanimation werden ab 14 Uhr vom Sportstudio MStage und dem Tanzstudio André Christ dargeboten. Zudem präsentiert sich Phoenix Hagen. Ab 17 Uhr bis 18:30 Uhr dürfen sich die Springe-Besucher auf die Band Substitutes – Oldie-Kult aus Hagen freuen, die mit Rock- und Popmusik der 60/70er Jahren den Besuchern einheizen wollen.
Zum Ausklang des diesjährigen Festes steht ab 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr die große Marius Müller Cover Show „Pfefferminzprinz – kein Affentheater“ auf dem Programm. Hiebei handelt es sich um eine leidenschaftliche und authentische Westernhagen-Show.

Für kulinarische Abwechslung auf dem Platz sorgen zahlreiche Gastronomen. Nübel Catering bietet leckere Burger mit verschiedenen Toppings sowie Variationen von der Ofenkartoffen und Flammkuchen an. Zudem gibt es dreierlei Pasta mit Garnelen, Entrecoote oder vegetarisch und Antipastiteller mit Röstbrot. Jaques Weindepot macht Lust auf verschiedene Weine. Hummer Catering (Zum Würzburger) präsentiert den Gästen Pulled Pork, eine Grillspezialität aus Texas sowie Angus Steak mit ZwiebelChutney. Zudem gibt es eine Cocktailbar. Matteos Wine Bar kredenzt den Besuchern Antipasti-Teller. Döner und orientalische Spezialitäten gibt es am Stand vom Denkmal- Grill (Eilper Denkmal). Das Mercure Hotel bietet an frische Champignons mit Knoblauchsoße, Original Thüringer Bratwurst und frische Waffeln. Als Getränkepartner konnte die HAGENagentur wieder Brinkhoff`s No.1 gewinnen. Mit dabei ist natürlich wie bei jedem Springefest auch wieder der Hagener Schaustellerverein e.V. mit einem Kinder- und Kettenkarussel und einigen Ständen.

Spanner filmt im Kaufhaus

Hagen. Erst dachte ein Ladendetektiv am Montagabend in
einem Kaufhaus in der Freiligrathstraße, er hätte es mit einem
gewöhnlichen Ladendieb zu tun. Aber dann kam alles ganz anders. Ein
45-jähriger Mann aus Herdecke „friemelte“ in sehr verdächtiger Art
und Weise an seinem Einkaufswagen herum. Als ihn daraufhin der
Ladendetektiv ansprach, trauter dieser seinen Augen nicht. In dem
Wagen lag eine präparierte Tüte mit einem kleinen Loch und einem auf
Videofunktion eingestellten Smartphone als Inhalt. Der 36-Jährige war
offensichtlich kurz zuvor mit dem Einkaufswagen immer sehr dicht an
eine 22-jährige Frau gefahren, um ihr so unter den Rock zu filmen.
Gegenüber einer alarmierten Polizeistreife gab er die Tat zu und
sagte, dies aus reiner Neugier getan zu haben. Bei der Durchsicht
seines Handys konnten sowohl Filmaufnahmen von der 22-Jährigen wie
auch noch von weiteren Frauen gefunden werden. Das Smartphone
stellten die Beamten sicher und zeigten den 36-Jährigen an. Nun
ermittelt die Kripo.