Polizeibericht am Sonntag

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

+++ Hagen: Geschäftseinbruch in der Innenstadt +++ Hagen: Renitentes junges Diebespaar +++ Hagen: Straßenraub am frühen Abend +++ Herdecke: Feuerwehr Herdecke am Sonntag zweimal im Einsatz – Brandmeldealarm und Tierrettung +++ Dortmund: Antänzer machte Samstagabend wieder Beute +++ Gevelsberg:  Leicht Verletzte bei Verkehrsunfall +++ Wetter: Vorfahrt missachtet +++

Hagen: Geschäftseinbruch in der Innenstadt

Hagen – Im Zeitraum vom 31.07.2015, 19.00 Uhr und dem
01.08.2015, 09.20 Uhr drangen bisher unbekannte Täter, vermutlich
durch eine angrenzende Garage, in eine Zoofachhandlung in der
Hochstr. ein. Hier entwendeten sie aus dem Büro einen weißen Tresor
und eine Kassenschublade mit Wechselgeld und den Tageseinnahmen.
Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Hagen unter der Tel.-Nummer
02331/986-2066 entgegen.

Hagen: Renitentes junges Diebespaar

Hagen – Am 01.08.2015, gegen 13.00 Uhr, beobachteten
Ladendetektive einer Drogerie in der Hagener Innenstadt, wie ein
10-jähriges Mädchen und ein 13-jähriger Junge diverse Kosmetikartikel
in ihre Taschen steckten und das Geschäft anschließend ohne zu
bezahlen verließen. Die Ladendetektive verfolgten die beiden
fußläufig, stellten sie in der Innenstadt und verlangten die
Herausgabe des Diebesgutes. Der 13-jährige Dortmunder wehrte sich
daraufhin, um die Ware nicht herausgeben zu müssen. Hierbei verletzte
er die Ladendetektive leicht. Die hinzugezogene Polizei nahm die
Kinder mit zur Wache und verständigte die Erziehungsberechtigten.
Diese holten ihre Kinder von der Wache ab.

Hagen: Straßenraub am frühen Abend

   Hagen – Am 01.08.2015, gegen 19.00 Uhr, beabsichtigte eine
44-jährige Hagenerin aus Richtung Zehlendorfer Straße in Richtung
Blumenstraße zu ihrem Wohnort zu gehen. Hierbei durchquerte sie den
Funckepark (Hagen-Altenhagen) und hielt dabei ihr Mobiltelefon in der
Hand. Plötzlich trat eine maskierte Person, welche ein Messer in der
Hand hatte, an sie heran und forderte sie auf, ihr Geld
herauszugeben. Da die Geschädigte kein Geld mit sich führte und dies
dem Täter auch glaubhaft machte, flüchtete er fußläufig in Richtung
Zehlendorfer Straße. Beschreibung der Person: männlich, sehr hager,
circa 1.70 m groß und zwischen 16 und 18 Jahren alt. Der Täter sprach
akzentfrei Deutsch und war maskiert, so dass die Geschädigte nur die
hellen Augen sehen konnte.

Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefon-Nr.
02331/986-2066.

Herdecke: Feuerwehr Herdecke am Sonntag zweimal im Einsatz –
Brandmeldealarm und Tierrettung

Herdecke – Am Sonntag wurden die Herdecker Blauröcke gegen
09:51 Uhr von der automatischen Brandmeldeanlage einer
Senioreneinrichtung zum Nacken gerufen. Vor Ort stellten die
ehrenamtlichen Einsatzkräfte fest, dass ein Topf mit Essen auf einem
eingeschalteten Herd vergessen worden war. Der Qualm des verbrannten
Essens hatte dann einen Rauchmelder ausgelöst. Die Feuerwehrleute
nahmen den Topf vom Herd, stellten den Herd aus und lüfteten die
Wohnung. Nach knapp 30 Minuten konnte der Einsatz abgebrochen werden.
Die Feuerwehr Herdecke war mit insgesamt vier Fahrzeugen vor Ort.

Parallel dazu mussten die Feuerwehrleute zum Regenrückhaltebecken
an der Ender Talstraße ausrücken. Ein Fischreiher Küken war in einen
Überlaufschacht gefallen und konnte sich alleine nicht befreien. Die
Feuerwehrleute krabbelten von der anderen Straßenseite aus in den
Schacht und fingen das Küken mit einem Kescher ein. Anschließend
entließen sie es am oberen Ufer des Regenrückhaltebeckens wieder in
die Freiheit. Nach knapp 20 Minuten war auch dieser Einsatz beendet.

Dortmund: Antänzer machte Samstagabend wieder Beute

Ein Mann aus Witten ist im Dortmunder Norden gestern (1.8.) gegen
21.15 Uhr Opfer eines sogenannten „Antänzers“ geworden.
Nichts ahnend tanzte der Fremde am Abend den 58-Jährigen aus
Witten im Keuninghauspark (Nähe Leopoldstraße) an. Diese Masche lässt
das mutmaßliche Opfer unaufmerksam machen, sodass der „Antänzer“ im
abgelenkten Moment Beute – häufig in Form von Halsketten oder anderem
Schmuck – machen kann. So auch am Samstagabend: Während der Täter
rund um den Wittener tanzte, riss er ihm offenbar die Goldkette vom
Hals. Der Räuber flüchtete dann zu Fuß in Richtung
Mallinckrodtstraße.
Er wird laut Zeugenangaben als 170 cm bis 180 cm großen Mann mit
dunklen Haaren beschrieben, die an den Seiten leicht abrasiert und im
oberen Kopfbereich länger sind.
Hinweisgeber melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter
0231-132-7441.

Gevelsberg:  Leicht Verletzte bei Verkehrsunfall

Gevelsberg – Am 01.08.2015, um 17:05 Uhr, kam es auf der
Hagener Straße in Höhe der Hausnummer 18 zu einem Verkehrsunfall.
Eine 45-jährige Gevelsbergerin fuhr mit ihrem Pkw Seat vom
Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Ennepetal an. Hierbei übersah sie einen
46-jährigen Schwelmer in seinem Pkw VW, welcher sich im fließenden
Verkehr befand. Es kam zur Kollision, bei der die Beifahrerin des VW
einen Schock erlitt. Sie wurde einem Krankenhaus zur Untersuchung
zugeführt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

Wetter: Vorfahrt missachtet

Wetter – Am 31.07.2015. um 22:40 Uhr, kam es an der
Einmündung Tiefer Weg / Im Baumhaus in Wetter zu einem
Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Herner befuhr mit seinem Pkw Audi die
Straße Tiefer Weg in Fahrtrichtung Kaiserstraße. Im Bereich der
Einmündung zur Straße Im Baumhof missachtete er die Vorfahrt eines
von rechts kommenden 28-jährigen Wetteraners mit seinem Pkw BMW. Es
kam zur Kollision bei der sich der Wetteraner leicht verletzte. Es
entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s