Foto: TV58.de

Polizeibericht am Montag

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

 +++ Ennepetal: Brandmeldealarm in Verkaufsstätte an der Mühlenstraße +++ MK: Junge läuft bei „Rot“ über die Ampel +++ Schwerte:  Sachbeschädigungen an PKW – in der Nacht zu Samstag wurden mehrere Fahrzeuge beschädigt +++ Dortmund: Nicht angelegter Gurt überführte Frau aus Warendorf +++ Hagen: Erneuter Einbruch in Kiosk in Karl-Marx-Straße +++ Hagen: Einbruch in Büroräume +++ Hagen: Einbruch in Café am Friedensplatz +++ Hagen: Diebstahl nach Ablenkmanöver +++ Hagen: Jugendliche versuchen Mopeds kurzzuschließen +++ Hagen: Unfallfahrer flüchtet in Kleingarten +++ Hagen: Schlägerei vor Gaststätte +++ Hagen: Mehrere Schlägereien in der Hagener Innenstadt +++ Ennepe-Ruhr-Kreis: Polizei führte am Wochenende Schwerpunktaktion zur Überwachung von Kradfahrern durch +++ Wetter: Seitenscheibe eingeschlagen +++ Wetter: Fahrzeugdiebstahl von Autohausgelände +++ Ennepetal: Hattingen – Einbruch in Imbissstube +++ Ennepetal: Hattingen – Diebstahl aus Pkw +++ Ennepetal: Sachbeschädigung an Linienbus +++ Gevelsberg: Pkw beschädigt +++ Ennepetal: Fahrzeugdiebstahl auf der Ambrosius-Brand-Straße +++ Breckerfeld: Schlägerei in Festzelt +++ Schwelm:  Zwei Verkehrsunfälle mit Verletzten +++ Schwelm: Diebstahl aus Pkw +++ Schwelm: In Verwaltungsgebäude eingebrochen +++ Schwelm: Außenspiegel an Pkw abgetreten +++ MK: Täter bei ihrem Bruch gestört +++ MK: Einbrecher und Brandstifter +++ MK: Dank Zeugin Pkw Dieb gestellt +++

Ennepetal: Brandmeldealarm in Verkaufsstätte an der Mühlenstraße

Herdecke – Ein erneuter Brandmeldealarm wurde der Freiw.
Feuerwehr am Montag gegen 14:29 Uhr aus einer Verkaufsstätte an der
Mühlenstraße gemeldet. Ein Löschzug war neben der Polizei vor Ort und
erkundete. Im Auslösebereich wurde festgestellt, dass der Brandalarm
durch Bauarbeiten ausgelöst wurde. Der Einsatz wurde daraufhin
abgebrochen. Einsatzdauer: 45 Minuten.

MK: Junge läuft bei „Rot“ über die Ampel 

 Letmathe – Verkehrsunfall mit verletztem Jungen Nach bisherigem Stand der Ermittlungen lief am heutigen Tag, 27.07.2014, gegen 12:45 Uhr, ein 12 Jähriger Junge bei „Rotlicht“
über die Fußgängerampel Hagener Straße/ Alter Markt. Eine 60 Jährige
Pkw Fahrerin aus Letmathe befuhr die Hagener Straße aus Richtung
Hohenlimburg und erfasste den Jungen aus Lohmar an der
Fußgängerampel. Bei dem Zusammenstoß wurde der Junge schwer verletzt
und mittels Rettungswagen dem Elisabethkrankenhaus zugeführt. Es
entstand geringer Sachschaden. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiwache in Letmathe oder Iserlohn in Verbindung zu setzen.

Schwerte:  Sachbeschädigungen an PKW – in der Nacht zu
Samstag wurden mehrere Fahrzeuge beschädigt

Schwerte – Der Polizei wurden mehrere beschädigte PKW aus
dem Bereich Schwerte gemeldet. Die Tatzeit lag in drei Fällen in der
Nacht zu Samstag (25.07.2015). An der Poststraße zerkratzten
Unbekannte einen Kotflügel und eine Tür an einem schwarzen Peugeot
207. An der Große Marktstraße wurde ein silberner Fiat Punkto
zerkratzt und an der Ostenstraße war es ein roter BMW Mini.
Bereits in der Nacht zuvor war an der Kötterbachstraße ein weißer
Citroen Berlingo durch Fußtritte beschädigt worden.
Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in
Schwerte unter der Rufnummer 02304 921 3320 oder 921 0.

Dortmund: Nicht angelegter Gurt überführte Frau aus Warendorf

n nicht angelegter Sicherheitsgurt wurde gestern (26.7.) einer
40-Jährigen zum Verhängnis. Haftbefehl, Betäubungsmittel und falsche
Personalien führten zur Festnahme.
Gegen 14.15 Uhr kontrollierten Polizisten auf der Wambeler Straße
einen VW Golf. Grund war der nicht angelegte Sicherheitsgurt der
Fahrerin. Bei der anschließenden Kontrolle gab die Frau aus dem Kreis
Warendorf widersprüchliche Personalien an. Die Beamten brachten die
40-Jährige zur Polizeiwache, um ihre wahre Identität festzustellen.
Bei der Durchsuchung der Handtasche fanden die Beamten mehrere
Kügelchen mit weißem Pulver, sogenannte „Bubbles“. Nach Angaben der
Frau handelt es bei dem weißen Pulver um Kokain. Nachdem die Beamten
die Identität zweifelsfrei festgestellt hatten, ergab eine
Überprüfung der Daten zwei offene Haftbefehle.
Die Polizisten nahmen die 40-Jährige fest. Neben der Verbüßung
ihrer Haftbefehle erwartet sie jetzt auch noch ein Verfahren wegen
der gefundenen Betäubungsmittel.

Hagen: Erneuter Einbruch in Kiosk in Karl-Marx-Straße

Hagen  – Ein unbekannter Täter hat am Montag um 00:50 Uhr
erneut die Eingangstür des Kiosks in der Karl-Marx-Straße
eingeschlagen. Danach begab er sich zielstrebig zum Kassenbereich, wo
er vom mittlerweile eingesetzten 71-jährigen Wachmann, der sich im
Geschäft aufhielt, gestellt und kurzfristig festgehalten wurde. Nach
einem kurzen Gerangel konnte sich der Einbrecher losreißen und
flüchtete in Richtung Elberfelder Straße fortlaufend in Richtung
Konkordia- oder Neumarktstraße. Dem 71-Jährigen gelang es, eine
schwarze Jacke und einen blauen Rucksack des Einbrechers an sich zu
nehmen. Er beschreibt den Mann wie folgt:

– ca. 20 – 25 Jahre alt
– ca. 175 – 180cm groß
– schlank und sportlich
– schwarze Kapuzenjacke
– dunkle Hose
– kurze Haare
– vermutlich rasiert

Hierbei handelt es sich bereits um den fünften Einbruch in diesem
Sommer und den dritten in den vergangenen sieben Tagen. Die Polizei
bittet Zeugen, sich unter der 02331/ 986 20 66 zu melden.

Hagen: Einbruch in Büroräume

Hagen  – Unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen
Samstagabend und Sonntagmittag in Büroräume in der Revelstraße ein.
Eine 52-jährige Mitarbeiterin einer der dort ansässigen Firmen gab
an, dass die Eingangstür am Samstagabend gegen 18:15 Uhr noch ohne
Beschädigungen gewesen sei. Am Sonntag entdeckte sie dann gegen 12:15
Uhr, dass die Tür offen stand und beschädigt war. Die weiteren
Büroräume in dem Gebäude waren weiterhin fest verschlossen und ohne
Beschädigungen. Über entwendete Gegenstände liegen noch keine
Erkenntnisse vor.

Zeugen des Einbruchs werden gebeten, sich unter der 02331/ 986 20
66 bei der Polizei zu melden.

Hagen: Einbruch in Café am Friedensplatz

Hagen – Zwei Einbrecher stiegen am Samstag gegen 03:10 Uhr
in ein Café am Friedensplatz ein. Die Täter zerstörten das mittlere
der fünf Fenster und hebelten einen Geldspielautomat im Inneren des
Cafés auf. Daraus entwendeten sie das Bargeld. Ein 51-jähriger Zeuge
sah die beiden Männer aus einem Fenster des Cafés klettern, nachdem
er durch ein Geräusch aufgewacht ist. Daraufhin rief er die Polizei.
Der 51-Jährige beschreibt die Männer wie folgt:
– ca. 20-25 Jahre alt
– klein (ca. 170cm)
– kräftige Figur
– je zwei gefüllte Jutebeutel
Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02331/ 986 20 66
zu melden.

Hagen: Diebstahl nach Ablenkmanöver

Hagen – Ein unbekannter Täter klaute am Samstag Zigaretten
aus einem Kiosk in der Mittelstraße. Gegen 07:40 Uhr betrat er den
Kiosk und verlangte von der Verkäuferin eine Stange Marlboro rot.
Nachdem die 46-Jährige die Zigaretten auf den Verkaufstresen legte,
verlangte der Mann noch eine Flasche Whiskey. Während die Verkäuferin
zum Regal ging, um die Flasche zu holen, schnappte sich der Dieb die
Zigaretten und flüchtete in Richtung Bergischer Ring/ Märkischer
Ring/ Frankfurter Straße. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

– Glatze mit rasiertem Haarkranz
– etwa 180cm groß
– normale Statur
– schwarzes Longsleeve mit auffälligem V-Ausschnitt
– hellblaue Jeans
– hell Turnschuhe

Der Wert der Beute beträgt 56EUR.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02331/ 986 20 66
zu melden.

Hagen: Jugendliche versuchen Mopeds kurzzuschließen

Hagen – Vier Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren haben
in der Nacht von Sonntag auf Montag versucht, mehrere Mopeds in der
Heinitzstraße kurzzuschließen. Eine 27-jährige Zeugin hörte gegen
23:50 Uhr Stimmen von der Straße. Daraufhin schaute sie aus ihrem
Schlafzimmerfenster und sah zwei Personen, die an zwei
Kleinkrafträdern hantierten. Die Räder standen gegenüber ihres
Wohnhauses, hintereinander auf dem Gehweg und neben der Leitplanke.
Sie vermutete, dass die Jugendlichen die Fahrzeuge kurzschließen
wollten und rief die Polizei. Als diese eintraf, stellte sie fest,
dass ein Moped ungewöhnlich weit mittig auf der Fahrbahn abgestellt
war. Zudem wurde die Abdeckung der Batterie am Fußblech entwendet. Im
Bereich des Fahrersitzes und des Tankdeckels waren Risse in der
Verkleidung erkennbar. Am zweiten Fahrzeug konnten keine
Beschädigungen festgestellt werden. Die Polizei konnte mehrere
Verdächtige im Umkreis antreffen und kontrollieren. Die weiteren
Ermittlungen dauern an.

Hagen: Unfallfahrer flüchtet in Kleingarten

Hagen – Ein 55-Jähriger ist am Samstagmittag mit seinem Auto
gegen ein anderes Auto gestoßen und flüchtete dann von der
Unfallstelle. Als ein 23-jähriger Motorradfahrer gegen 12:45 Uhr von
einem Ausflug zurückkehrte, bemerkte er seinen Nachbarn in seinem
Mitsubishi Space Star. Dieser stand mit der linken Heckseite am
vorderen rechten Radkasten des Audi A1 des 23-Jährigen.
Offensichtlich war er dagegen gestoßen. Bevor er den 55-Jährigen
ansprechen konnte, setzte dieser sein Auto nach vorne und stellte es
am Fahrbahnrand ab. Danach entfernte er sich vom Unfallort und ging
zu seinem Kleingarten, der in der Nähe liegt. Der 23-Jährige rief die
Polizei. Als diese eintraf, stellte sie deutlichen Alkoholgeruch
fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von gut 1,6 Promille. Der
55-Jährige erklärte jedoch, erst nachdem er sein Auto geparkt hat, im
Garten ein großes Glas Whiskey getrunken zu haben. Ihm wurden zwei
Blutproben entnommen. Die Beamten stellten den Führerschein sicher
und untersagten ihm die Weiterfahrt.

Hagen: Schlägerei vor Gaststätte

Hagen – Auf dem Museumsplatz ist es in der Nacht von Samstag
auf Sonntag zu einer Schlägerei zwischen vier 20- bis 49-Jährigen
gekommen.

Ein 21-Jähriger wollte einen 22-Jährigen und weitere Freunde dort
abholen. Daraufhin kam es plötzlich zunächst zu einer verbalen
Auseinandersetzung mit einem 20-Jährigen und seinem 49-jährigen
Vater, die schließlich in einer wechselseitigen Körperverletzung
endete. Als die Polizei eintraf, hatten sich die Beteiligten bereits
entfernt, konnten aber von der Polizei im Bereich der Hochstraße/
Kampstraße angetroffen werden. Einige der Schläger sind zuvor bereits
in einer Discothek in den Elbershallen aufgefallen. Aufgrund von
Streitigkeiten verwies das Sicherheitspersonal die Täter der
Lokalität. Die Ursache des Streits ist noch nicht bekannt. Die
Prügelnden erlitten nur leichte Verletzungen und konnten
selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Hagen: Mehrere Schlägereien in der Hagener Innenstadt

Hagen – Am Samstag, 25.07.15 um 03.15 Uhr gingen drei 22-
und 23-jährige Männer über den  Johanniskirchplatz zum Märkischen
Ring, als sie den Streit eines Pärchens mitbekamen. Das Pärchen war
zusammen unterwegs mit einer fünfköpfigen Gruppe. Daraufhin wurde
ihnen aus der Gruppe heraus lauthals verdeutlicht, dass sie
weitergehen sollten. Das taten sie zunächst auch. Plötzlich wurden
sie von einigen aus der Gruppe angegriffen. Es folgten Fausthiebe,
woraufhin einer der Opfer zu Boden fiel und sich am Ellenbogen
verletzte. Ein anderes Opfer erlitt Verletzungen im Mundbereich. Es
flog eine Glasflasche, der man aber ausweichen konnte. Mehrfach wurde
mit einem Schlüsselbund gegen eine Schulter geschlagen. Eine
klaffende Platzwunde war die Folge. Die eingesetzten Beamten nahmen
eine Anzeige auf.
Während sich die Beamten mit dem Vorfall beschäftigten, mischte
sich plötzlich eine sechsköpfige alkoholisierte Gruppe in den
laufenden Einsatz grundlos ein. Mehrfach sprachen sie den Männern
Platzverweise aus. Doch Worte nützten scheinbar nichts, ein
18-jähriger Beschuldigter kam einem Beamten so nah, dass er mittels
körperlicher Gewalt weggedrückt werden musste. Das
Aggressionspotential der offensichtlich alkoholisierten Gruppe stieg
dadurch an. Der 23-jährige Bruder des jungen Mannes schrie lauthals
und beleidigte die Polizisten. Als seine Personalien festgestellt
werden sollten, flüchtete er, ohne auf den fließenden Straßenverkehr
zu achten, auf eine mehrspurige Straße, konnte aber durch weitere
eingesetzte Beamte festgehalten werden. Die Folge war eine Fahrt zum
Polizeigewahrsam zur Ausnüchterung.

Am 26.07.15 kam es am frühen Sonntagmorgen um 04.20 Uhr an der
Rembergstraße zu einer weiteren Schlägerei. Ein 25-jähriger Hagener
war mit zwei Freunden nach einem Discobesuch in der Innenstadt am
Märkischen Ring unterwegs. Ihnen begegnete eine 10-köpfige Gruppe,
die plötzlich auf sie einschlug. Trotz leichter Verletzungen konnten
die drei flüchten. Die Gruppe nahm die Verfolgung auf. In der
Holbeinstraße angekommen, sahen sie zur Abholung bereitgelegten
Sperrmüll. Diesen Müll nutzten die drei jungen Männer, nahmen
Plastikstöcke heraus und drehten „den Spieß“ herum. Sie rannten der
verfolgenden Gruppe damit drohend entgegen. Diese entschloss sich
nun, zu flüchten. Ein Mann aus dem Trio wurde leicht verletzt, eine
ärztliche Versorgung lehnte er ab.

Ennepe-Ruhr-Kreis: Polizei führte am Wochenende
Schwerpunktaktion zur Überwachung von Kradfahrern durch

Ennepe-Ruhr-Kreis – Am letzten Wochenende führte die Polizei
im Ennepe-Ruhr-Kreis Geschwindigkeitskontrollen zur Überwachung von
Kradfahrern durch. Aufgrund des verregneten Samstags waren am Sonntag
verstärkt  Motorradfahrer unterwegs. Von 493 überprüften Kradfahrern,
wurden 99 mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Gegen 10
Kradfahrer muss ein Fahrverbot ausgesprochen werden. Zwei waren in
Schwelm im 50er Bereich der Beyenburger Straße mit 70 km/h zuviel,
also mit 120 km/h, unterwegs. Auch an den nächsten Wochenenden werden
erneut im gesamten Kreisgebiet verstärkt Kontrollen stattfinden, um
auf das Verhalten Einfluss zu nehmen und Verkehrsunfälle zu
verhindern.

Wetter: Seitenscheibe eingeschlagen

Wetter – Geldbörse entwendet Am 25.07.2015, zwischen 14.30
Uhr und 16.10 Uhr, schlagen unbekannte Täter auf der Köhlerwaldstraße
in Höhe eines Sportplatzes die Seitenscheibe eines blauen Pkw Audi
ein. Sie entwenden eine Geldbörse mit zwei persönlichen
Ausweiskarten.

Wetter: Fahrzeugdiebstahl von Autohausgelände

Wetter – Motorrad entwendet In der Zeit vom 25.07.2015,
20.00 Uhr, bis zum 26.07.2015, 18.00 Uhr, entwenden unbekannte Täter
auf einem Autohausgelände an der Humboldsraße ein schwarzes Motorrad
Yamaha mit dem Kennzeichen EN-P 494. An dem Fahrzeug befinden  sich
ein goldfarbener Bremsflüssigkeitsbehälter und rote Seitenstreifen.

Ennepetal: Hattingen – Einbruch in Imbissstube

Hattingen  – Fensterscheibe eingeschlagen Am 27.07.2015,
gegen 04.55 Uhr, dringen unbekannte Täter durch Einschlagen einer
Fensterscheibe in eine Imbissstube an der Langenberger Straße ein. Ob
etwas entwendet wird, ist nicht bekannt.

Ennepetal: Hattingen – Diebstahl aus Pkw

Hattingen – Seitenscheiben eingeschlagen und Gegenstände
entwendet In der Zeit vom 25.07.2015, 11.30 Uhr, bis zum 26.07.2015,
22.05 Uhr, schlagen unbekannte Täter auf der Johannisstraße und auf
der Viktoriastraße jeweils eine Seitenscheibe an zwei abgestellten
Pkw der Marken BMW und Audi ein. Sie entwenden Bargeld,
Ausweispapiere, Bankkarten, Herrenkleidung und eine Brille.

Ennepetal: Sachbeschädigung an Linienbus

Ennepetal – Türscheibe eingetreten Am 25.07.2015, gegen
16.35 Uhr, tritt ein 37-jähriger Gevelsberger von an einer
Bushaltestelle an der Milsper Straße die Türscheibe eines anfahrenden
Linienbusses ein. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Gevelsberg: Pkw beschädigt

Gevelsberg – Windschutzscheibe eingeworfen Am 25.07.2015,
gegen 01.30 Uhr, werfen unbekannte Täter mit einem Blumenkübel auf
der Weststraße die Windschutzscheibe eines abgestellten grauen Pkw
Ford Fiesta ein. Ein Zeuge vernimmt das Geräusch und beobachtet, wie
sich zwei Personen zu Fuß in Richtung Nordstraße entfernen.

Ennepetal: Fahrzeugdiebstahl auf der Ambrosius-Brand-Straße

Ennepetal – Silberner Pkw BMW 116d entwendet In der Zeit vom
25.07.2015, 19.15 Uhr, bis zum 26.07.2015, 10.00 Uhr, entwenden
unbekannte Täter auf der Ambrosius-Brand-Straße in Höhe des Hauses
Nr. 12 einen silbernen Pkw BMW, Typ 116d, mit dem Kennzeichen SU-AK
5005. Das Fahrzeug ist 2013 erstzugelassen und hat einen
Kilometerstand von etwa 30.000 km.

Breckerfeld: Schlägerei in Festzelt

Breckerfeld – Zwei Beteiligte verletzen sich leicht Am
25.07.2015, zwischen 02.30 Uhr und 03.50 Uhr, kommt es zu zwei
Schlägereien zwischen insgesamt zehn männlichen Personen in einem
Festzelt an der Windmühlenstraße. Dabei ziehen sich vier der
Beteiligten aus Soest, Halver, Wuppertal und Breckerfeld im Alter von
19- bis 32-Jahren leichte Verletzungen zu. Gegen alle Beteiligten
wird ein Platzverweis ausgesprochen.

Schwelm:  Zwei Verkehrsunfälle mit Verletzten

Schwelm – Pkw prallt gegen Baum Pkw kollidiert mit Fahrrad
Am 26.07.2015, gegen 14.40 Uhr, befährt eine 69-jährige Fahrerin aus
Kierspe mit einem Pkw Skoda Fabia die Winterberger Straße in Richtung
Schwelm. In Höhe des Hauses Nr. 94 verliert sie vermutlich infolge
von gesundheitlichen Problemen die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der
Pkw kommt von der Fahrbahn ab und prallt frontal gegen einen Baum.
Anschließend dreht sich das Fahrzeug um die eigene Achse und
durchfährt einen Weidezaun. Noch am Unfallort wird die Autofahrerin
von einer Notärztin versorgt und anschließend mit einem Rettungswagen
in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt etwa 5.500 Euro.
Am 26.07.2015, gegen 16.45 Uhr, ist ein 35-jähriger Schwelmer mit
einem Pkw Audi auf der Tobienstraße in Richtung Jesinhauser Straße
unterwegs. Im Einmündungsbereich fährt plötzlich ein 6-jähriger
Fahrradfahrer ohne Helm auf die Fahrbahn. Es kommt zu einem
Zusammenstoß, wobei der Radfahrer stürzt und sich leicht verletzt. Er
wird mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in das
Schwelmer Krankenhaus gebracht. An dem Pkw entsteht ein Schaden von
etwa 300 Euro.

Schwelm: Diebstahl aus Pkw

Schwelm – Handtasche entwendet Am 26.07.2015, zwischen 12.30
Uhr und 12.50 Uhr, schlagen unbekannte Täter auf der Jesinghauser
Straße die Seitenscheibe eines abgestellten roten Pkw Toyota ein. Sie
entwenden eine schwarze Handtasche mit Bargeld, Ausweispapieren,
Bankkarten und Schlüsseln.

Schwelm: In Verwaltungsgebäude eingebrochen

Schwelm – Bargeld entwendet Am 27.07.2015, gegen 00.30 Uhr,
verschaffen sich zwei bisher unbekannte Täter durch Einschlagen eines
Fensters Zutritt in ein Verwaltungsgebäude einer Firma an der
Jesinghauser Straße. Im Gebäude durchwühlen die Täter alle Schränke
und Behältnisse. Nach bisherigen Feststellungen wird Bargeld
entwendet.

Schwelm: Außenspiegel an Pkw abgetreten

Schwelm – Tatverdächtiger vorläufig festgenommen Am
25.07.2015, zwischen 04.20 Uhr und 04.35 Uhr, hält sich eine Gruppe
von mehreren Personen zu Fuß auf der Bahnhofstraße in Richtung
Viktoriastraße auf. In Höhe des Hauses Nr. 43 tritt eine der Personen
den linken Außenspiegel an einem abgestellten Pkw BMW ab. Ein Zeuge
beobachtet die Tat und verständigt die Polizei. In der Bahnhofshalle
wird die Personengruppe aus Schwelm, Ennepetal und Witten im Alter
von 16, 19 und 22 Jahren angetroffen. Auf Befragen zeigt sich einer
der Beschuldigten, ein 19-jähriger Schwelmer, äußerst aggressiv. Er
beschimpft und beleidigt die Beamten und greift sie mit Schlägen und
Tritten tätlich an. Die Beamten nehmen den unter Alkoholeinfluss
stehenden Randalierer zur Verhinderung weiterer Straftaten vorläufig
fest und bringen ihn in das Gewahrsam der Polizeiwache in Ennepetal.

MK: Täter bei ihrem Bruch gestört

Werdohl – Der Bewohner eines Hauses in der Schulstraße,
beobachtete letzte Nacht, wie drei Täter versuchten in ein
leerstehendes Ladenlokal einzudringen. Gegen 02:20 Uhr informierte er
die Polizei über den Vorfall. Die drei unbekannten Männer versuchten
gerade die Tür aufzuhebeln, als sie ihn bemerkten und flüchteten. Die
Fahndung nach den Tätern verlief bisher erfolglos. Sie werden wie
folgt beschrieben: alle drei männlich, zwei mit dunklen Haaren, einer
mit dunklen, lockigen Haaren, einer bekleidet mit rotem, der andere
mit blauem Oberteil.

Wer kann Angaben zur Identität der Täter machen? Hinweise nimmt
die Polizei Werdohl unter 02392/9399-0 entgegen.

MK: Einbrecher und Brandstifter

Altena – Einbrecher durchsuchen mehrere Wohnungen am
Paulusweg: Innerhalb der letzten Woche drangen unbekannte Täter in
ein dortiges Wohnhaus ein und durchsuchten sämtliche Etagen nach
Wertgegenständen. Die Täter nahmen Schmuck und Bargeld mit. Sie
hinterließen einen Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Papiercontainer angezündet: Ein Altpapiercontainer brannte am
27.07.2015, gegen 00:01 Uhr, in voller Ausdehnung an der Lindenstraße
und wurde durch die Feuerwehr der Stadt Altena gelöscht. Am
27.07.2015, gegen 02:21 Uhr, brannte ein Altpapiercontainer in voller
Ausdehnung am Lampferweg/Wulferschlaa.

Hinweise zu den Einbrechern und den Containeranzündern nimmt die
Polizei in Altena unter 02352/9199-0 entgegen.

MK: Dank Zeugin Pkw Dieb gestellt

Hemer  – Ein junger Mann wurde durch eine Zeugin am
24.07.2115, gegen 12:15 Uhr, an der Hauptstraße bei einem Diebstahl
aus einem PKW beobachtet. Der Tatverdächtige wurde in unmittelbarer
Tatortnähe aufgegriffen und zwecks Personalienfeststellung der PW
Hemer zugeführt. Den 15-jährigen Balver erwartet nun eine Anzeige
wegen Diebstahls aus Pkw.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s