Foto: TV58.de

Polizeibericht am Mittwoch

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

+++ Dortmund: Verkehrsunfall auf der Kirchhörder Straße – Polizei sucht Zeugen +++ Ennepe-Ruhr-Kreis: Kreispolizeibehörde verzeichnet leichten Anstieg bei den Wohnungseinbrüchen+++Dortmund: Dortmunder schmeißt Einbrecher aus seiner Wohnung – Polizei sucht Hinweisgeber +++ Hagen: Spirituosendiebstahl +++ Hagen: Einbruch in Baustoffhandel +++ Hagen: Vier Verletzte bei zwei Auffahrunfällen in der Feithstraße +++ Hagen: Hehlerware entdeckt +++ Herdecke: Polizei sucht nach Unfallflucht einen Mercedes Vito +++ MK: Reifen aus Werkstatt gestohlen +++ MK: Firmeneinbruch angezeigt +++ MK: Tätern geht ein Licht auf: 300 Glühlampen gestohlen +++ MK: Fahrraddieb gestellt +++ Herdecke:  Tätlich angegriffen +++ Wetter: Zwei Wohnungseinbrüche +++ Ennepetal: Hattingen – Auffahrunfall auf der Martin-Luther-Straße +++ MK: Einbruch in Apotheke +++ Ennepetal: Hattingen – Trickdiebstahl in Geschäft +++ Ennepetal: Hattingen – Diebstahl aus Pkw +++ MK: Viel Arbeit für Lüdenscheids Polizeibeamte +++ Ennepetal: Sprockhövel – Transporter aufgebrochen +++ Schwelm: Auffahrunfall im Kreuzungsbereich +++ Ennepetal: Brandmelderalarm im Schwimm In +++

Dortmund: Verkehrsunfall auf der Kirchhörder Straße – Polizei sucht Zeugen

Auf der Kirchhörder Straße ist es am vergangenen Samstagnachmittag
(18. Juli) zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Polizei sucht nun
noch Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.

Zum Unfallzeitpunkt gegen 17.20 Uhr war ein 80-jähriger Mann aus
Dortmund auf der Kirchhörder Straße unterwegs. Im Einmündungsbereich
zum Kleinen Floraweg sah er ersten Angaben zufolge plötzlich einen
dunklen Daimler von rechts herannahen, der offenbar mit hoher
Geschwindigkeit unterwegs war. Weil der Dortmunder befürchtete, dass
der Daimler einfach in den Einmündungsbereich einfahren würde, machte
er eine Lenkbewegung nach links, um auszuweichen. Dabei verlor er
offenbar die Kontrolle über sein Auto und prallte am
gegenüberliegenden Fahrbahnrand zunächst gegen einen erhöhten
Bordstein und dann gegen ein geparktes Fahrzeug. Zum Stehen kam er
erst an einer anliegenden Grundstücksmauer.

Bei dem Verkehrsunfall trug der 80-Jährige leichte Verletzungen
davon. Zudem entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 17.000
Euro.

Die Polizei sucht nun noch Zeugen, die den Unfall beobachtet haben
und die möglicherweise Angaben zu dem Fahrzeug machen können, das zum
Unfallzeitpunkt aus dem Kleinen Floraweg herauskam. Hinweisgeber
melden sich bitte bei der Polizeiwache in Dortmund-Hombruch unter
Tel. 0231/132-1521.

Ennepe-Ruhr-Kreis: Kreispolizeibehörde verzeichnet leichten Anstieg bei den Wohnungseinbrüchen
Ennepe-Ruhr-Kreis – Kreispolizeibehörde verzeichnet leichten Anstieg bei den Wohnungseinbrüchen
Aufklärungsquote verbessert sich um über 4 Prozent In den ersten
sechs Monaten des Jahres 2015 verzeichnet die Polizei des
Ennepe-Ruhr-Kreises insgesamt 366 Fälle von Wohnungseinbrüchen. Im
Vergleich zum Vorjahr, wo 332 Taten zu verzeichnen waren, ist es eine
Steigerung von 10,24%. Im gleichen Zeitraum hat sich aber auch die
Aufklärungsquote um 4,21% von 10,54% auf 14,75 verbessert. Am
21.07.2015, in der Zeit von 12.25 Uhr und 21.25 Uhr, führt die
Polizei im Stadtgebiet von Hattingen einen Sondereinsatz zur
Verhinderung von Wohnungseinbrüchen durch. Die Beamten halten 33
Fahrzeuge an und überprüfen insgesamt 47 Personen. Es werden 1
Fahrverbot, 2 Ordnungswidrigkeitsanzeigen und 98 Verwarngelder
angeordnet. Während des Sondereinsatzes verzeichnet die Polizei keine
Einbrüche in Hattingen.

Dortmund: Dortmunder schmeißt Einbrecher aus seiner Wohnung – Polizei
sucht Hinweisgeber

Dortmund –  Nachdem ein Dortmunder am Montagabend (20. Juli) einen Einbrecher
in seiner Wohnung an der Bockenfelder Straße in Dortmund auf frischer
Tat ertappt hatte, schmiss er den Fremden kurzerhand aus der Wohnung.
Die Polizei sucht Hinweisgeber zum Tatverdächtigen.
Der 58-jährige Dortmunder staunte nicht schlecht, als er gegen 21
Uhr an seinem Schreibtisch im Wohnzimmer saß und nach eigenen Angaben
plötzlich ein Bein auf dem Fenstersims sah. Nicht nur das Bein,
sondern auch ein fremder Mann schlängelte sich plötzlich durch das
Fenster ins Wohnzimmer. Der Unbekannte griff den Dortmunder
unvermittelt an. Dem mutigen 58-Jährigen gelang es nach einem
körperlichen Gerangel, den Einbrecher aus der Wohnung zu werfen. Der
trat noch gegen die Wohnungstür. Er hatte im Übrigen seine Schuhe am
Tatort verloren. Als eine aufmerksame Nachbarin (36 aus Dortmund)
lauthals fragte, ob alles in Ordnung sei, ergriff der Täter die
Flucht.
Den Tatverdächtigen beschreibt der 58-Jährige als hageren Mann im
Alter von circa 25 Jahren, der 180 cm groß sein soll. Er hat schwarze
Haare und trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Hose sowie ein dunkles
Oberteil darüber. Er schätzt den Mann optisch als südländischen Typen
ein.
Die Polizei sucht weiter Hinweisgeber und geht derzeit davon aus,
dass der Einbrecher an einem Fallrohr die Hauswand hochkletterte.
Haben Sie Verdächtiges im Bereich Bockenfelder Straße beobachtet?
Vielleicht eine unbekannte Person, die an einer Hauswand
entlangkletterte? Oder einen Mann, der sich ohne Schuhe in Tatortnähe
aufhielt? Melden Sie sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter
0231-132-7441.

Hagen: Spirituosendiebstahl

Hagen – Drei Jugendliche haben am Dienstagmittag mehrere
Flaschen Alkohol aus einem Lebensmittelgeschäft in der Straße Auf dem
Lölfert geklaut. Eine 50-jährige Verkäuferin des Geschäfts
beobachtete die drei Jugendlichen gegen 13:40 Uhr dabei, wie diese
mit drei Plastiktüten voll Spirituosenflaschen durch den
Kassenbereich einer geschlossenen Kasse liefen, ohne zu bezahlen.
Zwei der Täter trugen zusätzlich Rucksäcke mit sich, in denen
offensichtlich ebenfalls Flaschen waren. Als die Verkäuferin weitere
Mitarbeiter zur Hilfe rief, rannten die Diebe aus dem Supermarkt in
Richtung Möllerstraße. Drei 19-, 30-, und 48-jährige Mitarbeiter
folgten ihnen, verloren sie jedoch Im Kley aus den Augen. Einer der
Täter trennte sich schon vorher von der Gruppe, konnte aber ebenfalls
flüchten. Eine von der Polizei durchgeführte Bereichsfahndung verlief
negativ. Auf der Flucht ließen die Täter einen Teil der Beute fallen.
Einer der Diebe verlor seine Basecap, die von den Beamten
sichergestellt wurde. Die zurückgelassenen Flaschen wurden am
Informationsstand des Geschäfts gesammelt und dann separiert
gelagert. Es handelt sich um fünf Flaschen „Hendricks“ und fünf
Flaschen „Absolut Wodka“. Der Gesamtwert der Beute wird grob auf
400EUR geschätzt. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Ein Täter
trug ein weißes T-Shirt und eine blaue Hose, ein zweiter eine
schwarze Jacke und eine blaue Hose. Der dritte Täter kann nicht
beschrieben werden.

Inwieweit der folgende Vorfall in Verbindung mit dem Diebstahl
steht, ist noch zu klären. Knapp eine Stunde später traf die Polizei
einen 21-Jährigen in der Wilhelmstraße an. Dieser trug eine schwere
Tasche mit acht Flaschen Schnaps bei sich. Er hatte keinen gültigen
Ausweis dabei. Mit einem Stück Papier ohne Lichtbild wollte er sich
gegenüber den Polizisten ausweisen. Da der Verdacht des
Spirituosendiebstahls im Wert von 250EUR bestand, nahmen sie ihn mit
ins Polizeigewahrsam. Eine Überprüfung seiner Identität ergab, dass
sein vorgezeigtes Dokument gefälscht ist. Zeugen des
Spirituosen-Diebstahls werden gebeten, sich unter der 02331/ 986 20
66 bei der Polizei zu melden.

Hagen: Einbruch in Baustoffhandel

Hagen – Unbekannte Täter sind in der Nacht auf Mittwoch in
das Gebäude eines Baustoffhandels in der Tiegelstraße eingebrochen.
Zwei 31- und 59-jährige Mitarbeiter einer gegenüberliegenden Firma
befanden sich gerade auf dem Nachhauseweg, als sie gegen 01:30 Uhr
den optischen als auch den akustischen Alarm der Firma bemerkten. Im
Erdgeschoss sahen sie im linken Gebäudeteil den Schein von
Taschenlampen. Aufgrund der Entfernung konnten sie jedoch keine
Person erkennen. Sie verständigten die Polizei. Als diese eintraf,
durchsuchte sie das Firmengelände und -gebäude. Die Täter waren
jedoch nicht mehr vor Ort. Bei der Durchsuchung entdeckten sie ein
offenes Fenster im Erdgeschoss des Gebäudes. Des Weiteren wurden in
der ersten Etage in zwei Räumen beschädigte Fenster vorgefunden. Die
Einbrecher brachen eine innenliegende Tür im Erdgeschoss heraus und
öffneten mehrere Schränke. Was die Diebe entwendeten, konnte zum
Einsatzzeitpunkt noch nicht geklärt werden. Zeugen werden gebeten,
sich unter der Rufnummer 02331/ 986 20 66 bei der Polizei zu melden.

Hagen: Vier Verletzte bei zwei Auffahrunfällen in der Feithstraße

Hagen – Gleich zwei Auffahrunfälle ereigneten sich am
Dienstagmittag in der Feithstraße, jeweils zwei Fahrzeuginsassen
verletzten sich dabei leicht und mussten ärztliche Behandlung in
Anspruch nehmen. Gegen 11.15 Uhr stand ein 21 Jahre alter Fahrschüler
in einem Mercedes auf dem rechten Fahrstreifen der Feithstraße an der
Einmündung der Universitätsstraße vor der roten Ampel. Auf dem
Beifahrersitz daneben befand sich der verantwortliche 30-jährige
Fahrlehrer. Zeitgleich befuhr ein 75-jähriger Smart-Fahrer ebenfalls
in Richtung Emst und bemerkte zu spät den stehenden Mercedes. Er
prallte mit hoher Wucht ins Heck des Fahrschulwagens, die Airbags
lösten aus und gemeinsam mit den Sicherheitsgurten verhinderten sie
schwere Verletzungen. Dennoch mussten der Fahrer und seine 76 Jahre
alte Beifahrerin mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die beiden
Autos waren nicht mehr fahrbereit, der Gesamtschaden beläuft sich auf
etwa 12000 Euro. Ähnlich verlief nur eineinhalb Stunden später der
zweite Unfall etwa 200 Meter entfernt. Ein 64-jähriger Golf-Fahrer
hielt verkehrsbedingt an, weil ein vor ihm in die Bredelle
einbiegender Pkw einen Jogger passieren lassen musste. Das bemerkte
ein 21 Jahre alter Mann, ebenfalls mit einem Golf unterwegs, zu spät
und er fuhr auf. Während in diesem Wagen Airbag und Gurt den Fahrer
schützten, verletzten sich der Fahrer des vorderen Wagens und seine
67-jährige Beifahrerin leicht und mussten vorsorglich mit einem
Rettungswagen ins Krankenhaus. Das Verursacherfahrzeug musste
abgeschleppt werden, der andere Golf konnte zunächst auf dem
Seitenstreifen abgestellt werden, die Schadenshöhe beläuft sich auf
etwa 10000 Euro.

Hagen: Hehlerware entdeckt

Hagen – Ein 26-Jähriger wurde am Dienstag mit gestohlener
Ware erwischt. Die Polizei kontrollierte den Mann auf der
Gerberstraße und entdeckte dabei vier neuwertige Herrenjeans, an
denen sich noch der Aufkleber der Hosengröße befand. Da der
26-Jährige keine Quittung vorweisen konnte, gingen die Beamten davon
aus, dass er sie aus einem Bekleidungsgeschäft in der
Elberfelderstraße entwendet hat. Er behauptete allerdings, dass er
sie kurz zuvor von einer Privatperson auf der Straße gekauft und
dafür 60EUR bezahlt hat. Nähere Angaben zu dem Verkäufer und zu der
Herkunft der Hosen wollte der Mann nicht machen. Aufgrund von
bestehenden Haftgründen wurde der 26-Jährige vorläufig festgenommen.

Herdecke: Polizei sucht nach Unfallflucht einen Mercedes Vito

Herdecke – Am 09.07.2015, in der Zeit von 16:00 bis 17:15
Uhr, wird ein auf der Straße Am Ossenbrink geparkter schwarzer  VW
Tiguan durch ein bis dahin unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der
Verursacher entfernt sich vom Unfallort, ohne eine
Schadensregulierung eingeleitet zu haben. Bei der Unfallaufnahme
können die Beamten eine Zierleiste des unfallverursachenden
Fahrzeuges sicherstellen. Ermittlungen ergeben, dass es sich hierbei
um die Zierleiste der Schiebetür eines Mercedes Vito handelt. Die
Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02335/9166-7000.

MK: Reifen aus Werkstatt gestohlen

Plettenberg – Zwischen Montag, 16 Uhr, und Dienstag, 9.20
Uhr, brachen Unbekannte die Tür zu einer Werkstatt an der
Ebbetalstraße auf. Aus den Firmenräumen entwendeten sie zwei Reifen.
Der Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro. Hinweise nimmt die
Polizei Plettenberg unter 02391/9199-0 entgegen.

MK: Firmeneinbruch angezeigt

Iserlohn – In der Nacht auf Dienstag brachen Unbekannte das
Fenster einer Werkstatt an der Oestricher Straße auf. Aus den
Geschäftsräumen ließen die Täter eine Trinkgeldkasse mitgehen. Am
Tatort hinterließen die Diebe rund 400 Euro Sachschaden. Hinweise
nimmt die Polizei Iserlohn unter 02371/9199-0 entgegen.

MK: Tätern geht ein Licht auf: 300 Glühlampen gestohlen

Balve  – Unbekannte erleichterten im Verlauf des Dienstags
die Inhaberin eines Verkaufswagens um 300 Glühlampen. Die auf dem
Wagen gelagerten Birnen wurden zuletzt am Dienstag, gegen 00.15 Uhr
gesehen. Gegen 16 Uhr desselben Tages waren sie verschwunden. Der
Wagen stand auf dem Parkplatz der Balver Höhle (Helle). Wer hat die
Tat oder die Täter beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei Menden
unter 02373/9099-0 entgegen.

MK: Fahrraddieb gestellt

Menden – Ein 18-jähriger Mendener schwang sich gestern um
kurz nach 10 Uhr auf ein an der Lendringser Hauptstraße abgestelltes
Kinderfahrrad. Kurz zuvor war es ihm gelungen, das Fahrradschloss zu
öffnen. Zeugen beobachten den Diebstahl und verständigten die
Polizei. Zwischen der B515 und der Kreuzung Fischkuhle kam der Täter
den anrückenden Beamten entgegen. Es gelang ihnen, den Fahrraddieb zu
stellen. Der Eigentümer erhielt sein Rad zurück. Der Täter wurde nach
Feststellung seiner Identität entlassen.

Herdecke:  Tätlich angegriffen

Herdecke – Fahrgast greift Kontrolleure tätlich an Am
21.07.2015, gegen 11.45 Uhr, halten sich zwei Fahrkartenkontrolleure
in einem Linienbus aus Richtung Stadtteil Ende kommend auf. Beim
Verrichten ihrer Arbeit werden sie grundlos von einem weiblichen
Fahrgast, eine 29-jährige Herdeckerin, beschimpft und tätlich
angegriffen. Es gelingt ihnen die Angreiferin bis zum Eintreffen der
Polizei festzuhalten. Anschließend wird einer der beiden Kontrolleure
mit einer leichten Gesichtsverletzung zur ambulanten Behandlung in
das Krankenhaus Herdecke gebracht.

Wetter: Zwei Wohnungseinbrüche

Wetter – Spielkonsole und Beamer entwendet In der Zeit vom
20.07.2015, 18.00 Uhr, bis zum 21.07.2015, 09.45 Uhr, verschaffen
sich unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Kellerfensters Zutritt in
ein Einfamilienhaus an der Straße Am Zamelberg. Im Gebäude
durchwühlen die Täter alle Schränke und Behältnisse. Es werden eine
Spielkonsole und ein Beamer entwendet. In der Zeit vom 16.07.2015,
18.00 Uhr, bis zum 21.07.2015, 18.30 Uhr, versuchen unbekannte Täter
durch Aufbohren einer Terrassentür in eine Wohnung eines Doppelhauses
an der Köhlerwaldstraße einzudringen. Das Vorhaben scheitert.

Ennepetal: Hattingen – Auffahrunfall auf der Martin-Luther-Straße

Hattingen – Beifahrerin verletzt sich leicht Am 21.07.2015,
gegen 19.50 Uhr, fährt eine 28-jährige Bochumerin mit einem Pkw Ford
Fiesta vor einer Lichtzeichenanlage an der Martin-Luther-Straße /
Kreisstraße in Richtung Innenstadt auf einen vor ihr fahrenden und
verkehrsbedingt abbremsenden Pkw Opel Corsa eines 48-jährigen
Bochumers auf. Bei dem Zusammenstoß ziehen sich der Opelfahrer und
seine Beifahrerin leichte Verletzungen zu. Sie werden mit einem
Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Hattinger Krankenhaus
gebracht. Der Gesamtschaden beträgt etwa 7.200 Euro.

MK: Einbruch in Apotheke

Hemer – An der Hauptstraße brachen Unbekannte in der Nacht
auf Mittwoch die Tür einer Apotheke auf. Sie entwendeten ein
Sparschwein sowie Kosmetika. Der Sachschaden beläuft sich auf circa
1000 Euro. Hinweise zur Tat oder zu den Tätern nimmt die Polizei
Hemer unter 02372/9099-0 entgegen.

Ennepetal: Hattingen – Trickdiebstahl in Geschäft

Hattingen – Mobiltelefon und Geldbörse entwendet Am
21.07.2015, gegen 13.30 Uhr, betreten drei Mädchen im Alter von etwa
11, 14 und 15 Jahren ein Geschäft an der Straße Obermarkt. Während
die beiden älteren die Angestellte ablenken, begibt sich das jüngere
Mädchen in den hinteren Büroraum. Sie entwendet aus einer
vorgefundenen Tasche eine Geldbörse und ein Mobiltelefon, die sie
anschließend ihren beiden Komplizinnen übergibt. Die Geschädigte
bemerkt den Diebstahl und kann das jüngste Mädchen festhalten und der
Polizei übergeben. Ihre beiden Komplizinnen ergreifen mit ihrer Beute
die Flucht. Da die Erziehungsberechtigten nicht erreicht werden
können, wird das 11-jährige Mädchen aus Dortmund in die Obhut des
Jugendamtes übergeben. Gegen die flüchtigen Mädchen wird ermittelt.

Ennepetal: Hattingen – Diebstahl aus Pkw

Hattingen – Mobiltelefon entwendet Am 21.07.2015, zwischen
20.00 Uhr und 21.30 Uhr, schlagen unbekannte Täter auf der Ruhrallee
gegenüber einer Bushaltestelle die Seitenscheibe eines abgestellten
schwarzen Pkw Hyundai ein. Sie entwenden ein Mobiltelefon der Marke
Samsung.

MK: Viel Arbeit für Lüdenscheids Polizeibeamte

Lüdenscheid (ots) – Drogenfund an der Sterngasse: Polizeibeamte
führten am Dienstagabend in der Innenstadt gezielte Drogenkontrollen
durch. Hierbei trafen sie auf einen 21-jährigen Lüdenscheider. Bei
der Durchsuchung fanden die Beamten in seiner Tasche über zwanzig
Verkaufseinheiten Marihuana sowie einen größeren Bargeldbetrag vor.
Drogen und Geld wurden beschlagnahmt. Den 21-Jährigen erwartet ein
Strafverfahren wegen des Handels mit Betäubungsmitteln.

7-Jähriger verunfallt: Am Dienstag, um 16.45 Uhr, fiel ein
7-jähriger Junge im Bereich Winkhauser Straße aus einem Fenster im 2.
Obergeschoss. Hierbei verletzte er sich schwer. Lebensgefahr bestand
nicht. Nach bisherigen Erkenntnissen handelte es sich um ein
Unfallgeschehen.

Raub in der Ortslage Brenscheid: Ein 34-jähriger Lüdenscheider war
am frühen Dienstagmorgen mit seinem Rad auf der Brenscheider Straße
in Richtung Neuenhof unterwegs. Einige hundert Meter vor der
Einmündung Neuenhofer Straße, kamen ihm drei Männer entgegen. Einer
der Männer trat mit dem Fuß gegen das Rad, worauf der 34-Jährige zu
Fall kam. Hierbei verlor er eine Umhängetasche und verletzte sich
leicht. Die Umhängetasche und das Rad des Lüdenscheiders nahmen die
Täter an sich und flüchteten in Richtung Herscheider Landstraße vom
Tatort. Einer der Räuber trug eine dunkle Basecap, der Zweite eine
weite, lockere Jeans. Der Dritte war bekleidet mit einer grauen
Jogginghose, hatte einen Vollbart und fuhr auf einem BMX-Rad.

Fünf Kupferrollen gestohlen: Im Tatzeitraum von Montag, 16 Uhr,
bis Dienstag, 8.50 Uhr, kam es auf der Parkstraße in Brügge zu einem
Diebstahl. Auf einer dort eingerichteten Baustelle lagerten fünf
Kupferrollen. Diese nahmen die unbekannten Diebe an sich und
verschwanden anschließend unerkannt vom Tatort. Sachschaden entstand
nicht.

Handy am Sternplatz entwendet: Eine 20-jährige Halveranerin hielt
sich Dienstag am Sternplatz auf. Gegen 14 Uhr rempelte sie ein
bislang unbekannter Täter an. Kurze Zeit später stellte sie fest,
dass ihr Mobiltelefon entwendet wurde. Der männliche Täter war circa
175 Zentimeter groß, etwa 25-30 Jahre alt und hatte einen Vollbart.
Er trug weiße Turnschuhe, eine schwarze Hose sowie ein schwarzes
Oberteil mit Kapuze. Unter der Kapuze trug er ein Basecap.

Werkzeuge gestohlen: Unbekannte brachen an der Germanenstraße
einen Werkzeugschuppen auf. In der Zeit von Montag, 17.15 Uhr, bis
Dienstag, 9.20 Uhr, entwendeten die Täter mehrere Werkzeuge. Es
entstand nur geringer Sachschaden.

Wer hat einen der Vorfälle beobachtet oder kann Angaben zur
Identität eines Täters machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die
Polizei Lüdenscheid unter 02351/9099-0 entgegen.

Ennepetal: Sprockhövel – Transporter aufgebrochen

Sprockhövel – Werkzeuge entwendet In der Nacht zum
21.07.2015 dringen unbekannte Täter auf der Zechenstraße gewaltsam
durch die Hecktür in einen abgestellten Lkw Ford Transit ein. Sie
entwenden von der Ladefläche zwei Sägen, zwei Schraub- und zwei
Elektrowerkzeuge.

Schwelm: Auffahrunfall im Kreuzungsbereich

Schwelm  – Fahrerin verletzt sich leicht Am 21.07.2015, gegen
12.25 Uhr, fährt eine 43-jährige Gevelsbergerin mit einem Pkw Opel
Corsa beim Abbiegen von der Hattinger Straße auf die Gevelsberger
Straße auf einen vor ihr verkehrsbedingt wartenden Pkw Seat einer
60-jährigen Gevelsbergerin auf. Bei dem Zusammenstoß zieht sich die
Opelfahrerin eine leichte Armverletzung zu. Sie wird mit einem
Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Schwelmer Krankenhaus
gebracht. Der Gesamtschaden beträgt etwa 8.000 Euro.

Ennepetal: Brandmelderalarm im Schwimm In

Gevelsberg  – Am Dienstag, den 21.07.2015 um 17:20 Uhr wurde
der Löschzug der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr Gevelsberg mit
Löschfahrzeug und Drehleiter zum „Schwimm In“ gerufen, nachdem die
automatische Brandmeldeanlage angeschlagen hatte. Ebenfalls war ein
Rettungswagen der Feuerwehr Ennepetal im Einsatz. Im Saunabereich
hatte lediglich ein Melder durch Wasserdampf ausgelöst, so dass der
Einsatz der Feuerwehr um 17:45 Uhr beendet war. Im Einsatz waren mit
Rettungsdienst sieben Mann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s