Muschelsalat: „N.N. Theater“ inszeniert „Metropolis“

Foto Quelle: Stadt Hagen
Foto Quelle: Stadt Hagen

Hagen – Fritz Langs „Metropolis“ war der erste sozialkritische Science-Fiction-Film, der auf seine Weise vor Ausbeutung, Unterdrückung und Überwachung mahnte. Sind der mittlerweile 90 Jahre alte Stoff und seine Botschaft auch heute relevant? Eine Antwort auf diese Frage liefert die Inszenierung des „N.N. Theaters“ im Rahmen des Muschelsalats am Mittwoch, 29. Juli, um 20.30 Uhr auf der Theaterbühne am Bleichplatz in Hagen-Eilpe – ernsthaft, aber auch unterhaltsam und humorvoll.

Metropolis – eine gigantische, futuristische Großstadt. Zwei streng voneinander getrennte Welten: die Oberschicht, die in luxuriösen Wolkenkratzern lebt sowie die Arbeiter, die unter der Erdoberfläche ein arbeits- und entbehrungsreiches Leben fristen. Sie halten die Maschinen in Bewegung, die das Leben der Oberschicht ermöglich. Natürlich werden sie dabei überwacht, kontrolliert und bespitzelt. Unerlaubt taucht eines Tages die junge Arbeiterin Maria in der Oberstadt auf. Freder, der Sohn des „Herrschers“ über Metropolis, verliebt sich auf der Stelle in sie und folgt Maria in die Welt der Arbeiter, lernt diese kennen und ihr Leid fürchten.

Bereits eine Stunde vor Spielbeginn ab 19.30 Uhr ist wie immer für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung der Bezirksvertretung Eilpe statt. Alle Infos rund um den Muschelsalat unter http://www.muschelsalat.hagen.de.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s