Rentner in Falle gelockt

Hagen. Ein 65-jähriger Rentner wurde am Mittwochmittag Opfer eines Diebstahls. Am Vormittag sprach ihn ein unbekannter Mann
in der Berliner Straße an. Er behauptete, seine Papiere und
Kreditkarten verloren zu haben. Aus diesem Grund bat er, sich Geld
auf das Konto des Rentners überweisen lassen zu dürfen, das dieser
ihm dann auszahlt. Es sollte sich um 800EUR handeln. Der Unbekannte
versprach zudem eine Entlohnung von 100EUR. Nachdem der Rentner
einwilligte, rief der Unbekannte einen Bekannten an, welcher
bestätigte, dass das Geld überwiesen wurde. Daraufhin fuhr er den
65-Jährigen zu seiner Postbankfiliale am Graf-von-Galen-Ring. Es
handelt sich vermutlich um einen schwarzen BMW oder eine Mercedes
Limousine, die in der Hugo-Preuß-Straße abgestellt wurde. In der
Bankfiliale gab der Rentner seine PIN-Nummer ein, der Unbekannte den
Betrag. Als das Geld aus dem Automaten kam, schnappte sich der
Betrüger den Betrag und lief davon. Beim Wegrennen behauptete er,
zurückzukommen, er müsse nur kurz etwas abklären. Nach einer
Wartezeit von 5-10 Minuten suchte der 65-Jährige den Parkplatz der
fremden Person auf. Der PKW war bereits verschwunden. Der
Beuteschaden beträgt 360EUR. Der Rentner beschreibt den Mann wie
folgt: –        ca. 35-40 Jahre alt –   ca. 180cm groß –        normale Statur –
kurze, schwarze Haare – schwarzes T-Shirt und Hose –    sprach
akzentfreies Deutsch

Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich unter der Rufnummer
02331/ 986 20 66 zu melden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s