Polizeibericht am Montag

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

+++    Schwerte:  Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt- Pkw-Fahrerin missachtete Rotlicht  +++ Dortmund: „Die Alte von der Bahn hat mir nicht geholfen“ – Bahnmitarbeiterin Opfer von Bedrohung – Bundespolizei ermittelt gegen 46-Jährigen +++ Schwerte: Verkehrsunfall beim Rangieren -Fußgänger schwer verletzt +++ Dortmund: Polizei ermittelt nach Bränden +++ MK: Einbrüche angezeigt +++ MK: Einbrecher in Schule und Friedhofsgärtnerei +++ MK: Krad Kontrollen im Kreisgebiet durchgeführt +++ Dortmund: Fünf maskierte Einbrecher rasen mit gestohlenem Auto in Rolltor eines Elektrofachmarktes – Polizei sucht dringend Zeugen +++ Wetter: Einbruch in Einfamilienhaus +++ Herdecke: Randale im Stadtteil Kirchende  +++ Hagen: Räuberischer Nachhause Begleiter +++ Hagen: PKW Spiegel abgetreten +++ Gevelsberg: Zeitungsbotin tätlich angegriffen +++ Gevelsberg: Auseinandersetzung auf Kirmesgelände +++ Hagen: Handtasche aus PKW geklaut +++ Gevelsberg: In Gewahrsam genommen +++ Schwerte: Wohnungseinbruch – Täter hebelten Terrassentür auf +++ Hagen: Wohnmobil geklaut – Urlaub muss neu geplant werden   +++ Schwerte: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person – Fahrer stand unter Alkoholeinfluss +++ Schwerte:  PKW Diebstahl – VW Golf 4 und Audi A 5 entwendet +++ Dortmund: Polizei ermittelt nach Bränden +++ Schwerte:  Vandale auf frischer Tat erwischt +++

Schwerte:  Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt- Pkw-Fahrerin missachtete Rotlicht

Schwerte – Am Montag, 29.06.2015 gegen 11 Uhr befuhr eine
78jährige Schwerterin mit ihrem Pkw die Hagener Straße in Richtung
Westhofen. Ein 14jähriges Mädchen aus Schwerte stand zur gleichen
Zeit an der Fußgängerbedarfsampel in Höhe der Strangstraße. Als die
Ampel für sie Grünlicht zeigte, überquerte sie die Fahrbahn. Dabei
wurde sie von dem Pkw der Seniorin erfasst, die das für sie geltende
Rotlicht missachtet hatte. Das Mädchen wurde schwer verletzt mit dem
Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Dortmund: „Die Alte von der Bahn hat mir nicht geholfen“ – Bahnmitarbeiterin Opfer von Bedrohung – Bundespolizei ermittelt gegen 46-Jährigen

Dortmund – Bielefeld – Offensichtlich zu viel Alkohol war
Grund verbaler Entgleisungen eines 46-jährigen Bielefelders im
Dortmunder Hauptbahnhof. Der Mann beleidigte und bedrohte eine
29-jährige Bahnmitarbeiterin. Als Grund gab der mit 2,48 Promille
alkoholisierte Bielefelder an, dass kein Zug mehr in Richtung seiner
Heimatstadt fuhr.

Gegen 00:45 Uhr wollte der 46-Jährige mit einem Zug die Heimreise
nach Bielefeld antreten. Zuvor war der als Gaukler verkleidete
Reisende, nach eigenen Angaben auf einem Mittelaltermarkt und hatte
dort reichlich Alkohol konsumiert.

Vermutlich weil nicht der richtige Zug fuhr und die
Bahnmitarbeiterin am Infoschalter ihm erklärte, dass der nächste Zug
erst später fuhr, richtete sich die Aggression des „Gauklers“ gegen
die 29-Jährige. Diese schrie er lautstark an und äußerte mehrmals,
dass er sie umbringen werde.

Alarmierte Bundespolizisten, die der 46-Jährige mit den Worten:“
Ich weiß schon was ihr wollt, dass ist wegen der Tante die ich
beleidigt habe, schmeißt mich doch in den Kerker“ begrüßte, nahmen
seine Personalien auf und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen
Beleidigung und Bedrohung gegen ihn ein.

Weil er später noch Reisende auf dem Vorplatz belästigte und auf
Grund seiner Alkoholisierung mehrmals stürzte, wurde der mit 2,48
Promille alkoholisierte Bielefelder in Gewahrsam genommen. Gegen
05:00 Uhr durfte er dann seine Heimreise antreten.

Schwerte: Verkehrsunfall beim Rangieren -Fußgänger schwer verletzt

Schwerte – Am Montag, 29.06.2015 gegen 10:30 Uhr rangierte
ein Mercedes Sprinter am Cava-dei-Tirenni-Platz. Zeugenangaben
zufolge setzte der Fahrer das Fahrzeug sehr langsam zurück. Beim
Zurücksetzen übersah der 46jährige Fahrzeugführer aus Dortmund jedoch
einen Fußgänger, der direkt hinter dem Fahrzeug herging. Der
Fußgänger, ein 82jähriger Schwerter, stürzte und schlug mit dem Kopf
auf dem Boden auf. Passanten sowie ein Arzt leisteten vor Ort Erste
Hilfe. Der Senior wurde schwer verletzt mit einem
Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Dortmund: Polizei ermittelt nach Bränden

Wie bereits  berichtet, ermittelt
die Dortmunder Polizei nach Bränden in der vergangenen Nacht,
29.06.2015, an der Hartmannstraße, Minister-Stein-Allee und Martener
Straße. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3058378

Bei dem Brand an der Hartmannstraße, dem ein Großteil einer
Lagerhalle zum Opfer fiel, gehen die Ermittler von Brandstiftung aus.
Ob diese vorsätzlich oder fahrlässig war, ist immer noch Gegenstand
der Ermittlungen. Vor Ort entstand ein geschätzter Sachschaden von
rund 250.000 Euro.

Das Reifenlager an der Minister-Stein-Allee hingegen wurde
vorsätzlich in Brand gesteckt, da sind sich die Ermittler einig. Die
geschätzte Schadenshöhe von über 35.000 Euro wurde auch heute vor Ort
noch einmal bestätigt.

Zum Brand an der Martener Straße gibt es derzeit noch keine neuen
Erkenntnisse.

Die Ermittler haben bei der Begutachtung der Brandorte bislang
keine Hinweise auf Zusammenhänge erkennen können.

MK: Einbrüche angezeigt

Iserlohn – Einbrecher in Gaststätte

Unbekannte Täter zerstörten in der Nacht zum heutigen Montag ein
Küchenfenster einer Gaststätte an der Baarstraße, wodurch sie ins
Gebäude eindrangen. Im Küchenbereich zerstörten sie einen
Elektroverteilerkasten und eine darüber befindliche Deckenlampe. Über
Art und Umfang der Beute ist bislang nichts bekannt. Der Sachschaden
beträgt mehrere hundert Euro.

Zwei Büroeinbrüche angezeigt

Zollhausstraße Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit vom
25.06.2015, 23:00 Uhr bis 26.06.2015, 05:30 Uhr, durch ein Fenster
unbefugt Zutritt zu den Büroräumen und der angrenzenden Fertigung
einer dortigen Firma. Dabei brachen sie mehrere Schränke und Türen
auf. Angaben über entwendete Gegenstände oder Werte konnten bisher
nicht gemacht werden. Der Sachschaden beträgt ca. 6.000,– Euro

Im gleichen Tatzeitraum (25.06.2015, 18:15 Uhr bis 26.06.2015,
05:30 Uhr) wurde durch unbekannte Täter ein Kellerfenster einer Firma
eingeschlagen. Dadurch verschafften sich die Täter Zugang zum
Gebäudeinneren und hebelten im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss
jeweils eine massive Brandschutztür auf. Im ersten Obergeschoss wurde
aus einem Büroraum Bargeld entwendet, welches sich in einer
Geldkassette im befand. Der Sachschaden hier: Ebenfalls mehrere
tausend Euro.

Hinweise zu den Einbrechern und/oder verdächtigen Fahrzeugen nimmt
die Polizei in Iserlohn entgegen.

MK: Einbrecher in Schule und Friedhofsgärtnerei

Hemer  – Albert-Schweitzer-Schule Im Zeitraum vom 26.06.2015
bis zum 28.06.2015 hebelten bislang unbekannte Einbrecher die
Eingangstür der Schule auf. Über Art und Umfang der Beute können
bislang noch keine Angaben gemacht werden. Es entstand Sachschaden.

Kantstraße , Friedhofsgärtnerei Im Tatzeitraum 21.06.2015, 18:00
Uhr bis 25.06.2015, 12:00 Uhr, hebelten unbekannte Täter das Fenster
zur Friedhofsgärtnerei auf und drangen in die Räumlichkeiten ein. Es
wurden Werkzeuge und Gartengeräte entwendet. Der Sachschaden beträgt
mehrere hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in
Hemer (Tel. 9099-0) entgegen.

MK: Krad Kontrollen im Kreisgebiet durchgeführt

Märkischer Kreis  – Krad Kontrollen Die Polizei des
Märkischen Kreises führte auch am vergangenen Wochenende
26.-28.06.2015 wieder verstärkt Krad Kontrollen durch. Hierbei wurden
153 Kräder überprüft. Dabei wurden 62 Geschwindigkeitsverstöße
festgestellt, die für zwei Kradfahrer Fahrverbote zur Folge haben.
Zudem wurden bei weiteren Verstößen noch zehn Verwarnungsgelder
erhoben. An einer Messstelle in Kierspe, an der B 54, wurde ein Krad
innerhalb der 50 er Zone mit 83 Km/ h gemessen und an der
Plettenberger Straße war ein Kradfahrer mit 98/km/h statt der der
erlaubten 70 km/h unterwegs. Die Kradkontrollen werden weiter
fortgeführt.

Dortmund: Fünf maskierte Einbrecher rasen mit gestohlenem Auto in
Rolltor eines Elektrofachmarktes – Polizei sucht dringend Zeugen

Fünf maskierte Einbrecher sind heute Nacht (29.6.) mit einem
gestohlenen Auto in das Rolltor eines Elektrofachmarktes im
Dortmunder Indupark gefahren – die Polizei sucht dringend Zeugen

Ersten Ermittlungen zufolge hatten die Täter um kurz nach 0 Uhr an
der Baldurstraße in Bochum einen schwarzen VW Golf geklaut. Mit
diesem fuhren sie um 3.21 Uhr vor einen Elektrogroßmarkt in der
Wulfshofstraße. Hier setzten sie das Fahrzeug offenbar gezielt
zurück, um schlussendlich mit voller Wucht gegen ein Rolltor zu
fahren. Das stark beschädigte Metallrolltor gewährte den Maskierten
Einlass ins Geschäft. Dort entwendeten die Fünf mehrere Tablets und
Smartphones und ergriffen dann auf noch unbekannte Weise die Flucht.
Den gestohlenen Wagen, ließen die Einbrecher am Tatort zurück. Die
Polizei hat ihn zur Spuren- sowie zur Eigentumssicherung vorerst
einbehalten.

Der Gesamtsachschaden ist derzeit noch nicht bekannt und wird noch
ermittelt.

Wer hat um kurz nach 0 Uhr an der Baldurstraße in Bochum
Verdächtiges gesehen oder gehört? Außerdem sucht die Polizei dringend
Zeugen zu dem Einbruch im Indupark. Wer hat in Tatortnähe verdächtige
Personen gesehen oder auffällige Geräusche gehört? Hinweisgeber
melden sich bitte bei der Dortmunder Kripo unter 0231- 132- 7441.

Wetter: Einbruch in Einfamilienhaus

Wetter  – Terrassentür eingeschlagen und Schränke durchwühlt
Am 28.06.2015, zwischen 09.10 Uhr und 11.05 Uhr, schlagen unbekannte
Täter an einem Einfamilienhaus auf der Karl-Siepmann-Straße eine
Terrassentür ein. Sie betreten das Gebäude und durchwühlen mehrere
Schränke. Ob etwas entwendet wird, ist zurzeit nicht bekannt.

Herdecke: Randale im Stadtteil Kirchende

Herdecke – Mülltonne, Motorroller, Pkw und Garage beschädigt
Am 28.06.2015, zwischen 01.40 Uhr und 01.50 Uhr, soll sich eine
Gruppe von etwa sechs männlichen Jugendlichen im Bereich der Straße
Rostesiepen/Westender Weg/Weg zum Poethen lautstark aufgehalten
haben. Sie beschädigen eine Mülltonne, drei Motorroller, eine Garage
und einen Pkw durch Umwerfen und durch Tritte. Der Gesamtschaden
beträgt etwa 1.200 Euro. Täterbeschreibung: etwa 15 bis 16 Jahren
alt, ca. 160 bis 175 cm groß. Einer von ihnen trägt eine blaue Jacke
und ein Basecap. Die Polizei bittet um Hinweise unter der
Telefonnummer 02335/9166-7000.

Hagen: Räuberischer Nachhause Begleiter

Hagen – Ein unbekannter Täter hat in der Nacht von Sonntag
auf Montag in Höhe der Brinkstraße/ Röntgenstraße einem 16-Jährigen
sein Handy geraubt. Der Jugendliche wollte gegen 01:40 Uhr vom
Bahnhof aus nach Vorhalle gehen, da zu dieser Uhrzeit kein Bus mehr
fährt. Am Bahnhof hat ihn ein Mann angesprochen, der sich mit ihm
unterhielt und ihm folgte. Auf dem Weg hat der Mann den Jugendlichen
aufgefordert, ihm sein Handy zu geben und hat mit diesem auch
mehrfach telefoniert. Als der Vater des 16-Jährigen anrief, gab der
Mann das Telefon zurück. Des Weiteren nahm er sich die Geldbörse des
Jugendlichen, durchsuchte sie und gab sie schließlich ebenfalls
zurück. Der 16-Jährige wurde zudem gezwungen jeden zu grüßen, den der
Mann auch grüßte. Danach forderte der Mann den Jungen auf, mit ihm
ein Stück zurückzugehen und die Abkürzung über den Friedhof zu
nehmen. Aus Angst ließ sich der Jugendliche darauf ein. In Höhe der
Kreuzung Brinkstraße/ Röntgenstraße riss der Täter dem Jugendlichen
dann das Smartphone aus der Hand. Auf die Aufforderung, ihm das Handy
zurückzugeben, reagierte der Mann mit Schubsen und Drohungen, ein
Messer einzusetzen. Danach flüchtete er in Richtung Kochstraße. Das
Handy schaltete er kurz nach dem Raub aus.

Der Mann wird folgendermaßen beschrieben:

– ca. 180-185cm groß
– 20- 30 Jahre alt
– führte eine Umhängetasche mit sich

bekleidet mit:

– einer dunklen Jeans
– rotem Pullover
– Adidas Schuhen
– Fingerring mit Totenkopf
– Armbanduhr

Der Schaden beläuft sich auf rund 500EUR.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 02331/
986 20 66.

Hagen: PKW Spiegel abgetreten

Hagen – In den frühen Morgenstunden des Sonntags kam es in
den Straßen Am Karweg und Dickenbruchstraße zu mehreren
Sachbeschädigungen an Fahrzeugen. Als die Polizei am Sonntagmorgen
zum Tatort in Haspe kam, fanden sie insgesamt zehn beschädigte
Fahrzeuge vor, acht PKW, einen Kleintransporter und ein Motorrad. Das
Motorrad wurde umgeworfen, bei allen Autos waren die Außenspiegel
abgetreten oder abgeschlagen. Zwei Anwohner aus der Dickenbruchstraße
gaben unabhängig voneinander an, dass sie in den frühen Morgenstunden
Jugendliche gehört bzw. wegrennen gesehen hätten. Diese können sie
aber nicht näher beschreiben. Strafanträge wurden gestellt. Die
Polizei bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 02331/ 986 20
66.

Gevelsberg: Zeitungsbotin tätlich angegriffen

Gevelsberg – Täter schlägt und tritt auf sein Opfer ein Am
27.06.2015, gegen 06.20 Uhr, greift eine männliche Person auf der
Hammerstraße/Rosendahler Straße in Höhe einer Gaststätte eine
Zeitungsbotin tätlich an. Der Mann beschimpft die 46-jährige
Gevelsbergerin und schlägt und tritt auf sie ein, wobei die
Geschädigte leicht verletzt und ihre Brille beschädigt wird. Erst als
ein vorbeifahrender Rollerfahrer auf das Geschehen aufmerksam wird
und anhält, lässt der Täter von seinem Opfer ab und flüchtet mit
seinem Begleiter, der die Geschädigte ebenfalls beschimpfte, zu Fuß
in Richtung Haßlinghauser Straße. Täterbeschreibung: Etwa 20 Jahre
alt, ca. 172 cm groß, schlanke Figur, blonde hoch gegelte Haare,
blauen Augen, trägt ein schwarzes Oberteil mit Adidas Schriftzug und
helle Turnschuhe. Sein Begleiter hat kurze braune Haare, eine stabile
Figur und trägt eine Jeanshose. Die Polizei bittet um Hinweise unter
der Telefonnummer 02332/9166-5000.

Gevelsberg: Auseinandersetzung auf Kirmesgelände

Gevelsberg – 38 Jährigen geschlagen und leicht verletzt Am
28.06.2015, gegen 06.50 Uhr, greift eine Gruppe von drei männlichen
Personen auf der Mittelstraße in Höhe des Hauses Nr. 99 einen
38-jährigen Hattinger tätlich an. Sie schlagen ihrem Opfer eine
Holzplanke auf den Kopf und verletzten ihn leicht. Anschließend
lassen die Täter von dem Geschädigten ab und flüchten zu Fuß in
Richtung Elberfelder Straße. Täterbeschreibung: Südländisches
Aussehen, etwa  20 bis 23 Jahre alt. Einer von ihnen hat einen
Dreitagebart und ist bekleidet mit einer blauen Jeanshose, einer
schwarzen Lederjacke und einem Basecap. Die Polizei bittet um
Hinweise unter der Telefonnummer 02332/9166-5000.

Hagen: Handtasche aus PKW geklaut

Hagen – Am Samstagmittag klauten unbekannte Täter die
Handtasche einer 48-Jährigen aus ihrem Auto, das auf dem Vorhaller
Friedhofsparkplatz stand. Die Wermelskirchenerin und ihr 44-jähriger
Mann verließen das Auto gegen 10:30 Uhr für zehn Minuten. Als sie
zurückkamen, bemerkten sie, dass die Scheibe der Beifahrerseite ihres
Chevrolet Cruze eingeschlagen war und die schwarze Lederhandtasche
der 48-Jährigen geklaut wurde. Darin befanden sich ihre Geldbörse mit
Bankkarte, Personalausweis und Führerschein, ihre Haustürschlüssel,
ein Autoschlüssel für den Zweitwagen der Familie, ihr Smartphone,
sowie der Fahrzeugschein. Beute- und Sachschaden betragen zusammen
knapp 600EUR. Die Polizei rät, Handtaschen und Wertgegenstände nicht
sichtbar im Innenraum liegen zu lassen. Zeugen des Diebstahls werden
gebeten sich unter der Rufnummer 02331/ 986 20 66 zu melden.

Gevelsberg: In Gewahrsam genommen

Gevelsberg – Betrunkene greifen Polizeibeamte tätlich an Am
28.06.2015, einmal um 00.10 Uhr und um 17.55 Uhr, nimmt die Polizei
auf der Haßlinghauser Straße und auf der Hundeicker Straße einen
17-jährigen Schwelmer und zwei Gevelsberger im Alter von 20 und 34
Jahren vorläufig fest. Die drei stark alkoholisierten Personen
widersetzen sich den Aufforderungen der Polizeibeamten und greifen
sie tätlich an. Dabei wirft die jüngste Person eine Glasflasche gegen
einen Streifenwagen und beschädigt ihn. Sie werden alle aufgrund
ihres aggressiven und alkoholisierten Zustandes in Gewahrsam genommen
und der Polizeiwache Ennepetal zugeführt. Eine Blutprobenentnahme
wird jeweils angeordnet

Schwerte: Wohnungseinbruch – Täter hebelten Terrassentür auf

Schwerte – Am Samstag (27.06.2015) hebelten unbekannte
Einbrecher zwischen 8.30 Uhr und 20.50 Uhr die Terrassentür eines
Einfamilienhauses an der Letmather Straße auf. Sie durchsuchten das
Haus und entwendeten nach ersten Feststellungen Bargeld. Wer hat
Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in Schwerte unter
der Rufnummer 02304 921 3320 oder 921 0.

Hagen: Wohnmobil geklaut – Urlaub muss neu geplant werden

Hagen – Wehringhausen. Da war der geplante Urlaub pfutsch.
Fast fertig beladen hatte ein 44-jähriger Geschädigter seinen VW-Bus
T 4 am Freitag gegen 20.00 Uhr in der Dömbergstraße abgestellt. Mit
dem als Wohnmobil umgebauten Fahrzeug sollte es am kommenden Samstag
in den Urlaub gehen. Daraus wird nun leider nichts. Denn als der
44-Jährige am Samstag gegen 08.00 Uhr den VW-Bus weiter beladen
wollte, war das Wohnmobil weg. Auffällig an dem weißen Fahrzeug sind
zwei Aufkleber mit schwarzen Blumen im Frontbereich. An dem Wohnmobil
ist außerdem ein Fahrradträger am Heck angebracht. Der VW-Bus hat
einen Wert von rund 6.500 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter
der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

Schwerte: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person – Fahrer stand unter Alkoholeinfluss

Schwerte – Am Sonntag (28.06.2015) fuhr gegen 7.25 Uhr ein
30 jähriger Schwerte auf der Letmather Straße in Richtung Ortsmitte
Ergste. Vor der Kreuzung Mühlendamm verlor in einer Rechtskurve die
Kontrolle über seinen VW Golf und kam nach links von der Fahrbahn ab.
Er prallte zunächst gegen den Bordstein und dann gegen einen
Ampelmasten. Ein Vorderrad wurde abgerissen und schlug gegen eine
Hausfassade. Der Fahrer verletzte sich leicht, benötigte aber keine
ärztliche Behandlung. Der 24 jährige Halter und Beifahrer blieb
unverletzt. Da bei der Unfallaufnahme festgestellt wurde, dass der
Fahrer unter Alkoholeinfluss zu stehen scheint, wurde eine Blutprobe
entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Es entstand ein
Sachschaden von insgesamt etwa 27 500 Euro.
Schwerte:  PKW Diebstahl – VW Golf 4 und Audi A 5 entwendet

Schwerte – In der Zeit von Freitagmorgen (26.06.2015) bis
Sonntag (28.06.2015), 00.30 Uhr, haben unbekannte Täter einen grauen
VW Golf 4, der ohne Zulassung an der Hörder Straße stand, entwendet.
In der Zeit von Samstagabend (27.06.2015) bis Sonntagnachmittag
(28.06.2015) entwendeten Autodiebe einen schwarzen Audi A 5 am
Meinener Weg. An dem PKW waren zur Tatzeit die amtlichen Kennzeichen
UN-TK 2202 angebracht.
Hinweise zu den Diebstählen oder dem Verbleib der Fahrzeuge bitte
an die Polizei in Schwerte unter der Rufnummer 02304 921 3320 oder
921 0.

Dortmund: Polizei ermittelt nach Bränden

Die Dortmunder Polizei ermittelt nach Bränden in der
Hartmannstraße, Minister-Stein-Allee und Martener Straße.
Gebrannt hatte es zuerst um 0.55 Uhr in der Hartmannstraße auf
einem Firmengelände. Dort stand bei Eintreffen der Feuerwehr und
Polizei ein Teil einer Lagerhalle in Brand, ebenso ein Container mit
Holzabfällen neben der Halle. Der Sachschaden ist derzeit noch nicht
bekannt.
Um 1.30 Uhr wurde der Brand auf einem Firmengelände an der
Minister-Stein-Allee in Dortmund-Eving gemeldet. Erste Ermittlungen
ergaben, dass sich ein / mehrere unbekannte Täter offenbar Zutritt zu
dem Gelände des dort ansässigen Reifenunternehmens verschafft und die
dort gelagerten Reifen in Brand gesetzt hatten. Das Feuer griff in
diesem Fall auf insgesamt vier abgestellte Pkw und einen Lkw über,
die ebenfalls vollständig ausbrannten. Drei weitere Pkw in der Nähe
wurden durch Feuer und Hitzeeinwirkung beschädigt, ebenso ein Zaun
und ein Baucontainer. Der Sachschaden hier beläuft sich auf über
35.000 Euro.

Um 4.22 Uhr brannte ein Transporter auf einem Werksgelände an der
Martener Straße. Sachschaden hier: geschätzte 5000,- Euro.

Die Brandursachen in allen drei Fällen sowie ein möglicher
Zusammenhang sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Eine
abschließende Bewertung steht noch aus.

Die Dortmunder Polizei nimmt Hinweise von Zeugen entgegen, die
möglicherweise verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge im Umfeld
der Brände gesehen haben. Bitte melden Sie sich beim
Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0231 – 132 7441.

Schwerte:  Vandale auf frischer Tat erwischt

Schwerte – Heute morgen beobachtete ein Mitarbeiter der
Deutschen Bahn gegen 2.45 Uhr, wie eine männliche Person aus einer
Gruppe junger Leute eine Flasche gegen die Verglasung einer
Werbetafel an einer Bushaltestelle  am Bahnhof warf. Der Mitarbeiter
informierte die Polizei und zeigte den Beamten den Täter. Dieser
ergriff zwar das Hasenpanier, konnte aber durch die eingesetzten
Beamten nach kurzer Flucht zu Fuß gestellt und gefesselt werden.
Hierbei stieß der alkoholisierte 19jährige Schwerter Beleidigungen
gegen einen der Beamten aus. Er wurde zur Verhinderung weiterer
Straftaten und Ausnüchterung in polizeiliches Gewahrsam genommen.
Der Sachschaden wird auf 250 Euro geschätzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s