In der ambulanten Sterbebegleitung erfolgreich weitergebildet

Fot: Diakonie Hagen
Fot: Diakonie Hagen

Breckerfeld/ Hagen. Über ein Jahr lang haben sich ehrenamtliche Engagierte in der ambulanten Sterbebegleitung weitergebildet. Sie haben den Vertiefungskurs nach dem so genannten „Celler Modell“ absolviert, den der ambulante Hospizdienst DA-SEIN der Diakonie Mark-Ruhr angeboten hat.
Die Ausbildung nach dem „Celler-Modell“ befähigt zur Begleitung Schwerstkranker und Sterbender. Im Rahmen eines Gottesdienst in der Evangelischen Dorfkirche Zurstraße haben die erfolgreichen Teilnehmenden jetzt ihre Zertifikate erhalten und den Abschluss des Kurses gemeinsam mit den Ehrenamtlichen von DA-SEIN im Rahmen eines Empfangs und Sommerfests am Mittwochabend (24. Juni) gefeiert.
Am Zertifizierungskurs erfolgreich teilgenommen haben: Inci Atay, Monika Bischoping, Sabine Busch, Ursel Calvi, Sabine Eggemann, Hanna Fischer, Dieter Gebehenne, Elisabeth Hämer, Katrin Hennes-Dietrich, Birgit Kröger, Hildegard Kurz-Pansch, Angelika Marsch, Isolde Römer, Marleen Ryschka, Siegrid Terbeck, Carsten Schippang, Stefanie Schmitz und Anke Urban.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s